Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rocknrebell

Calming Signals, wir sind in der Pupertät! (Achtung lang)

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben.....

Hab mich lang nicht zu Wort gemeldet (private Gründe-viel Stress) aber nun sind wir wieder da.

Inzwischen ist Maja größer geworden und scheinbar haben wir nun auch endlich die Pupertät erreicht. Ich weiß, damals habt Ihr ees mir gesagt,sie wird alles vergessen,worüber ich so stolz war, aber genau das ist eingetreten.Seit einigen Wochen geht bei uns gar nix mehr.Kein alleine lassen zu Hause wenn ich arbeite.Nach 10 Min werden direkt die Tapeten von den Wänden gefressen,weil ich alles andere wie Schuhe und Kabel nun Top Sicher gemacht habe.

In die Küche kann ich sie gar nicht mehr lassen,weil sie die Mülleimer leert und in der Wohnung verteilt.Sitz,Platz,Fuss funktioniert überhaupt nicht mehr. Jedesmal wenn ein Komando kommt schmeisst sie sich auf den Rücken. Hab mir dann das Buch Calming Signals besorgt um sie besser zu verstehen.Dabei hab ich rausgefunden das sie eigentlich den ganzen Tag permanent Beschwichtigt. Sie kommt wie gewohnt raus, wir laufen, sie kriegt denk und Such spiele, HUndeschule,Kontakt mit anderen Hunden....

Ich bin total entnervt und mitlerweile mit dem Latein am Ende. Mal ne Situation : KOmm ich in die Küche weil sie wieder den Mülleimer durchsucht und ich sag nur"Was ist das denn?" duckt sie sich sofort,haut mit der Rute auf den Boden und legt sich auf den Rücken. Sie weiß das sie was falsch gemacht hat, ich komm nicht mal dazu sie auf Ihren Platz zu schicken weil sie einfach auf den Rücken liegen bleibt und für keinerlei Komandos mehr zugänglich ist.

Sag ich Platz dreht sie sich in der Sitzposition solange um Ihre eigene Achse und dreht den Kopf hin und her in der Hoffnung sie muss es dann nicht machen. Verlange ich dann dennoch Platz von Ihr macht sie nicht Platz sondern dreht sich auf den Rücken.Ich also nochmal "Aufauf" damit sie wieder hoch kommt.Nochmal das ganze von vorne.Das geht dann solange bis sie sich gar nicht mehr rührt und ich total genervt bin.

Ausgelassen und zufrieden ist sie nur wenn wir draußen sind und spielen,also joggen,ballspiele,suchfährten aber sobald ich versuche mit Ihr zu üben,da alles eingeübte scheinbar nicht mehr funktioniert beschwichtigt sie pausenlos in der hoffnung sie muss es nicht machen. Ich bin von lauter Beschwiechtigung schon so sauer das ich fast schon keine lust mehr habe mit Ihr zu üben. Aber alles was vorher saß wie ne Eins ist total abhanden gekommen....

Hat jemand von Euch einen Rat wie wir unsere Kommunikationsbrücke wieder überqueren können?

Grüßli Yve und Maja jetzt 5 Monate alt (knapp6)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Dranbleiben, mit viel Geduld und Liebe, Gutes loben, anderes übersehen....es ist ein Baby!!!! Von einem Kleinkind das einmal aufs Töpfchen geht erwartet man auch nicht das es sauber ist! Verstehste??? Laaaaaangsam...und lieb bleiben, nicht entnervt sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab schon mal dran gedacht mit dem Klickern anzufangen...Weil meine Stimmlage sich natürlich schwankend verändert wenn beim 10ten versuch die Ohren immer noch auf durchzug stehen...Wäre das ne Lösung? Weil da wäre das Lob ja immer gleichbleibend...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass Dich nicht beeindrucken ;) , ich weiss einfacher gesagt, als getan. :D

Aber wenn Du mit ihr übst, ignoriere ihr "Rumgeblödel", lasse Dich nicht auf

die Spielchen ein, setze konsequent die Übung fort.

