Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
_Viviiii_

Schlaganfall?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

vorhin habe ich bemerkt, dass mein Hund (ein Terrier, Rasse kann ich nicht genauer sagen, etwa 12 Jahre alt) anfing zu zittern und verkrampft wirkte, d.h. er mochte sich nicht bewegen und etwas schien mit seinem rechtem Hinterbein nicht zu stimmen...

Jetzt bewegt er sich zwar wieder, aber liegt die meißte Zeit irgendwo und sieht nicht wirklich gesund aus.

Ich habe mich gleich im Internet informiert und bin u.a. auch auf das Thema 'Schlaganfall' gekommen.

Nachdem ich dort unter Anzeichen gelesen habe; dass ein Zeichen dafür sein kann, Lähmerscheinungen an Vorder-oder Hinterbeinen und, dass sich die Tiere mit der Schnauze an Gegenständen abstützen, um hoch zu kommen. Das ist zwar diesmal nicht passiert, aber er hatte es schon mal, dass er sich mit der Schnauze abgestoßen hat, stark gezittert hat und beim Laufen zur Seite umgekippt ist.

Ich würde am liebsten mit ihm zum Tierarzt fahren, aber leider besitze ich noch nicht einen Führerschein und meine Eltern halten es nicht für Nötig zum Tierarzt zu fahren..

Ich mache mir schon Sorgen, zumal das nicht das erste Mal war und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, was es sein könnte..

LG

Vivi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Bekannten oder Verwanten?

Das hört sich garnicht gut an! :(

Warum halten deine Eltern es bitte nicht für nötig zum Tierarzt zu fahren?!

Es kann was schlimmes sein und dann? :(

Gute Besserung deinem Kleinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Vivi,

lass es abklären. Mein Chicco hatte letztes Jahr im Oktober beim Gassigehen auch einen Schlaganfall - brach zusammen - Hinterläufe haben gezittert und er konnte nicht mehr selber aufstehen - ausserdem hat er gegrummelt. Und lasst ihn gleich ein geriatrisches Blutbild machen.

Wünsche Euch alles Gute und ich drück ganz fest die Daumen.

liebe Grüsse

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

sollte dein Hund wirklich einen Schlaganfall bekommen haben ist es wichtig, ihn ganz schnell mit Medikamenten zu versorgen. Bitte versuch deine Eltern zu überreden oder sonst jemanden zu suchen, der dich zu Tierarzt bringt. Leider kann man keine Ferndiagnose stellen, so dass ich dir sonst nicht wirklich weiterhelfen kann. Viel Glück und Gute Besserung für dein Hundi.

LG sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für euren schnellen Antworten.

Ich werde es versuchen, aber sie sind der Meinung das liegt am Alter und an Hüftbeschwerden..

naja, ich bin da nicht ganz so von überzeugt.

Mal sehen, wie sich das entwickelt.. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

"mal sehen wie es sich entwickelt?" - nee, das geht ja mal garnicht.

Wenn du alt genug bist hier zu posten und im Internet zu surfen, dann kannst du dich auch bei deinen Eltern durchsetzen oder sonst wo jemanden auftreiben, der dich mit dem Hund zum Tierarzt bringt.

Zeige meinetwegen deinen Eltern die Beiträge auf deine Frage oder was auch immer. Aber setze Himmel und Hölle in Bewegung, dass der Hund Tierärztlich versorgt wird

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du mich falsch verstanden, ich meinte nicht, wie sich das mit meinem Hund entwickelt, sondern ob ich meine Eltern noch dazu kriege oder ob ich eine andere Lösung finden muss..

Naja, jetzt sind sie endlich mit dem Hund zum Tierarzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da hast du mich falsch verstanden, ich meinte nicht, wie sich das mit meinem Hund entwickelt, sondern ob ich meine Eltern noch dazu kriege oder ob ich eine andere Lösung finden muss..

Naja, jetzt sind sie endlich mit dem Hund zum Tierarzt!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=37978&goto=701441

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

da bin ich aber froh, dass du deine Eltern doch überzeugen konntest.

Ich drücke die Daumen, dass dem Hund geholfen werden kann

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Hört sich an wie ein Schlaganfall, aber zum Glück sind deine Eltern ja mit dem Hund zum Tierarzt.

Kann dir aus meiner Erfahrung nur erzählen das mein Charly im März einen Schlaganfall bekommen hatte.

Charly hatte es nicht verkraftet das sein Freund Barny gestorben war, nach einer Woche nach Barnys Tod viel Charly plötzlich um krampfte und seid dem hat er sein linkes Hinterbein gelähmt, er kommt wieder super damit klar haben ihn ein Hunderollstuhl geholt und eine neue Freundin, seit dem lebt er wieder auf.

Charly ist im Mai 18 Jahre alt geworden, er bekommt für sein Herzchen Tabletten und Wassertabletten damit sich kein Wasser auf der Lunge ansammeln kann.

Kopf hoch das wird schon siehst ja an meinem Charly

LG Heike

Nica und Opi Charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.