Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Ist das üblich in Hundeschulen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

eine Freundin hat mir was erzählt. Dazu brauche ich Eure Meinung.

Sie geht in eine Hundeschule. Dort macht sie einen Kurs, ähnlich der Begleithundeprüfung. Sie ist dort aber momentan recht unzufrieden weil ein Mann den Kurs übernommen hat, der vor ein paar Monaten auch den Kurs belegt und abgeschlossen hat. Sie findet, dass sein Fachwissen nicht ausreichend ist.

Jetzt meine Frage. Ist es üblich, dass Teilnehmer, die erst vor kurzem einen Kurs belegt und abgeschlossen haben, Kurse in Hundeschulen leiten dürfen? Kommt das häufig vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wirklich Hundeschule oder eher Hundeplatz?

Da kommt soetwas durchaus häufiger vor

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hundeschule.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenn ich auch nicht.

In meiner Hundeschule wurden extra 2 Teilnehmer, die schon seit 2 Jahren dort sind, dafür ausgebildet.

Aber Kurs besuchen und abschließen und dann selber leiten :no:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte vor einem Jahr wegen Willow hier im Umfeld nochmal Hundeschulen abgeklappert und bin da auf eine Hundeschule gestoßen, wo die "Ausbilderin" gerade mal 22 Jahre alt war und selber ihren ersten Hund hat. Also die super Erfahrung mit der Ausbildung von Hunden :wall:

Aber eine angemeldete Hundeschule führen will. Von einem Cattle Dog hatte sie noch nie gehört und war mit dem Temperament von Willow direkt völlig überfordert.

Aber sie hat genügend zulauf- gibt genügend Dumme, die drauf reinfallen.

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch bestimmt preiswert. Die Leute kosten nix, ausser vielleicht einen oder zwei Kurse umsonst, sind gebauchpinselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nix preiswert. Die nimmt richtig gepfefferte Preise für ihren Unterricht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Preiswert für die Hundeschule. Brauchen für die Leutchen nix bezahlen, ausser vielleicht kostenlose Mitgliedschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich halte ja von diesen "Hundeschulen" überhaupt nichts.

Ich empfehle dir, geht auf einen Hundeplatz. z.B. vom SV, die gibt es eigentlich in jedem noch so kleinem Ort.

Da muss man auch keine grossen Gebühren zahlen oder sonstiges.

natürlich kann man der Ortsgruppe beitreten, kostet glaub ich 30 euro im jahr oder man kommt halt zu den übungsstunden 1-2 mal die woche,manchmal sinds auch mehr,wie man halt möchte und bezahlt 2 euro ins sparschwein.

so ist es bei uns auf dem sv platz.

und diese zwei euro kommen meistens der jugendgruppe zugute.

es gibt zwar nicht so oft einzelstunden,bei bedarf schon, aber wenn mehrere hunde auf dem platz sind, lernt dein hund auch, sich bei ablenkung auf dich zu konzentrieren.

lieben gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zwei Hundeschulen, zwei Welten

      So, nun habe ich doch mal meinen inneren Schweinehund überwunden und mit Leon zwei Probestündchen in zwei unterschiedlichen Hundeschulen gemacht. ich hatte ja bis jetzt die Maxime, dass mir an den Hund kein Trainer rankommt. Allerdings habe ich schon gemerkt, dass der Leon unheimlich gerne und schnell lernt und Dinge auch ausgesprochen gerne macht. Dann gehen wir immer mit so einem netten Hundemenschen im Wald spazieren, der in einem Verein ist, und mir vorgeschwärmt hat, wie schön es dort ist.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeschulen/Welpenschulen

      Hallo ihr Lieben,   wir hatten ja jetzt öfter mal wieder das Thema Welpenschule/Hundeschule. Ich hatte mir mit meinem jetzigen Nachwuchs ja auch wieder ein paar angeguckt und bin wieder zu dem Schluss gekommen dass wir das lassen... es waren die üblichen Dinge die mir nicht gefallen haben, zu große Gruppen, zu wenig Eingriff, keine passende Konstellation... Was mir aber auch wieder aufgefallen ist, ist dass es in den Kursen keine Struktur gab was Lerninhalte betraf. In der Beschreibung im Ine

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bericht über Hundeschulen...

      ..u.a. Anne Krüger bei der Arbeit gefilmt.   Vielleicht interessant für den einen oder anderen.      http://www.spiegel.tv/filme/hundeschule-profi-training/

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Berufsverbot für Hundeschulen?

      http://www.dogs-magazin.de/aktuelles/erlaubnispflicht-hundetrainer-sachkunde-131671.html Wer hat davon gehört und wer ist betroffen....bei mir im Ort leider alle Hunde Schulen.... Ab Januar Berufsverbot, wer den test besteht darf seinen job weiter machen....

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Impfvoraussetzungen bei Vereinen, Hundeschulen

      Hi, mir ist es heute zum ersten Mal passiert, dass ich bei einem Verein abgelehnt wurde, weil vorrausgesetzt wird, dass der Hund mindestens alle 12 Monate geimpft wird, was ich arg für übertrieben halte und mir daher einen anderen Verein suchen werde. Wie sieht das bei anderen Vereinen und Hundeschulen aus? Sonst hatte ich nie Probleme mit alten Impfungen. Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Gruss

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.