Ich würde ihr im Moment nur leichte Aufgaben stellen und nur kurze Übungseinheiten

machen, diese sollten aber auch ausgeführt werden.

Das Buch Calming Signals ist zwar gut, aber man darf dort auch nicht alles

für bare Münze nehmen. Höre ein wenig mehr auf Dein Bauchgefühl, wie Du Dich

in diesem Momenten verhälst.

Nur Mut, diese Zeit geht auch vorbei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...lach...jetzt wird das wieder eine Clickerdiskussion....es gibt welche die schwören drauf und es gibt Clickergegner...muß jeder für sich ausprobieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Clicker war ja nur ne Idee. Weil ich denke das sie mich zum schluss vielleicht einfach beschwichtigt weil ich schon genervt bin. Aber ich bin ja genervt weil sie dauernd beschwichtigt. hab schon versucht sie nachzuäffen.Selbst über die Lippen geleckt,den kopf gedreht,geblinzelt bis hin zum bogen anschleichen oder im Gras scheinbar was ganz wichtiges suchen. Sie versteh das, das merke ich, dann wird sie gleich ganz wild und denkt supi alles bestens jetzt kann ich toben. Will ich ihr vermitteln alles ok,brauchst kein stress zu haben um die Übungen fortzusetzen geht das spielo von vorne los.... Bis hin zur totalen ignoranz.... Bin etwas erschöpft, weil ich mich frage was es denn pausenlos zu beschwichtigen gibt und was zum Kukuk Ihr so einen Stress verursacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich fürchte da brauchst du noch was Langmut! das verhalten was du beschreibst scheint bei dem alter "normal" zu sein. Ich vermute das legt sich. Unser Junghund ist fast 9 Monate, die letzten Monate hat er auch viel Blödsinn gemacht, und einiges kaput gemacht. mittlerweile zeigt sich die Tendenz zur besserung. Im Moment ist der "Schuh-durch-die-Gegend-schlepp-Phase" dran, die "in ärmel-beißen-phase" ist so gut wie überwunden, die "sofa-zerleg-Phase" vergangenheit, noch holt er gerne Papier aus dem Papierkorb und zerreißt es genüßlich.

Ich vermute auch bei dier wirds noch ein Jahr dauern bis du einen Erwachsenen Hund hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Evtl. bereitet ihr ja das Stress was Du in Deinem ersten Beitrag geschrieben hast

(priv. Gründe, viel Stress). Wenn sich etwas in eurem näheren Umfeld geändert hat

kann das ein Grund dafür sein.

Unsere Fußhupe ist für so was auch sehr zugänglich. Es reicht aus wenn meine Frau

und ich mal ein wenig lauter Diskutieren ( noch nicht einmal Streiten ) und er fühlt

sich sofort unwohl, verlässt seinen Platz und beginnt zu beschwichtigen.

LG, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wie hast du denn die Signale aufgebaut?

Clickern finde ich ne tolle Idee. :) Ich bin ein absoluter Clickerfan.

LG Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja im Moment muss ich ein Medikament nehmen das erbeliche Nebenwirkungen wie viel Kopfschmerzen,Lichtempfindlichkeit ectr. auslöst.Die Kinder sind in den ferien auch mehr als nur anstrengend und alles in allem bin ich im moment nicht so gelassen und geduldig wie sonst. Ich glaube in der Tat das das Umfeld im Moment nicht so gelungen ist,weil auch die Kids häufiger streiten, und der hund deswegen auch gestresst ist. daher versuche ich schon Öfters mit Ihr alleine raus zu gehen spiele zu machen und sie positiv aufzubauen. Das alles ist sehr kräftezerrend, weil ich auch arbeite und alleinerziehend bin und den ganzen Tag zehn mal durchorganisiere, damit alle zufrieden sind...

Ich kann nur hoffen das es bald wieder besser wird weil keinem damit geholfen ist wenn alles nur noch unter zwang (durchsetzen der Kommandos) und im nachhinein ohne Spaß verläuft

Aber danke fürs zu hören/lesen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.