Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Finchen68

Wund????

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Ich habe gerade bei Bruno gesehen, dass er in den Leisten ein wenig Wund ist (Gerötet und kleine leichte Risse).

Kann man es mit Wundschutzcreme und/oder Puder für Babys behandeln?

Danke für eure Hilfe.

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hatte ich bei unserer Kleinen neulich auch. Ich habe 5 Arnika-Globulies (Arnika D6) in ein wenig Wasser aufgelöst und mit einem Wattepad aufgesaugt. Alles damit abgetupft 2x am Tag.

2 Tage und alles war wieder gut.

Tipp kam von unserem Apotheker.

Wund und Heilsalbe hab ich auch schon mal drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heilsalbe? Bepanthen?

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Bepanthen kannst du ruhig drauf tun, hilft bestimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum Globulis auflösen und nicht die Arnika Urtinktur nehmen. Ist einfacher und kostet weniger, wobei anstelle von Arnika auch Calendula genommen werden kann.

Bepanthen würde ich nicht nehmen, da Hunde das schon mal ablecken. Ich würde auch hier zu Calendulasalbe/Creme raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall kein Puder,wird bei Menschen auch nicht mehr verwendet.Würde auch eventuell Bepanthen nehmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Warum Globulis auflösen und nicht die Arnika Urtinktur nehmen. Ist einfacher und kostet weniger, wobei anstelle von Arnika auch Calendula genommen werden kann.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37792&goto=696589

Tinktur hatte ich gerade nicht greifbar und Globulies noch aus meiner Apotheke vorrätig. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Bepanthen habe ich mir nur gedacht, dass irgendein Medikament drin ist, was nicht so gut ist wegen ablecken.

Ich habe ihm erstmal mit einer Wundschutzcreme (Für zarte Babypopöchen) eingecremt. (Hatte ich noch). Danach kamen mir halt Zweifel ob es richtig war.

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hol Dir Calendula oder Hamamelissalbe. Ist genauso gut und schonender (auch für den Magen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf jeden Fall kein Puder,wird bei Menschen auch nicht mehr verwendet.Würde auch eventuell Bepanthen nehmen
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37792&goto=696591

Richtig nimm bitte kein Puder. Die Penaten Creme ist auch ganz gut. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gebrochener Zeh, Hinterlauf, Verband ab, wund, bisschen dick

      Halli Hallo :-)    Mein kleiner Schatz Bowser (Dogge-Dobermann-mix, heute auf den Tag genau 20 Wochen alt), hat sich vor 14 Tagen eine Zehe am Linken Hinterlauf gebrochen. Ich bin sofort mit ihm in die Klinik, Röntgen lassen, glatter Durchbruch, nichts verschoben, also musste nichts gerichtet werden. Fleißig dreimal Verband wechseln gewesen, zuletzt am Freitag, und heute durfte ich ihn dann entfernen und kommenden Freitag nochmal hin zum Nachröntgen. Er läuft rund, belastet gut. Aber irgendwie finde ich das die Pfote "matschig" aussieht und dick auf jeden Fall.... ist das normal? Augenscheinlich hat er keinerlei Schmerzen mehr, stellt sich auch ohne Probleme auf die Hinterbeine (der Lümmel, was er natürlich nicht soll)   Liebe Grüße Yvonne 

      in Hundekrankheiten

    • Er leckt sich die Pfoten wund :/

      Hallo. Gestern hatte Jack begonnen sich an den Pfoten zu lecken. Über Nacht hat er es sich auf beiden Seiten wund/aufgeleckt. (Ich meine diesen "Knubbel"-sorry, weiß den Begriff nicht-über der Wolfskralle. Kann das ein Hinweis auf eine Unverträglichkeit sein? Und was soll ich machen, er will da ständig ran.. Kann ich Ringelblume drauf schmieren und ein Verband drum machen, damit er die Creme nicht gleich abschleckt? (Ist eine selbstgemachte Ringelblume mit Kamille und nichts unnatürliches) Oder (weiß aber nicht ob ich noch was davon da habe) Jodcreme.. Vielen Dank (War mir unsicher wo ich das Thema hinpacken soll, also falls ich hier falsch bin dann grad bescheid geben )

