Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Elenya

Tag der Offenen Tür auf dem Eifelhof Frankenau!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Willkommen zum Tag der Offenen Tür!

Wann: am Sonntag, 30. August 2009

von 13.00 bis 18:00 Uhr

Wo: Eifelhof Frankenau

Gnadenhof des Tierschutzvereins Bonn und Umgebung

Gemeinnützige GmbH

53506 Heckenbach

Es erwarten Sie:

- Unsere Tiere

- Verschiedene Infostände ( Tierschutzprojekt Ungarn e.V. , Kreatürliche Gesundheit für Tiere - Tierheilphysiotherapie Annette Rodewald, hundeplus (Hundepension, Hundeschule, Hundebäckerei) )

- ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm (unter anderem ab 15.00 Uhr Dog-Dancing mit Hunden der Hundefreunde Rheinbach, einer Tombola mit den verschiedensten Gewinnen, eine Blumentombola und unser reich bestückter Flohmarkt)

Auch für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen, Salaten, einer Gemüsepfanne, Reibekuchen, Grillsachen und Getränken bestens besorgt.

Alle Zweibeiner, groß und klein, mit oder ohne Hund, sind herzlich Willkommen!

Der Erlös der Veranstaltung kommt vollständig den Tieren auf dem Eifelhof zugute.

Weitere Infos über den Eifelhof Frankenau finden Sie auch auf unserer Homepage:

www.eifelhof-frankenau.de

Vllt möchte ja jemand aus der Umgebung vorbei kommen? Wir würden uns freuen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegbeschreibung aus Richtung Bonn

Über die A 565 oder die A 61 zum Autobahnkreuz Meckenheim

Von dort auf der B 257 in Richtung Altenahr

dem Verlauf der Bundesstraße über die Ortsumgehung Altenahr Richtung Adenau folgen

in Ahrbrück vor dem Biker-Treff links abbiegen auf die L 85 Richtung Ramersbach

nach 12 km hinter Oberheckenbach liegt auf der rechten Seite der Eifelhof Frankenau

Wegbeschreibung aus Richtung Koblenz/Andernach

Über A 61 zur Ausfahrt "Wehr"

Weiter auf der B 412 Richtung Nürburgring/Adenau bis Kempenich

Dort rechts Richtung Ahrbrück über Cassel

In Nieder Heckenbach rechts nach Bad Neuenahr - Ahrweiler

nach 2 km Eifelhof auf der rechten Seite

Wegbeschreibung aus Richtung Sinzig/Breisig

Über Bad Neuenahr nach Königsfeld

Weiter nach Ramersbach

Dort Richtung Ahrbrück abbiegen

Dem Verlauf folgen bis zum Eifelhof

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Berner Sennenhund verlässt nicht mehr das Haus, hat Angst vor Gras, Wald, offenen Flächen

      Hallo zusammen, ich hoffe, die Rubrik einigermassen richtig ausgewählt zu haben, würde eher zu Verhaltensstörung passen aber sowas habe ich nicht gefunden. Mein Berner Sennenhund Char ist 5,5 Jahre alt. Seit Dezember letztes Jahres kastriert hat seit 3 Monaten richtige Panik, rauszugehen, das Haus zu verlassen, aufs Gras zu gehen etc. Die erste Alarmmeldung kam am 12 November: ich war auf Dienstreise, mein MAnn hat mich angerufen: Char wollte am Abend nicht rausgehen...????? und da fing es an...Als ich wieder zu HAuse war, ging er mit mir raus aber es hat ihm offensichtlich keine Freude mehr bereitet. ER lief mit dem SChwanz nach unten und so als ob er sich klein machen wollte, unbemerkbar, KOpf ganz parallel zum Boden und sprang manchmal vom gras weg als hÄtte ihn jemand gestochen oder wenn ich mit einem Menschen vergleichen würde - wie ein Mensch in Filmen wegläuft wenn auf ihn aus mehreren Ecken geschossen wird...so ein jammerliches Bild machte mein normalerweise ruhiger stolzer Berner. Manchmal sprang er so auf gerade beim MArkieren und so hatte ich den Eindruck, dass das eben mit Pinkeln und MArkieren zu tun hat. Die ersten Untersuchungen haben nur etwas vergrösserete Prostata gezeigt und da er da schon früher Probleme hatte, wurde es beschlossen, ihnzu kastrieren. Die drei-vier TAge nach der OP waren ganz wie früher, Char war zwar etwas daneben aber nichts von Angst, ging wieder auf Rasen und jagte sogar mal wieder ein TIerchen im Wald. NAch 4 Tagen war es allerdings vorbei und das GAnze hat sich sowas von verschlimmert.... Im JAnuar erledigte er schon seine GeschÄfte im HAus....obwohl die Tür in den GArten ofenstand Alle Untersuchungen zeigten nichts....Der einzige, der was wohl gefunden hat war Tamme HAnken, der meinte, der HUnd hat Probleme mit Pfoten, Zehen, daher Schmerzen beim Laufen, daher lÄuft er nur auf dem Asphalt und nicht auf dem RAsen oder Feldwegen... Er hat dem Char an diesen Problemzonen alles eingerenkt und meinte, in 2 TAgen haben wir einen neuen Hund. DAs geschah aber nicht. Negativ beurteilen wÜrde ich unseren Besuch trotzdem nicht, weil ich doch das Gefühl habe, dass Char leichter lÄuft, so "federnd" wie früher. Obwohl halopieren und so richtig laufen ist immer noch nicht der FAll, aber es liegt eher an seiner ANgst, weil er nur an der Leine läuft, sonst klebt er fest an meinem Bein wenn ich ihn loslasse. Wir haben beschlossen CT zu machen und so waren wir letzten Donnerstag in Braunschweig. LAut CT ist wieder nichts was solche Symptome provozieren würde....aber nach der Narkose hatten wir WIEDER 3 TAGE EINEN VÖLLIG NORMALEN HUND! Obwohl diese NArkose gar nicht so intensiv war wie bei OP im Dezember. Also irgendwelche Zentren beeinflusst anscheinend die NArkose bei CHar und blendet diese Angstquellen aus. Jetzt ist die Woche rum und die Probleme sind wieder in voller Grösse da. CHar muss richtig rausgezogen werden, damit er sein GeschÄft (aber wiederum nur auf dem Asphalt) erledigt. Wer hat schon sowas erlebt? Wie kann man das in den Griff bekommen? Bin für jede Empfehlung, HIlfe und Motivation dankbar.

