Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
wehdellia

Rüde oder Hündin?

Empfohlene Beiträge

mein mann und ich haben immer Rüden gehabt, ausser einmal eine Dalmatinerhündin.

Wir holen uns Anfang November eine 8 Wochen junge Antikdogge, die am 04 0der 05.09.2009 geboren wird.

Nun stehen wir zwischen der Entscheidung Rüde oder Hündin. Wir haben gehört von verschiedenen Seiten, dass Hündinnen etwas zickiger sein sollen, habt Ihr andere Erfahrungen. Es wäre lieb von Euch ein paar Meinungen zu hören, denn ich bin nicht ganz abgeneigt von Hündinnen, ausser dass die Läufugkeit da ist.

Liebe Grüße Lia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde jederzeit wieder einen Rüden nehmen. Die Läufigkeit stelle ich mir sehr stressig vor. Und die Hündinnen die ich kenne sind in der Tat zickiger als meine Rüden. Aber--- das wird wohl auch an der Erziehung liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass ist in erster Linie eine Frage der eigenen Vorliebe ;)

Ich bevorzuge Rüden, weil die oft tatsächlich weniger zickig sind und weil sie halt nicht läufig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bevorzuge Hündinen, weil ich es einfach angenehmer finde, mit denen spazieren zu gehen.

Sie hauen nicht ab, wenn sie was *läufiges* in der Nase haben.

ich muss dazu sagen, dass der schuss auch nachhinten losgehen kann und du eine 'Zicke bekommst, dass aber mit Erziehung wieder weggeht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke, dass ist in erster Linie eine Frage der eigenen Vorliebe ;)

Ich bevorzuge Rüden, weil die oft tatsächlich weniger zickig sind und weil sie halt nicht läufig werden.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37823&goto=697283

richtig, eigene Vorlieben spielen da mit; nach unserem Sheltierüden hatten wir eine Schäferhündin und jetzt einen Border Collierüden.

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal gelesen, dass Menschen die beruflich und privat besser mit Frauen können mit einer Hündin besser bedient sind und umgekehrt. Aber ob das stimmt?

Ich habe/ hatte überwiegend Hündinnen und fand eine Läufigkeit nie als belastend. Hallo? Mich sperrt man ja auch nicht in den Kuhstall, nur weil ich bisserl hormonell missgestimmt bin :D:D Nein im ernst, es war immer total unproblematisch.

Über Rüden kann ich aber auch nichts schlechtes sagen :D

Guckt doch mal, wir hatten dieses Thema mal ganz ausführlich, ist aber schon ein bisserl her. Da gab es viele Erfahrungen pro und kontra Rüde/Hündin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kenne mich mit diesem Forum noch nicht so aus, wie kann ich hier nach diesem Beiträgen such Pro und contra Hündin Rüde?

LG Lia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bevorzuge Hündinnen, weil sie zickig sind und läufig werden. :Oo

Nein so jetzt natürlich nicht. Ich hatte noch keinen Rüden, die Mädels haben es mir immer mehr angetan, aber ich kann mir auch vorstellen irgendwann mal einen Rüden zu haben.

Die Wahl des richtigen Hundes würde ich jetzt nicht unbedintg am Geschlecht festmachen, es sei denn es sind bereits andere Hunde im Haus. Da muss man natürlich auch ein bißchen kucken wie die Hunde zusammen passen.

Ich würd mir die Kleinen ankucken und dann den Welpen nehmen zu dem mein Bauch mir rät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lia: Hier sind einige Suchergebnisse :)

Anyanka: Ich meinte doch nicht, dass alle Hündinnen zickig sind :zunge:

Aber läufig werden sie halt nunmal :D

Da hab ich keine Lust drauf. Und weil ich gegen Kastrationen aus Bequemlichkeit bin bleibt nur der Rüde übrig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich komme privat und "beruflich"(in der Schule :D) viel viel besser mit Jungs aus, aber in der Tierwelt haben es mir die Mädels immer viel mehr angetan und ich komme besser mit ihnen klar. Habe zu denen immer eine gewisse "innere Verbundeheit", zu den männlichen Vierbeinern allerdings nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin abspritzen

      Ich brauche nochmal eure Hilfe.  Ich habe schon im Ärgerthread geschrieben muss mich aber noch korrigieren und sagen, dass sie wohl sicher gedeckt wurde. Mein Sonntag ist echt versaut.    Hier die Frage: Wie funktioniert das Abspritzen? Ich hab jetzt verschiedene Dinge gelesen. Mehrere Spritzen an bestimmten Tagen. Je früher desto besser oder doch erst später? Dann hat jemand gesagt, dass auch eine Tablette geht, wenn es ganz früh ist? Muss ich den Notdienst irre machen oder bis m

      in Gesundheit

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Leistenbruch bei älterer Hündin

      Hallo zusammen, wir haben unsere Mozda nun im dritten Jahr und eigentlich geht es ihr ganz gut. Mittlerweile wird sie ca 12 Jahre alt sein (Tierschutzhündin aus der Tötungsstation) und wir genießen unser Leben so gut es geht. Da sie weder Kontakt mit anderen Hunden sucht oder wünscht, nicht spielt und wegen ihrer Blind/und Schwerhörigkeit fast nur an der Leine läuft, darf sie durch hohes Gras laufen. Da sie ein Jack Russel ist, verschwindet sie fast im Gras, aber das ist nun mal ihre g

      in Hunde im Alter

    • Tierheim Manresa: NORD, 2 Jahre, Podenco-Mix - eine sehr aktive Hündin

      NORD: Podenco-Mix, Hündin, geb.: Mai 2017, Gewicht: 15 kg, Höhe: 50 cm   NORD wurde von ihrem Besitzer im Tierheim abgegeben. Sie war ihm einfach zu aktiv und konnte ihr nicht die Aufmerksamkeit geben, die die hübsche Hündin braucht. NORD zeigte sich anfangs sehr misstrauisch und ängstlich allen fremden Menschen gegenüber. Auch jetzt versucht sie diese von ihrem Zwinger mit Bellen fernzuhalten. Geht man dann aber in ihren Zwinger rein, so ist es egal, ob man ihr fremd ist oder nic

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: HANNAH, 5 Jahre, Foxterrier-Mix - eine sehr freundliche Hündin

      HANNAH: Foxterrier-Mix-Hündin , Geb.: November 2013 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 49 cm   HANNAH wurde zusammen mit AIKA gefunden und auf Grund ihres Aussehens und Verhaltens gehen wir davon aus, dass auch sie schon längere Zeit auf sich allein gestellt war. HANNAH ist eine ruhige, schüchterne und unterwürfige Hündin, die erst einmal Zeit braucht um Vertrauen fassen und zu zeigen, welch ein liebevoller, treuer Schatz sie doch ist. Sie hat Angst vor allem Unbekannten und zeigt dann

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.