      in BARF - Rohfütterung

    • Hündin leckt sich wund

      Hallo Liebe Forenmitglieder, ich verzweifle langsam was meine Hündin angeht... sie leckt sich seit einiger Zeit am Bauch und vor allem um die Scheide herum wund. Bei einem Besuch in der Tierklinik wurden Flöhe auf ihr entdeckt. Gegen diese wurde sie dann behandelt, es gab ein Spot On das gegen Flöhe hilft und eine Milbenart die sich lt. Tierärztin gerne in dem Bereich "einnistet" Die Tierärztin ging jetzt von einer Flohspeichelallergie bzw. eine Allergie gegen diese Milben aus. Zu Hause wurden alle Betten und Decken der Hunde gewaschen! Zusätzlich fing ich mit einer Ausschlussdiät an... es gab frisches Pferdefleisch und Kartoffeln da die TÄ meinte dass sie evtl. auf ihr Futter reagiert. Sie bekommt Josera Festival seit ihrer Kastration, wir meinen dass das Lecken damit angefangen hat, aber 100%tig kann ich es nicht sagen da es schleichend kam.. Nach zwei Wochen sah die Haut wieder super aus aber aufgehört hat es nicht ganz, zusätzlich fing sie jetzt damit an sich an den Pfoten zu knabbern Das Lecken am Bauch wissen wir während unserer Anwesenheit zu verhindern bzw. sie macht es einfach nicht wenn wir da sind. Verlassen wir den Raum sehen wir sie permanent über das Handy (Videoüberwachung) so konnten wir ihr das verbieten. Lassen wir sie aber ganz alleine geht sie natürlich wieder dran. Die Ausschlussdiät habe ich dann erst einmal sein gelassen da es eh kaum eine Besserung gab. Jetzt weiß ich immernoch nicht was sie jetzt hat =/ Ich habe einen Dermatologen bei uns in der Nähe gefunden, alledings ist das Geld etwas knapp bei und daher will ich da nicht auch wieder Geld "aus dem Fenster werfen" falls er mir auch nichts genaues sagen kann =( Ich habe schon oft nach ähnlichen Fällen gegoogelt aber nichts gefunden. Klar ist eine Ferndiagnose nicht möglich, aber vielleicht hat hier jemand soetwas schon einmal bei einer Hündin beobachtet? Hier ein Bild:

      in Hundekrankheiten

    • Mein Hund hat sich wund gebissen

      Hallo, ich habe bei Daisy gerade eine wunde Stelle entdeckt. Etwa 5 qcm groß, das Fell ist weg, die Haut gereizt und etwas Blut ist zu sehen. Es sieht aus wie eine Schürfwunde. Sie hat sich an der Stelle ab und zu durch Beißen gekratzt, auf jeden Fall war das Fell dort Gestern nass und verklebt. Kann ich da jetzt selbst irgendwas tun, wenigstens bis der Tierarzt öffnet? Irgendwas draufschmieren und verbinden?

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe: mein Hund kratzt sich wund

      Ich habe soeben beinen 15wochigen welpen gebadet mit mildem teebaumshampoo wegen Flöhe...Er hat Flöhe und zuerst hab ich ihn mit Frontlinecombo behandelt. Aber die Flöhe hat er immer noch (er erhielt die Dosis vor 10 Tage). Dank Shampoo, scheinen die Flöhe nun weg. Jetzt hab ich aber beim baden und kämmen mit Schrecken festgestellt, dass der Unterbauch und Ohren voller Pusteln (Ausschlag) sind und er sich an den Backen und an den "Ellenbogen" wund gekratzt hat...Bereits beim Züchter hatte er eine wunde Stelle am Hals. Es schien vom Halsband zu sein und verschwand auch wieder...Er kratzt sich ständig und ich mach mir Sorgen....Tierarzt ist Morgen...Ach ja. sein Fell hat immer süsslich gerochen (hat sich gebessert)....Und wichtig noch: vor ein paar Tagen hab ich die Pusteln bereits gesehen, dachte aber es sei vom Rangeln mit den anderen Hunden weil es nicht so schlimm war....Also ist es keine Allergie von Shampoo... Bin geknickt:Oo

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.