Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kazu

Welcher Hund ist der richtige für mich?

Empfohlene Beiträge

War der Briard nicht auch mal nen Hütehund?

Der hat aber ziemlich viel Fell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein sehr schwieriger, sehr sensibler Hütehund. Fällt, finde ich, auch raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hansini Ich denk es gibt keine Anfängerhunde und dann fällt doch dieser und jener raus, weil zu sensibel und so? Versteh ich nicht.

Den Tibet kannste Scheren! Aber du willst ihn ja Draußen haben, da braucht er schon Pelz. Und ein Spitz hat auch ziemliches Fell find ich. Aber gut für Draußen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Hunde, die einen anderen Anspruch haben. Das hat nix mit Anfänger zu tun. Border, Aussies, Briards sind sehr schwierige Hunde, die einen anderen Auslastungsbedarf haben als beispielsweise der Großspitz.

Ein kleiner Hund wie der Tibet für Draussen? Würde ich nicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ICH würde eh keinen Hund ganz Draußen haben wollen.

Aber ich kenne Tibets die gerne Draußen arbeiten und Fell haben sie auch und

sie sind nicht so anspruchsvoll wie bsp. ein Aussie. Ich kenne auch keine Tibeter

der so "irre" wird, wie bsp-weise ein Border oder Aussie, wenn er unterfordert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne auch nur tolle Tibet Terrier. Einen Hund draussen halten? Nee. würde ich auch nicht wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fiel grade noch ne Rasse auf die eben kurz erwähnt wurde. Was haltet ihr von einem Eurasier?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu dem kann ich nicht viel sagen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Rasse ist total egal. Es gibt bei jeder Hunderasse Hunde mit Jagdtrieb oder Unverträglichkeit mit anderen Tieren.

Mein Mini Bulli versteht sich zum Beispiel super mit Enten, Tauben, Hasen und den Raaben aus unserem Park. Die fliegen uns teilweise im park hinterher, wenn sie uns sehen. Man sagt ja sonst, dass Terrier nicht so geeignet für andere kleine Tiere sind, aber das kann ich nicht bestätigen. Kenne auch viele andere Bullibesitzer, deren Hunde mit katzen und sonstigen Tieren friedlich zusammenleben. Im Gegenteil ist es so, dass wenn der Bulli erst einmal kappiert hat, dass die anderen Tiere zur Familie gehören, man kaum einen verläßlicheren Babysitter für seine Viecher finden wird.

Geh doch am besten ins Tierheim und erkundige Dich über das Verhalten/ Wesen der einzelnen Tiere.

Gruß

Konstantin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von nem Eurasier würd ich abraten- zu viel Jagdtrieb.

Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, hab ich spontan auch an einen Wolfsspitz gedacht. Die haben einen Jagdtrieb, der gegen null geht ;)

Ein Schäferhund wäre auch geeignet.

Schäfer jagen meist nur kleine Tiere, die sie nicht kennen! Aber als Hofhund würden sie Enten usw. in Ruhe lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der richtige Umgang mit Assistenzhunden in der Öffentlichkeit

      Nach meinem heutigen Erlebnis (im Plauderthread steht es) habe ich wirklich lange darüber gegrübelt wie man am besten Blindenführhunde, Assistenzhunde, ...  ,die einen anderen Menschen begleiten und sich  im öffentlichen Raum befinden, begegnen soll.  Wie soll man reagieren wenn andere Menschen das "Bitte nicht beachten, ich arbeite." zwar lesen, aber dennoch Kontakt zum Hund aufnehmen oder ihn anderweitig bedrängen/beeinflussen? Hingehen und was sagen? Mache ich die Situation für den Hund

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Welcher Hütehund ist der richtige für mich?

      Hallo ich hoffe hier kann mir jemand helfen:) Ich wohne noch zur Zeit in einer kleinen Wohnung mit meinem Freund und 2 kleinen Hunde 1Spitz 1 1/2 Jahre und ein Chihuahua 14 Jahre. Wir kaufen uns nun ein Hof und ich hätte dann wenn alles fertig ist gerne eine großen Hund der so zusagen Haus und Hof beschützt. Ich bin mir bei der Rasse allerdings noch sehr unschlüssig. Ich habe nun schon viel über die Cane Corso gelesen bin mir da aber auch noch nicht sicher ob ich mir das

      in Hüte- & Treibhunde

    • Abgabealter bei Welpen - wann ist der richtige Zeitpunkt?

      Aus einem anderen Thread ist diese Thematik entstanden.   Die dazu gehörigen Beiträge kopiere ich hier rein.   Sollte ich einen post übersehen haben einfach den betreffenden post per Meldebutton melden und einen kurzen Kommentar dazu, dass er hier eingefügt werden soll.  Ihr könnt auch selber kopieren, dann ist es aber nicht in der zeitlichen Abfolge, wie es in dem Ursprungsthread war.                    

      in Hundewelpen

    • erster Hund - richtige Lebenssituation?

      Hallo! Mein Partner und ich haben vor, uns nächstes Jahr einen Hund (Havaneser) anzuschaffen. Ich würde euch gerne im Überblick unsere Lebenssituation vorstellen und eure Meinungen dazu hören. Immerhin ist das eine Entscheidung, die dich einen großen Teil deines Lebens begleitet und das sollte ja vorher gut überlegt sein.   Also: Zwecks Anschaffung ist zu sagen, dass wir bald in eine große Erdgeschoss-Wohnung mit Garten ziehen. Wenn wir uns einen Welpen holen, werden wir es so timen,

      in Der erste Hund

    • Immer wieder Durchfall - keine richtige Hilfe

      Guten morgen ihr lieben,  ich brauche euren Rat oder vielleicht hat sogar jemand gute Tipps für mich. Es geht um meine 9 Monate alte Hündin. Sie ist ein Malteser-Pudelmix. Wir hatten sie damals bei einem privaten Züchter geholt. Von Anfang an hatte Amy leider Probleme mit der Verdauung. Wir sind natürlich ziemlich zügig zum TA gefahren, allerdings meinte er nur, daß sei nicht weiter schlimm sie bekommt eine Wurmkur und gut ist. Leider trat der Durchfall trotzdem noch gehäuft auf, zusätzlich hatt

      in Hundekrankheiten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.