Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Husten doch ansteckend und leicht Blut im Urin?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fories, nun brauche ich mal dringend einen Rat. Laut PS ist der Husten, den die kleine Ungarin hat nicht ansteckend. Nun bekommt sie ja Medis, und der Husten wird eher schlimmer als besser. Gestern Nacht fing Kleo auch an zu husten :???

Desweiteren habe ich gestern in einer Pipi Lache etwas Blut entdeckt, was kann das sein?

Bitte dringend um Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje Tina - das fängt ja gut an....

Soll das denn ein allergischer Husten sein?

Infektionen sindzumindest anfangs immer ansteckend, manchmal halten die Symptome allerdings unter der Behandlung noch länger an.

Ich hb jetzt nicht mehr alles im Kopf...wie lange ist die Maus schon hier, bzw wie lange wsird der Husten schon behndelt?

Kannst du deinen Tierarzt erreichen? Sonst hol dir wenigsten Urin-Teststreifen aus der Apotheke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ulrieke, also es soll sich um einen Reizhusten handeln, der nicht ansteckend ist. Behandelt werden soll er mit Bisolvon Tabletten. 2 x täglich ne halbe.

Allerdings habe ich nicht den Eindruck, das das besonders gut hilft. Bekommen tut sie es seit 3 Tagen. Und wieso, wenns nen Reizhusten ist, hustet Kleo jetzt auch?

Heute morgen konnte ich im Urin nichts entdecken, nur heute nacht. Worauf kann das denn hindeuten?

Ich bin jetzt echt verunsichert, da ich nicht noch einen Kandidaten brauch mit dem ich dauernd zum Tierarzt rennen muß :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaub ich dir unbesehen... :Oo

Aber´s ist halt ein Baby...und aus dem Ausland.

Die kann sich auf dem Transport was aufgesammelt haben. Wie und wann ist sie nach Deutschland gekommen?

Lies mal - das würde ich nicht unbedingt bei "nur Reizhusten" geben...

Ich will dich nicht bange mchen... aber der Doc aus Fischerhude - hatrte ich dir glaube ich ml nen Link zu geschickt?- ärgert sich momentn immer über verwurmte Auslandshunde. Oft sind´s Hakenwürmer und die zerstören meist so viel Gewebe....

Übernimmt die Org da jetzt nicht erstmal noch ws von den anfallenden TA-Kosten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann Tina, das darf jetzt nicht wahr sein.

Ist es sicher ein Reizhusten? Nicht dass es Zwingerhusten ist. Wobei auch ein normaler Husten ansteckend sein kann. Nach 3 Tagen Behandlung sollte ein simpler Husten abe schon besser sein.

Das Blut in der Wiesilacke könnte auch auch eine beginnende Läufigkeit sein.

Ich würde auf jeden Fall sofort nochmal zum Tierarzt gehen. Hoffentlich ist es nichts Schlimmes. Die Daumen sind her gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ist sie offiziel garnicht bei uns, wir haben sie angezahlt und wollten Montag alles komplett machen. Wie gesagt mir wurde gesagt, es sei nicht ansteckend, aber warum sollte Kleo jetzt auch Husten haben.

Die kleine Maus ist süß keine Frage, aber ich habe schon einen Luxusborder mit dem ich Stammgast beim Tierarzt bin und muß erhlicherweise zugeben, das ich mir nicht noch einen zweiten anfälligen Hund leisten kann.

Die Orga übernimmt meines Wissens so lange bis der Husten verschwunden ist, alles danach geht auf meine Kappe. Habe auch mal gegoogelt und über hustende Ungarnhunde auch was mit Zwingerhusten und Herzklappenprobleme gelesen.

Weiß nicht was ich jetzt tun soll, ob ich sie dann überhaupt übernehmen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oh Mann Tina, das darf jetzt nicht wahr sein.

Ist es sicher ein Reizhusten? Nicht dass es Zwingerhusten ist. Wobei auch ein normaler Husten ansteckend sein kann. Nach 3 Tagen Behandlung sollte ein simpler Husten abe schon besser sein.

Das Blut in der Wiesilacke könnte auch auch eine beginnende Läufigkeit sein.

Ich würde auf jeden Fall sofort nochmal zum Tierarzt gehen. Hoffentlich ist es nichts Schlimmes. Die Daumen sind her gedrückt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=38018&goto=702329

Hanni sie ist erst 10 Wochen, da kann sie doch noch nicht läufig werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hanni - die Lütte ist 10 Wochen alt, oder hab ich das falsch im Kopf?

Frühreif! :D

(Wie geht´s Pearly heut Morgen?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ups - 10 Wochen ist natürlich zu jung für eine Läufigkeit.

Das macht die Sache aber nicht besser. Im Gegenteil. Auf jeden Fall ist ein gründlicher Gesundheitscheck fällig. Lass die Kleine gründlich auf ALLES untersuchen. Die Hunde werden in Ungarn nicht gerade gut gehalten.

Meine Sandy war ein Pflegehund als ich sie bekam und war angeblich auch geimpft. Trotzdem bekam sie Staupe und wär fast gestorben. Die kam sogar von einem FCI-Züchter aus Ungarn.

Pearly gehts etwas besser. Um 09:30 müssen wir wieder zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Tina,

oh man, ich weiß, wie du dich gerade fühlst.

Scully hatte sich kurz nachdem sie hier war Erkältet und ich hatte sämtliche Horrorvisionen von (Mittelmeer-) Krankheiten im Kopf.

