Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Gwenni

Knochenfütterung

Empfohlene Beiträge

Mein Mann und ich sind am Überlegen, ob wir eventuell Barfen oder Teilbarfen.

Wenn ihr teilbarft, füttert ihr dann auch Knochen? Muss man jeden Tag Knochen geben oder kann man die wöchentliche Knochenmenge auch auf weniger Mahlzeiten verteilen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere so gut wie keine Knochen, die können bei zu viel ganz schön zu Verstopfungen führen, aber auch z.B.zu Verletzungen (Röhrenknochen).

Trautchen und die Fellgetiere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In normalen Mengen kein Problem. Ich gebe zwei bis dreimal die Woche Knochen. Entweder vom Lamm, vom Kalb, gerne auch mal eine Hühnerkarkasse (natürlich keine ganze).

Ich teilbarfe auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Heidi: Kriegt dann Felix ansonsten einfach ne Portion die zu 75% aus Fleisch und 25% Obst, Gemüse etc. besteht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Junghund ist mit einem guten Jahr kein Junghund mehr.

Ich gebe, wegen Gewichstproblemen momentan 50:50 Fleisch und Gemüse (auch mal Obst).

Ich gebe nicht so oft Knochen wie empfohlen. Am liebsten gebe ich Kalbsschwänze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe nicht so oft Knochen wie empfohlen. Am liebsten gebe ich Kalbsschwänze.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37837&goto=697693

Wo kriegst du das Zeug denn her?? Hier aus der Gegend irgendwo oder aus den unendlichen Weiten des I - Net´s??

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Hunde vertragen Knochenfütterung eher besser, wenn es dazu rohes Fleisch gibt. Wenn du keine Knochen findest, an denen noch Fleisch dran hängt, kann man vorher etwas Fleisch geben und wenn das aufgegessen wurde, den Knochen hinterher.

Seitdem ich das so mache, gibt es bei uns keinen Kalkkot mehr.

Viele Grüße,

Linda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit ich auf die tägliche Knochenmenge komme, müsste ich immer irgendwas auseinanderhacken. Da habe ich mir überlegt, ob es dann halt nicht nur 2-3 mal in der Woche Knochen gibt und dann eben doppelt so viel wie normal oder eben nur die einfache Menge, wenn das dann nicht zu wenig wäre wegen dem Calciumbedarf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Damit ich auf die tägliche Knochenmenge komme, müsste ich immer irgendwas auseinanderhacken. Da habe ich mir überlegt, ob es dann halt nicht nur 2-3 mal in der Woche Knochen gibt und dann eben doppelt so viel wie normal oder eben nur die einfache Menge, wenn das dann nicht zu wenig wäre wegen dem Calciumbedarf.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37837&goto=697725

Das ist doch nun wirklich keine Arbeit :)

Ich hab nen 6 Kilo- Floh und es gibt wirklich sehr günstige Sägevarianten im Baumarkt.

Geflügelknochen müssen gar nicht zersägt werden, mein Küchenmesser schafft die auch oder aber du bestellst eben RFK, die mengenmäßig besser passen, zb Hühnerklein.

ABer jeden zweiten Tag Calcium ist auch noch in Ordnung, allerdings muss es dann wirklich die doppelte Menge sein.

Es nützt nichts, mal so mal so etwas Calcium dem Futter beizumengen oder hier und da mal nur irgendeinen Knochen.

Der Schuss kann nach hinten los gehen.

Am gesündesten ist es natürlich, sofern keine Erkrankungen vorliegen, wenn der Hund jeden Tag bedarfsgerecht Knochen bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.