Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bonnie

Begegnung mit anderen Hunden an der Leine

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein Aussie Welpe ist jetzt 11 Wochen alt. Wir sind viel unterwegs und treffen dabei natürlich auch andere Hunde.

In der Hundeschule hat man gesagt, daß man Hunde an der Leine nicht zusammenlassen sollte. Ich weiss jetzt nicht mehr genau warum, hat wohl was damit zu tun, dass sie an der Leine zerren würden und damit eine Aggression entwickeln könnzen. Vielleicht kann mir das hier jemand genauer erläutern?

Wenn wir anderen frei laufenden Hunden begegnen soll ich mich schützend vor meinen Welpen stellen (der dann frech zwischen meinen Beinen durch will).

Die anderen Hundebesitzer reagieren mit totalem Unveständnis - leider. Von "lass sie doch, die tut doch nix!" bis dahin, dass der andere Hund an der Leine auch noch an meinen rangeführt wird, ist wirklich alles dabei.

Wie soll ich mich denn verhalten? Ich möchte gerne, dass mein Hund gut erzogen ist. Er muss später auch an seinem Platz liegen und darf nicht mit anderen Hunden spielen, wenn ich das nicht möchte.

Ist es ok, wenn ich so konsequent darauf bestehe, dass mein Hund keinen Hundekontakt hat, wenn er an der Leine ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Bei uns ist es auch so:

Hunde an der Leine begrüßen sich nicht und spielen nicht.

Finde ich sehr sinnvoll, da ich diese Verhedderungsaktionen nicht grad angenehm finde und nie weiss, wie die Hunde reagieren, wenn sie mal verheddet sind. Außerdem möchte ich nicht, das mein Hund "das Ziehen" lernt - denn normal ziehen Hunde nicht von Anfang an, sie lernen es irgendwann von uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt sehr plausibel, was Deine Hundeschule sagt und ich handhabe das auch so, Paule darf an der Leine nicht zu anderen Hunden und hat vernuenftig an meiner Seite vorbei zu laufen. Bei einem Welpen wuerde ich sowieso nur gezielte Sozialkontakte zulassen - zum einen, gibt es den Welpenschutz nicht und traumatische Erlebnisse können sehr prägend sein. Leider trifft man immer wieder auf HH, die es nicht respektieren, dass man einen angeleinten Hund hat und keinen Kontakt wuenscht, da musst Du deutlich mit dem anderen HH sprechen - ich finde das auch verantwortungslos, bei Paule weiß ich, dass er auch mal "ueber die Stränge schlagen kann" mit Welpen - ist ein 2-jähriger Ruede - zu Welpen lasse ich ihn einfach nicht. Also - setz Dich durch.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die anderen Hundebesitzer reagieren mit totalem Unveständnis - leider. Von "lass sie doch, die tut doch nix!" bis dahin, dass der andere Hund an der Leine auch noch an meinen rangeführt wird, ist wirklich alles dabei.

Lass Dir da nicht reinreden . Es ist Dein Welpe und Du bestimmst, wann und mit wem er Kontakt haben soll. Es könnte ihn schon auch überfordern, wenn er mit soooo vielen Hunden in seinem jungen Alter schon konfrontiert wird. Insofern stimmt es, das dass zu Problemverhalten beitragen kann, wenn er an der Leine Kontakte hat.

Bei manchen Leute hilft nur, das man sehr deutlich wird und sagt, das Du keinen Kontakt an der Leine möchtest, egal wie sehr der andere der Meinung ist, das dass kein Problem ist. So ein Verhalten ist völlig unmöglich, das braucht man nicht tolerieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

das ist mir heute Nachmittag auch pasiert,

wir waren mit unserem Welpe 13 wochen ein bischen am Weiher bei uns,

wir übten gerade ein bsichen, da kam ein Kampfhund ohne leine angerannt, (nix gegen alle kamphunde, nur öfters was mit den Besitzern )

mein Mann nahm unsere kleine sofort auf den arm , der hund kam sofort auf meinen >mann zugelaufen , kannst du deinen hund bitte an die leine nehmen,

der pöpelt wir machen das falsch man soll die hunde dann nicht auf den arm nehmen.

ich mischte mich ein und sagte das er seinen hund wegnehmen sollte,

der Hund hörte gar nicht lief seinem herrchen immer weg.

zum glück lief der und dann ganz woanderst hin....

das war so ein junger er sagte noch das sein hund gesund sei und noch nicht mal geimpft sei und lauter solche sachen..

der hund der tut mir leid :???

naja bin mal gespannt was da noch so kommt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Hund auch nicht auf den Arm nehmen, denn das ist nicht nur für Euch gefährlich - es macht den Kleinen umso interessanter. Außerdem lernt Euer Hund dann, der andere stellt eine Gefahr da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.