Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sherry

Spaziergang im Wald: Fressen eure Hunde auch Blaubeeren, Kronsbeeren, Himbeeren?

Empfohlene Beiträge

Frag doch mal im Dialekte-Thread nach :D

Ich hab mich übrigens auch gefragt, was das ist- nie gehört ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe mal gegoogel müssten Preiselbeeren sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig, ist ein anderer Name für Preiselbeeren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

meine würden, dürfen aber nicht! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weintrauben und Mandeln werden gerne mal gekostet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:no: Um Himmelswillen - das könnte ja auch nur ansatzweise gesund sein, das frisst ein echter Jäger nicht!

Bären - ja ;)

Beeren - never ever

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Weintrauben und Mandeln werden gerne mal gekostet

Bitte weder Mandeln noch Weintrauben füttern ! Mandeln enthalten Blausäureverbindungen die ein Hund nicht abbauen kann. Das Zeug reichert sich an bis der Hund ernste körperliche Probleme bis hin zu Vergiftungs-Erscheinungen bekommt.

Das gleiche gilt leider auch für Weintrauben. In der Schale und den Kernen ist eine Blausäure-Verbindung enthalten die für Hunde tödlich sein kann. 12,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht des Hundes sind tödlich. Das wäre bei meiner Tweety gerade eine kleine Hand voll ...

Tweety frisst gerne Obst und/oder Gemüse. Sie hat sich auch schon direkt vom Busch bedient.

VG, Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Weintrauben und Mandeln werden gerne mal gekostet

Bitte weder Mandeln noch Weintrauben füttern ! Mandeln enthalten Blausäureverbindungen die ein Hund nicht abbauen kann. Das Zeug reichert sich an bis der Hund ernste körperliche Probleme bis hin zu Vergiftungs-Erscheinungen bekommt.

Das gleiche gilt leider auch für Weintrauben. In der Schale und den Kernen ist eine Blausäure-Verbindung enthalten die für Hunde tödlich sein kann. 12,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht des Hundes sind tödlich. Das wäre bei meiner Tweety gerade eine kleine Hand voll ...

Tweety frisst gerne Obst und/oder Gemüse. Sie hat sich auch schon direkt vom Busch bedient.

VG, Holger
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37844&goto=698487

Hast du ne verlässliche Quelle?

Ich habe erst kürzlich mit einer befreundeten Tierärztin gesprochen (promoviert gerade und kommt frisch von der Uni) und sie meinte, das noch keine wissenschaftlich fundierten Beweise bestehen, ob nun Weintrauben giftig sind. Füttern muss es ja keiner, aber man muss auch nicht in Panik verfallen, wenn Hundi mal ne Beere erwischt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber sicher hab ich da weitere Informationen :

Weintrauben und Rosinen sind giftig für Hunde

(animal / Marburg, 1.12.04) Unabhängig voneinander warnen jetzt das amerikanische Animal Poisons Control Center (ASPCA) und das britische Institut Veterinary Poisons Information vor Weintrauben. Auffällig oft haben Hunde nach dem Verzehr von Weintrauben schwere Symptome von Vergiftung gezeigt: Magenkrämpfe, Erbrechen und Durchfall. In einigen Fällen trat sogar Nierenversagen auf. Die Tierärzte der Institute vermuten, dass Rosinen sogar noch gefährlicher für Hunde sein können, da sie den giftigen Stoff konzentrierter enthalten.

Bei der Analyse dieser Daten stießen die Forscher auf merkwürdige Vergiftungen bei 19 Hunden (zehn in den USA und neun in Großbritannien). Alle Hunde hatten unterschiedlich große Mengen an Weintrauben oder Rosinen gefressen - Leckereien, die man eigentlich als harmlos einstufen würde. Die Trauben gehörten unterschiedlichen Sorten an und waren weder mit Spritzmitteln noch anderen chemischen Mitteln oder Schwermetallen übermäßig belastet. Die Symptome der Hunde glichen sich: Einige Stunden nach dem Verzehr der Früchte erbrachen sich die Tiere und wurden appetitlos. Durchfall und Bauchschmerzen stellten sich bei einigen Hunden ein. Nach 24 Stunden zeigten die am schwersten betroffenen Hunde die Symptome eines Nierenversagens. Sie wurden sehr ruhig bis lethargisch und konnten kein oder nur noch wenig Wasser lassen.