Allerdings hat sie nicht gehustet, sie hat nur genießt. Einen Tag später fing auch willow an. Klasse. Ich hätte heulen können, obwohl eigentlich ja garnix dramatisches war. Nur ich habe mich völlig verrückt gemacht.

Tierarzt und eine Bekannte, welche Tierheilpraktikerin ist, haben mich dann mal wieder runtergebracht auf den Boden. Alles halb so schlimm.

Es war tatsächlich nur eine Erkältung. Beide Hunde wurden Homäopathisch behandelt und alles ist wieder gut.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass es nix schlimmes ist.

Das mit dem Abgeben will ich jetzt aber nicht gehört haben - selbst wenn etwas ist, die Kleine Amy kann ja wohl garnix dafür und ein Hin-und her wäre ja wohl das Letzte, was sie brauchen könnte, wenn sie tatsächlich etwas hätte.

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe!! Cielo pinkelt wieder Blut!

      Ich krieg die Kriese! War gerade mit Cielo draußen in der "Schneepracht" und hab gesehn dass er wieder roetlich-braunen Urin abgibt! Bevor mich jetzt alle zum Tierarzt schicken, die Vorgeschichte dazu: Cielo hat letztes Jahr auch schonmal Blut gepinkelt-bin natuerlich sofort zumTA, obwohl s mir schon ziemlich komisch vorkam alles. Cielo ging es praechtig-er war fit und munter, Hatte kein Fieber, hat nicht mehr getrunken als sonst, nicht weniger gegessen-er zeigte auch keine Schmerzen beim pinkeln (Jaulen, Ruecken kruemmen)-und auch wenn es sein kann dass Tiere ihre Schmerzen nicht zeigen-ich kenn meinen Hund-ihm ging s einfach nur prima! Bis auf die Tatsache dass sein Urin rubinrot war...^^ Einen Blasenentzuendung war es also nicht-wurde aber auch mittels Urinprobe abgesichert, dass es das nicht ist. Er bekam Antibiotika (2 verschiedene)-das hat aber nicht geholfen. Es wurden wie geagt eine Urin-und auch eine Blutprobe genommen-beide waren unauffaellig-bis auf die Tatsache dass sich sehr viele rote Blutkoerperchen im Urin befanden (was man ja deutlich sehen konnte). Leber und Niere waren die Werte prima. Das naechste war dann eine Ultraschalluntersuchung-da war auch alles in Ordnung-nichts vergroessert, keine Blasen oder Nierensteine, kein Tumor... Dann hat Cielo ein Medikament bekommen, weil die Tierarzt gesagt hat, es kann bei Rueden an der Prostatha liegen-das Medikament hat nicht geholfen, Cielo war derweilen weiter fit und munter und ich bin fast kirre geworden weil ich nicht wusste was er hat! Das Ganze ging dann von selbst wieder weg. Und kam ca 3 Monate spaeter wieder-dieselbe Prozedur nochmal im Prinzip... Achja-er hat auch einen Blasenkatheter bekommen um zu schauen ob das Blut direkt aus der Blase kommt oder auf dem Weg nach außen dazu kommt.. Der Urin war schon in der Blase rot. So und nun faengt das Ganze wieder an und ich bin nicht gewillt nochmal zum Tierarzt zu gehn und wieder ueber 500 Euro fuer Diagnostik hinzulegen, und dann immer noch nicht zu wissen was es ist und Cielo ist putzmunter und irgednwann geht s von selbst wieder weg.. Kennt jemand das Problem oder hat Tips?? Ich verzweifel bald!

      in Gesundheit

    • HILFE SCHLEIMIGER MIT BLUT KOD

      Heute ist feiertag das heißt dir ärzte haben zu und mein Welpe (4monate) hat eben sein kod hier in die Wohnung gemacht das war Orange  Und ich glaube mit blut und schleimig richtig komische und unnormal konsistenz .. kann mir jemand helfen?

      in Hundekrankheiten

    • Kann keinen Koht und Urin absetzen

      Mein kleiner Schitzu hat seit Gestern einen harten Bauch und kann nicht Kothen und Urinieren

      in Hundekrankheiten

    • Hund erbricht. Ist das Blut?

      Hallo! Es mag für manche etwas unappetitlich sein, aber kann mir jemand sagen ob das Blut ist? Mein Hund hat sich die letzten zwei Tage öfter übergeben müssen. Dies geschah aber auch kurz nach der Wasseraufnahme, weswegen ich dachte, er hätte wieder mal zu schnell und zu viel getrunken (Liegt wohl an der Hitze). Das Erbrochene war auch immer ziemlich klar, weswegen ich mir keine Sorgen machte. Nun hat er sich gerade schon wieder übergeben müssen und das kam dabei heraus. Es sieht für mich eher wie ein Stückchen aus. Er hat nur sein Hundefutter gefressen und auch beim Gassi gehen ist mir nichts aufgefallen. Muss ich nun in die Klinik fahren? Für den Tierarzt ist es ja jetzt zu spät. 

      in Gesundheit

    • Vorschläge? Reiniger, Urin. Was hilft wirklich?

      Brauche einen Reiniger für die Wohnung damit der Hinterbliebene Geruch nicht zum drüberpinkeln animiert.  Bis jetzt habe ich die Vorschläge Essig und Pfefferminz Öl.  Was sagt ihr dazu? Oder kennt ihr bessere Reiniger? 

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.