Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gundula

Haarausfall am Hals

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hy in die Runde !!

Gerade erst habe ich gesehen, dass meine Hündin am Hals ein gut 2 € Münzen großes, fast kahles Stück Fell am Hals hat und einige kleine, verkrustete Verletzungen.

Daneben ist das Fell wie abgewetzt. Das ganze ist ca.knappe 10 cm lang.Es schaut aus, als hätte sie durch ein Halsband abgewetztes Fell.Da sie aber keines trägt, kannes davon nicht sein.

Hat jemand eine Idee ??

Hier noch ein Foto :

Ich hoffe, dass ihr was erkennen könnt :Oo

2627880.jpg

LG Gundula :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tippe auf Demotexmilben. So ähnlich sah es auch beim meinem Hund aus.

Das kann aber nur der Tierarzt genauer feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trägt sie garkein Halsband? Manchmal kommt auch durch ein Flohband so eine Reizung der Haut, die der Hund dann aufkratzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hy !!

Da wir ja quasi auf dem Weg in die Toscana waren und dort auch viel Hundekontakte haben würden, sind wir noch beim Tierarzt gewesen Nicht, dass wir eine Epedemie auslösen ;)

Sie konnte keinen Pilz oder Milbenbefall feststellen. Was es genau war ...???

Mittlerweile ist das Fell wieder nachgewachsen und die Krusten sind weg.Alles so schön wie vorher :)

Vielelicht hat ihr auch die Wärme und Sonne in Italien einfach gut getan :)

Liebe Grüße Gundula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Pearly hatte mal einen extrem selten Pilz. Auf diesen Pilz wird normalerweise auch nie untersucht. Das beste Behandlung war Sonne. :D Die konnte er gar nicht ertragen und verschwand von selbst.

Evtl. war es das bei Euch auch. Auf jeden Fall ist es super, dass alles wieder im Lot ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Stative, Hals-/Handschlaufen und Co

      Mal eine Frage dazu,  welche Stative nutzt ihr und warum?  Handschlaufe oder Halsschlaufe,  vielleicht auch nackig?   Ich selber suche derzeit eine Handschlaufe,  der man auch vertrauen kann.  Habt ihr da Empfehlungen?  Viele der auf Amazon Angebotenen,  erscheinen mir nicht vertrauenswürdig...

      in Hardware

    • Runder Haarausfall und wunde Stellen

      Hallo zusammen! Dachte ich versuch es einfach mal über diesen Weg da ich so ein breiteres Puplikum um Rat fragen kann. Mein Tierarzt ist momentan ziemlich ratlos und ich am Rande der Verzweifelung. Unsere amerikanische Buldoggen Hündin Amber ist vor über einem Jahr aus dem Tierschutz zu uns gekommen. Sie erfreute sich stets bester Gesundheit. Vor einigen Woche bemerkte ich dann beim Streicheln eine unebene Stelle unter dem Fell. Ich dachte erst an Zecken, aber beim Untersuchen hatte ich plötzliche eine Hautschuppe/ Schorf mit etwas Fell daran in der Hand. Auch da dachte ich mir noch nichts wildes. Etwas später bemerkte ich dann einen kreisrunden Haarausfall in Daumengröße am Rücken. Ein paar Tage später war das aber wieder zugewachsen. Dann aber häufte sich diese Schorfbildung an ihren Flanken und im Bauchbereich immer mehr. Also ab zum Tierarzt. Der errste Verdacht viel auf Pilzbefall wegen der runden Form und den Entzündungen an den Rändern. Aber weder die 8 jährige Yorkshire Hündin mit der Amber zusammen lebt, noch meine sechs jährige Tochter, noch meine schwangere Frau oder ich selbst haben irgendwelche Anzeichen von irgendeiner Art von Infektion. Amber bekam eine Antibiotika Spritze und Tabletten für ca zwei Wochen. In der Zeit bemerkte ich keinen Fortschritt des Zustandes, aber auch keine Verbesserung. Also wieder zum Tierarzt. Der Schorf wurde gründlich unter dem Mikroskop begutachtet, aber es wurden auch keine Anzeichen für einen Parasiten gefunden. Trotzdem wollte der Arzt auf Nummer sicher gehen und eine zweigleisige Behandlung vortführen. So bekam ich drei  Tuben "advocate" die ich im Abstand von zwei Wochen anwenden sollte und vier Spritzen mit 5ml eines Mittels das ich alle vier Tage mit 250ml Wasser mischen und die betroffenen Stellen damit einreiben sollte falls es sich doch um einen Pilz handelt. das war vor über einer Woche und es ist nur noch schlimmer geworden. Die Kahlen Stellen werden immer mehr und wenn man sie dort anfässt, versucht sie sich wie wild zu kratzen. An sonsten benimmt sie sich wie immer. Also nicht so das sie sich pausenlos kratzt. Auch draußen ist alles wie immer. Verdauung ist bestens . Trotzdem haben wir gestern versuchweise mal das Futter gewechselt. Hat vielleicht irgenwer Ahnung um was für ein Phänomen es sich hier handelt und wie ich am besten dagegen vorgehen kann?