Bei Blutuntersuchungen stellten die behandelnden Tierärzte neben dramatisch erhöhten Nierenwerten auch eine Hyperkalzämie (zu viel Kalzium im Blut) fest. Von den zehn amerikanischen Hunden überlebten nur fünf Tiere.

Bei Verdacht auf eine Weintraubenvergiftung sollten Sie mit Ihrem Hund schnellstmöglichst zu einem Tierarzt gehen, um dem Nierenversagen vorzubeugen. Eventuell kann das Gift im Darm mit Aktivkohle gebunden werden. Bei schweren Vergiftungen sollte der Hund vom Tierarzt stationär aufgenommen und mindestens 48 Stunden lang unter Kontrolle der Blutwerte mit Infusionen versorgt werden.

Auch die Dosis, die den Weintraubengenuss zum Gift für den Hund macht, ist noch nicht bekannt. Die amerikanischen Forscher schätzen, dass umgerechnet 11,6 Gramm (g) Trauben pro Kilogramm (kg) Körpergewicht des Hundes zu Vergiftungserscheinungen führen können (also bei einem 20 kg schweren Hund rund 232 g Trauben). In Großbritannien ermittelten die Wissenschaftler, dass etwa 14 g Rosinen/kg Hund zu einem Todesfall bei einem Labrador Retriever geführt haben.

Wichtig ist, die Hunde nicht erst auf den Geschmack zu bringen, damit sie sich nicht selbst bedienen.

Quelle: Deutsches Grünes Kreuz e.V.

Ich habe auch noch die originalen Ergebnisse der amerikanischen Studie. Leider habe ich dazu keine Erlaubniss der Veröffentlichung. Außerdem ist der Text in einem (für mich, obwohl ich ganz gut englisch spreche) sehr schwer lesbaren Wissenschafts-Englisch.

Giftig sind übrigens auch Weintrauben ! Und zwar schon bei wesentlich geringerer Menge !

VG, Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Junkersfrau

Hallo Monika und Blaze,

Kronsbeeren sind Preiselbeeren. Mundartlich werden die Preiselbeeren hier auch Kronsbeeren genannt. Du weißt schon, die kleinen roten Beeren, die ein wenig herb schmecken und die man z.B. bei Wildgerichten gern in einen halbierten Pfirsich füllt.

Ich sehe schon - Blaze wäre ein guter Kumpan für Alf, unsere Hunde sind halt sehr ernährungsbewusst!

LG, Sherry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Spaziergang bei den verrückten Belgiern

      Da das Wetter mittlerweile wieder zu längeren Spaziergängen einläd (und meine Mädels jetzt fast mit den Läufigkeiten durch sind), wollte ich fragen, ob immer noch jemand Interesse daran hätte hier bei uns in der Gegend ( https://www.polar-chat.de/hunde/topic/109980-neustart/ ) gemeinsam spazieren zu gehen. Hier spaziert man nicht unbedingt soooo weit aber es gibt Seen, Wald, Wiesen, Sand, die Niers und freundliche Hunde.  "Hier" wäre PLZ 475** (genaueres gerne wenn wirklich Interesse best

      in Spaziergänge & Treffen

    • Fressen vom/am Tisch

      Betteln wird als schlechte Angewohnheit völlig überbewertet....

      in Plauderecke

    • Spaziergang Köln Wahn/Wahner Heide, 08.09.2019

      Ich hab vor morgen nach Wahn zu fahren und von da aus den Kölnpfad Richtung Rhein lang zu gehen. Vielleicht hat ja jemand Lust spontan mitzukommen.

      in Spaziergänge & Treffen

    • Spaziergang vs. Garten

      Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren, ersetzt ein Garten auch nur einen einzigen Spaziergang?   Nur mal so als Beispiel: ich war heute Nachmittag so ca. 1,5 bis 2 Stunden spazieren, danach habe ich mich in meine Arbeitsklamotten geschmissen und bin mit den Hunden wieder in den Garten. Während ich gemäht, gebuddelt, geräumt und gerödelt habe, haben die Hunde gespielt, gepennt, Löcher gegraben, Knochen geknabbert. Als ich dann nach 3,5 Stunden fertig war und sie fragte

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Spaziergang und Spielen zwischen Münster und Osnabrück?

      Hey ihr! Wär hätte den vielleicht mal Lust irgendwo zwischen Münster und Osnabrück mit uns spazieren zu gehen? Ronja ist verträglich, mag alle Hunde ist manchmal am Anfang aber etwas zurückhaltend... Also, wer mag?

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.