Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lupinchen

Franz und Klaus

Empfohlene Beiträge

Eigentlich ein Thema zum Aufregen..

Hab die Nachbarskinder vorhin erwischt wie sie mit etwas Kleinem in der Hand rumliefen..ich sah nur den Schwanz rausgucken..

Ich hab sie gefragt was sie da machen würden und sie sagten nur

*Wir müssen mit Franz und Klaus aufs Feld. Mama will die nicht mehr im Haus haben*

Hab Ihnen gesagt das man das nicht machen darf..die Beiden würden draußen eingehen.

Hab halt kurz entschlossen gesagt, das sie mir die Kleinen halt geben sollen.

War auch jeder mit einverstanden, aber als ich fragte ob sie mir dann auch den Käfig mitgeben könnten, wurde mir erzählt die würden in ner Schublade gehalten werden :motz:

So sind die Zwei jetzt bei mir in einem notdürftigen Käfig untergebracht.

Was sind das nur für verantwortungslose Eltern!

Hätte gut Lust Steffi meine Meinung zu geigen..aber das überlass ich meiner Mutter, es ist ihre Nachbarin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und was sind Franz und Klaus...?

Schweinerei von der Mutter!!

:motz::motz::motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nehme an 2 ratten oder ?

Sowas ist aber Sauerei egal was für ein Tier das auch ist !!!!

Hast Du gut gehandelt...willst Du die 2 behalten ?

Gruß

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah entschuldigung!

Das hab ich beim Aufregen ganz vergessen..

Franz und Klaus sind zwei mongolische Rennmäuse..

Franz

Bild2048.jpg

Klaus

Bild2055.jpg

Franz und Klaus

Bild2054.jpg

Bild2063.jpg

Das einzig Gute ist, das die Zwei nicht allein gehalten wurden und das es immerhin wirklich beides Jungs sind..

Man kann sie auch recht gut anfassen..aber ich finde sie dennoch als Haustiere für Kinder ungeeignet.

Ja ich werde sie wohl behalten..sie kommen in das 120 cm Auqua bei mir zu Hause.

Aber die eine Woche müssen sie wohl in dem Notkäfig hausen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann gratuliere ich Dir zu den 2 neuen Familienmitgliedern, sehen echt putzig aus und kaum zu glauben das die Leute die einfach entsorgen wollten :( !

Gruß

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja..wenn man für die Tiere nicht mal nen Käfig kauft, wundert mich garnichts mehr.

Warum Steffi überhaupt Viehzeug kauft..die waren schon mit Kessy (ihrem Hund) überfordert.

Der musste auch nach 8 Monaten weg..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas ist echt Käse...erst ein Tier holen, merken das es ja Arbeit macht und dann wieder hergeben...da kommt mir echt die Galle hoch...solche Leute sollten sich ein Stofftier kaufen und keine lebendigen Tiere egal was es ist mehr kriegen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na Super! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Zwei sind dufte :D

Die sind echt cool drauf..und wir haben heraus gefunden, das sie echt gerne auf Kof und Schultern sitzen..sie lieben es da rumzuknabbern.

Hier gerade mit meinem Bruder

Bild2160.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.. Ratten.. da habe ich richtig Bammel vor.. aber irwie süüß...

wenn sie nicht den langen Schwanz hätten, wären sie süüßer ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Antiautoritäre franz. Zwergpudelhündin Erziehung möglich?

