Jump to content
Hundeforum Der Hund
_Viviiii_

Schlaganfall?

Empfohlene Beiträge

Ürks O.o

Ich bin gespannt ob die Eltern auch so reagieren wen es sie selber trifft. Unglaublich O.o

Hatte Jessy selber erst vor einigen Wochen, warten geht da ja mal gaaar nicht..Der Hund braucht schnellstmöglich medis, Schlaganfälle können auf alles gehen, Sehfähigkeit, Hörfähigkeit, Denkleistung, Motorik... bei einem Lebewesen wird kein Schlaganfall vergessen...gehirnzellen sterben unweigerlich ab, ein zweiter schlaganfall geht dann meist nicht mehr so glimpflich aus. das muß auf alle fälle vermieden werden. Jessy hatte gleich nen doppelten gott sei dank beide leichter natur sodas sie nach einigen wochen wieder halbwegs die alte ist. Ich trainiere das gehirn, allerdings bin ich mir nicht so sicher ob nicht ihre Augen und die Ohren etwas gelitten haben da sie leichter zu verwirren ist und noch schlechter hört als vorher schon. Bitte bitte zum Tierarzt O.o

(beide male äußersten sich durch plötzliches aufgeregtes "aufspringen", rechtsseitiger starker schwäche (beim stärkeren mal gegen den kasten gefallen), verkriechen unter dem Tisch und zittern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Hallo,

was hat denn der Tierarzt gesagt? Wie geht es deiner Fellnase? Ganz dolle die Daumen drück.

Wär schön wenn du mal ein Feedback gibst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Notfall hättest du auch mit dem Taxi fahren können! Ich weis ist nicht grade billig, aber wäre ne Möglichkeit! :kuss:

Ich drücke ganz doll die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

öhm seh grad der hund ist schon beim Tierarzt gewesen. *am kopf kratz* hatte ich den beitrag stundenlang offen und hab erst dann geantwortet?? *hust* wenn ja dann sry =)

Wie gehts dem wuffelrauz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure ganzen Antworten.

Der letzte 'Anfall' war zum Glück kein Schlaganfall, allerdings konnte der Tierarzt nicht sagen, ob das davor Anzeichen für ein Schlaganfall waren..

Jetzt kriegt er aber Medikamente und es geht ihm mittlerweile auch wieder besser.. :)

Ich hoffe, dass sowas nicht nochmal passiert & nochmal danke an alle, die so schnell geantwortet haben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein hund ist bereits 15 jahre alt u hatte auch einen schlaganfall...er bekommt jetz tabletten für die durchblutung...aber verkrampft ist er an den hinterbeinen trotzdem...

die ganzen probleme haben erst angefangen, als ich ihn im maul operieren hab lassen..dort hatte er in der backe einen tumor oder so was und das hat geeitert u auch gestunken..fressen wollte er auch nicht mehr..und dann hab ich mich für die op entschieden..seitdem stimmt seine koordinierung nicht mehr, ist total verkrampft u verwirrt...ich bin mir momentan nicht sicher, ob ich das so weiter machen sollte oder ob ich ihn lieber erlöse..die letzte nacht war ganz schlimm...da hat er aus dem maul geblutet und mir die ganze wohnung eingesaut...das is richtig gelaufen..er hat ganz stark geschnauft und hat sich auch ein paar mal übergeben(nur blut)..er war richtig kapputt u ich total verzweifelt..war auch gleich beim arzt, der hat mir etwas stärkere tabletten gegeben...aber ist das denn ein leben für einen hund??will doch nur sein bestes... *heul*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schlaganfall

      Hallo meine Lieben.  Meine Franz. Bulldogge (6 Jahre alt) erlitt vor ca. 4 Wochen einen dreifach schlaganfall. MRT wurde gemacht und da waren halt Aufweisungen im Kopf.  Seitdem ist sie rechts blind und taub!  Ist total orientierungslos und will nichts mehr mit uns zu tun haben. Im Garten ist sie sehr unruhig und sie geht nur noch ihre Runden. (Ein schrittzähler müsste man ihr mal um machen)  Hatte jemand das schonmal mit seinem Hund? Und kann uns zwecks Therapie weiterhelfen

      in Hundekrankheiten

    • Hunde bekommen meist keinen Schlaganfall - Vestibularsyndrom

      Da es immer noch nicht hinreichend bekannt ist, dass es Schlaganfälle in der Regel beim Hund nicht gibt, mache ich diesen Thread auf. Ich hoffe, dass damit das Thema noch mehr Verbreitung findet. Leider werden immer noch Hunde eingeschläfert aufgrund der Diagnose "Schlaganfall", obwohl sie eigentlich keinen Schlaganfall haben.   Es gibt eine Störung im Innenohr, das sogenannte Vestibularsyndrom. Meistens sind alte Hunde betroffen. Die Symptome sehen erschreckend aus und erinnern an die Symp

      in Hundekrankheiten

    • Schlaganfall: Hund läuft ins Tierheim und holt Hilfe für Herrchen

      Gerade gelesen möchte ich mit euch diese schöne Geschichte teilen http://www.rhein-zeitung.de/region/mayen_artikel,-Schlaganfall-Hund-lief-ins-Tierheim-und-alarmierte-Helfer-fuer-Herrchen-_arid,572859.html

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Hund baut nach Schlaganfall richtig ab

      Hallo zusammen Unser Hund ist jetzt 8 Jahre alt und hatte einen Schlaganfall,seit dem ist seine Schnuatze taub,er verliert das Trinken und dann futter nur noch schlucken.Der Tierarzt meinte wir sollen für eine woche Tabletten geben und er hat 2 spritzen bekommen,Tabletten waren Karsivan 50 mg und tabletten für entzündungen im Gehirn,nach einer woche hat er das gleiche nochmal bekommen.Nach der woche ist es immer noch nicht besser geworden und der Tierarzt hat noch mal aber eine höhere dosis geg

      in Hundekrankheiten

    • Rückfälle bei Vestibularsyndrom/Schlaganfall

      Hallo an Alle, bin ganz neu hier und habe mal eine Frage.Unsere gerade 14 gewordene Border-Mix Hündin hat im letzten Jahr sehr nachgelassen. Zunächst fiel uns auf, daß das Hörvermögen stark nachläßt, sie stellte ihre so geliebte Mäusejagd ein und hatte Silvester keine Angst mehr vor der Knallerei draußen. Dann nahmen die Hüftbeschweden zu, sie knickte manchmal nach rechts weg und die Pfoten schleiften hinten oft beim Gehen kurz über den Boden. Sonst war sie aber munter, Fressen und Betteln o.K.

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.