      in Hundekrankheiten

    • Haarausfall

      Hallo Hundefreunde: Mein Hund ein Parson Russell Terrier 3 J. hat zur Zeit starken Haarausfall. wer hat Erfahrung damit,ist das Normal ? Sonst ist Er normal. Frisst gut und ist Sportlich.  

      in Gesundheit

    • Haarausfall am Bauch

      Hey,   Folgendes: Mein Hund (Labrador, 1 Jahr) hat am Bauch Haarausfall. Die Stelle ist ziemlich groß und das verbliebene Fell fühlt sich komisch an, sehr hart und rau. Halt anders als beim Rest des Hundes. Ihm geht es sonst wie immer. Ernährt wird er getreidefrei, ab und zu bekommt er rohes Fleisch. Er leckt nicht daran rum oder juckt sich.   Ich tippe darauf, dass es eine Liegestelle ist da er sonst nirgends Haarausfall hat. Nun... weiß jemand wie ich die das Fell wieder zum wachsen bringen könnte? Decken habe ich überall liegen, dennoch legt er sich manchmal auf das Laminat. Es sieht halt echt nicht schön aus.   Lg

      in Hundekrankheiten

    • Mein Senior hat Schmerzen im Hals/ Schulterbereich

      Hallo ihr lieben :-(   ich möchte im Voraus sagen, das ich um halb 12 mit ihm einen Termin beim Ta habe. Aber ich bin so besorgt :-(   Also, es fing alles gestern morgen an, Uso ( 14 Jahre alter Cairnie) saß aufn Sofa und kratze sich leicht das Ohr! Davor war alles in Ordnung! Dann sprang er aufeinmal auf , vom Sofa runter fiepte und hielt den Kopf leicht schief! Ich massierte ihn dann , was er sehr genoss , vor allem am Hals und zwischen den Schultern ! Dann ging es wieder! Er hatte dabei keinerlei Störungen, kein augenflackern, keine Gleichgewichtsstörungen nichts. Er frass auch sein Leckerlie setzt normal kot ab und auch pipi mit Bein heben alles wie immer.  Aber ist seitdem öfters mit dem Kopf schief unterwegs und es wirkt so als hätte er auch schmerzen ..    er mag Wärme gerade sehr, wenn wir spazieren gehen gehts fast die ganze runde gut kurz vor Ende dann wieder der Kopf schief. Er würde sogar ausm Auto hüpfen wenn er dürfte. Die breite Gartentreppe runter aber meidet er..   letzte nacht lag lag er ganz normal in seinem Hundebett , das gleich spiel , fiepte aufeinanmal los, Köpfchen schief ich massierte ihn es beruhigte sich wieder. Dennoch da muss irgendwas sein, ob er sich einen Nerv eingeklemmt haben könnte?   nach wie vor hat er alles ohne Störungen von Gleichgewicht o.ä sich fressunlust liegt nicht vor!  Es tut mir so leid für meinen alten Mann so kenne ich ihn gar nicht :-( und er ist ja nicht mehr der jüngste, ich habe immer so ne Angst :-(   will einfach nir etwas beistand , Danke :-(    lg Antje mit Uso und Pebbles

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.