Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle easy in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ratzfatz weiter

Hundeforum Der Hund
anja79

Mein Hund bricht Teil II :-(

Empfohlene Beiträge

So, nachdem nun einige Tage Ruhe war, ging es heute wieder

richtig los. Bansho hat heute schon 7 mal gebrochen, natürlich erst

wieder zum abend hin. Er findet gar keine Ruhe, schläft nicht, wandert

hin und her. Also an einen Magen-Darm-Infekt glaube ich nun wirklich

nicht mehr. Habe die Diät eingehalten, sogar noch einen Tag länger als

der Tierarzt mir empfohlen hat. Was mir nun tolal Sorgen macht, als er sich

vorhin erbrach, kam es wie eine Fundäne, so schwallartig und alles war

dunkel rot oder braun, das konnte ich nicht richtig erkennen. Könnte das

Blut gewesen sein?????? ?!?

Lg Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du Sch***!

Du bist hoffentlich sofort in die Tierklinik gefahren...

Wenn man/hund viel erbricht, platzt da schon mal ein Gefäß und es kommt etwas Blut - aber ein Schwall klingt mir eher nach was Schlimmeren.

Oh Mann! Ich drück euch die Daumen - das klingt echt nicht gut!

Bitte, laß ne Magenspiegelung machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oweia, das hört sich wirklich nicht gut an.

Wie war der Rest der Nacht und wie geht es ihm heute Morgen?

Ich wünsche gute Besserung. :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

erstmal gute Besserung.

Ich glaube nicht dass das braune zwangsläufig Blut war.

Manchmal ist das so braun wenn unsere Fellnasen brechen und der Magen

ist leer (so gallemäßig..dunkelbraun, rostbraun aber nicht wie Blut).

Was hat der Tierarzt denn alles untersucht?

Du fährst ja sicher heute morgen direkt wieder hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die restliche Nacht ging so. Er war sehr unruhig.

Und ich habe so gut wie gar nicht geschlafen.

Mein Tierarzt hat eine Gemeinschaftspraxis und ich war zuerst bei ihm,

er hat ein Röntgenbild gemacht und dann um eine zweite Meinung einzuholen bei

seiner Kollegin. Da musste ich ihm ja dieses Kontrastmittel geben und sie hat am

nächsten Tag wieder an Hand eines Röntgenbildes geschaut ob ein Darmverschluss

vorliegt. Das war nicht der Fall. Er bekam nochmal Antibiotika gespritzt was 3 Tage

ausreichen sollte (bis Sonntag). Die entgültige Diagnose hieß dann, es sei wohl ein

heftiger Darminfekt, aber das kann doch nicht sein :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh - gut, daß ihr die Nacht überstnden habt.

Ich mochte eben fast nicht lesen, weil ich echt nen Grusel hatte....

Ruf da doch gleich wenigstens mal an und frag nach, was das jetzt schon wieder sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, muss ich eh machen.

Es ist mir echt ein Rätsel. Versteh das ganze nicht mehr.

Vor allem ist er ja noch so jung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

in die TK und auf den Kopf stellen lassen, bei so jungen Hunden kann ein schwerer Infekt tödlich sein! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt???? Oh Gott................ Ich suche gerade die Telefonnr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

ich möchte dir keine Angst machen, aber das kann bei einem jungen Hund lebensbedrohlich werden.

Geh mal lieber in die Tierklinik, besser ist das! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.