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Der Eifelhof braucht eure Hilfe!

      Hallo ihr lieben! Weil auf euch immer so super verlass ist, wende ich mich auch hiermit mal an euch. Wie einige ja wissen, habe ich die letzten Jahre auf einem Gnadenhof+Tierheim gearbeitet. Leider haben wir ein weit verbreitetes Problem: Während die kleinen süßen unkomplizierten Tiere alle schnell ein neues zu Hause finden, gibt es Tiere, die einfach niemand sieht. Alle gehen an ihnen vorbei. Mal weil sie sich ängstlich versteckt halten, mal weil der süße Welpe im Nebenzwinger alle Blicke auf sich gezogen hat. Wir wollen eben jenen Tieren nun helfen, die hier schon so lange übersehen werden! Deswegen habe ich den Auftrag bekommen für unsere Sorgenkinder eine Facebook Seite zu erstellen, um auch einmal die Übersehenen in den Vordergrund zu rücken. Seit heute ist meine Seite nun online, und ich könnte nun jede Hilfe gebrauchen! Wer bei Facebook ist, kann die Seite gerne teilen und vllt mal einen Blick auf unsere Sorgenkinder werfen! Nach all der Zeit haben sie es mehr als verdient im Mittelpunkt zu stehen! Hier die Facebook Seite, und schonmal tausend Dank im Vorraus! https://www.facebook.com/pages/Die-Sorgenkinder-vom-Eifelhof/469882813053009

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Hündin hat einen offenen Ballen

      hallo zusammen, wir haben angefangen mit unseren Hunden nun auf asphalt gassie zu gehen,aber nun hat unsere dicke einen offenen ballen(schon rot) was kann ich da nur machen? wir sind sonst immer auf feldwegen gegangen oder viel im wald aber durch den umzug gibt es nur noch einen wald und viele strassen. kann es sein das die ballen sich erst daran gewöhnen müssen oder was ist mit ihren ballen? lieben dank natalie+bienchen u.sammy

      in Gesundheit

    • Kater hat offenen Ballen

      Hallo ich habe ende Juli bemerkt das mein Kater (Freigänger) ständig an sein Ballen blutet (ständig Blut auf den Fliesen beim laufen). Und es ist noch nicht besser geworden. Es sieht aus als wäre der Ballen Kreisförmig ausgeschnitten und man sieht das Fleisch was eigentlich drunter ist. Die andere Pfote fängte jetzt auch schon an. Woher kommt sowas? Es kann doch nicht sein das auf einmal der Ballen verschwindet. Gruß

      in Andere Tiere

    • Tag der offenen Tür bei Physiotherapeutin Claudia Brunner

      [lh] Veranstalter: Claudia Brunner Anschrift: Winzinger Straße 40. 67433 Neustadt Kontaktinfo: Datum: 4.8.2012 Beginn: Preis: Anmeldeschluss: Website: [/lh]Weitere Informationen: Heute am 4.8.2012 ist Tag der offenen Tür bei der Hundephysiotherapeutin Claudia Brunner in der Winzinger Str. 40 in 67433 Neustadt. Programmauszug: Claudia Brunner Tierphysiotherapie + Hundeschwimmen - Physiotherapie für Hunde und Katzen - bei orthopädischen Beschwerden - bei neurologischen Erkrankungen - bei Muskelproblemen - vor und nach Operationen Hundeschwimmen (ganzjährig) - als Teil der Behandlung - für Welpengruppen - für wasserscheue und ängstliche Hunde - zum Konditions und Muskelaufbau. Termine nach Telefonischer Vereinbarung: 06321/9964138 01578/6763129

      in Seminare & Termine


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.