      Hallo liebe Pudelerziehungsberechtige, wir haben heute eine 3 jährige verwahrloste Zwergpudelhündin aus der Tiernotrettung geholt.Leider hat die junge Dame bisher nichts Schönes in Ihrem Leben erfahren dürfen. Wir wollen Ihre ein schöneres Leben in ländlicher Umgebung schenken. Leider kennt Sie wohl nur eine 1 Zimmer Wohnung, in der Sie auch Ihr "Geschäft" auf einer Matte verrichten musste. Sie wirkt sehr schüchtern, glücklicherweise nicht bissig. Sie ist so süß.. Nun muss Sie leider noch vieles Lernen. Sie verkriecht sich leider viel in Ecken der Wohnung. Scheint verstört...Kennt nicht die Natur...Das tut so weh.... Wie kann man so ein Süße so verwahrlosen lassen?   Gibt es antiautoritäre Erziehungsmethoden, Tipps  (stubenrein, Sitz, Platz und an der Leine zu gehen) um Sie möglichst ohne "psychische Problem" zurück in ein schönes Leben zu holen? Hundeschule ist sicherlich eine weitere Option.   Wir haben nur Erfahrung mit Welpen und das ist 15 Jahre her....Eigentlich hatten wir gedacht, dass eine Dreijährige weiter ist...Haben sich die Erziehungsmethoden bei Hunden auch im Laufe der Jahre geändert?   Vielen Dank für Tipps aller Art

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Die beliebtesten Hunderassen - Labrador, franz. Bulldogge und Chihuahua

      Ganz interessant, wie die Hundelandschaft 2017/2018 so aussieht.   Die Gewinner sind Labrador, franz. Bulldogge und Chihuahua. Die Top 3 Hunderassen.  https://de.statista.com/infografik/12761/beliebteste-hunderassen-in-deutschland/

      in Plauderecke

    • Probleme bei unsere 2 franz. Bulldoggen Damen

      Hallo zusammen,   ich hoffe hier vielleicht ein paar Tips im Vorfeld zu unserem Besuch bei der Hundeschule zu erhalten.    Wir haben vor 3 Tagen zwei Französische Bulldoggen Damen aus schlechter Haltung abgeholt bzw bei uns aufgenommen. Die eine Dame ist 3 die andere 5. Sie kennen sich seit ca 2 Jahren. Beide wurden bislang in einem engen Käfig gehalten bzw.nur zum spielen aus dem Käfig geholt.  Trotz dieser Behandlung oder Vorgeschichte haben wir festgestellt das das Sozialverhalten sowie das umsetzen von Anweisungen recht gut ist wenn man bedenkt wie die Tiere gehalten wurden. Ich gehe davon aus, dass beide zu beginn rudimentär Erzogen wurden bis die Tiere zu lästig wurden. Die Tiere befanden sich bevor wir Sie abgeholt haben ca. 3 Wochen in einer Hundepension. Die zwei haben eine Woche vor der Abholung einmal bei uns Probegeschnuppert um uns alle kennen zu lernen.   Bei dem Probeschnuppern verlief alles super beide ließen sich streicheln waren zutraulich und hörten sehr gut, keine Rivalitäten.    Nun zum eigentlichen Problem: Wie bereits geschildert hören die beiden schon an sich sehr gut, Befehle wie ins Körbchen oder das Sitz vor dem Essen geben funktioniert schon sehr gut. Manchmal gibt es das ein oder andere wo mal einer etwas Dickköpfig ist aber das halte ich für völlig normal nach 3 Tagen. Auch hat man gemerkt das die Tiere ruhiger wurden und sich auch einfach mal hinlegen konnten und friedlich schlummern. Leider hat nun gestern die jüngere angefangen die ältere anzufallen. Die Situation war, dass sich die eine noch streicheln lassen wollte und die andere sich dazwischen drängte. Seit dem habe ich versucht darauf zu achten wer von den beiden der Dominante ist aber nur widersprüchliche Signale erhalten. Die ältere geht immer zuerst durch die Tür und läuft auch häufig bis immer vor der jüngeren. Allerdings "Deckelt" die junge auch die ältere in der Wohnung (versperrt ihr den Weg springt leicht auf den Kopf etc.) wenn Sie versucht zu uns zu kommen oder mit uns spielen will. Ein Kommando wird nur von der älteren in diesem Moment umgesetzt die jüngere widersetzt sich dann auch meinem Kommando. Das schlimme ist, wenn ich nun weiter der jüngeren Kommandos erteile wird Sie der älteren gegenüber aggressiver. Das geht hin bis zu Bissigkeit. Bislang ist nichts größeres passiert ausser einer kleinen Wunde am Ohr aber das macht uns schon etwas sorgen. Bei dem Kampf gewinnt die jüngere. Wenn sich alle beruhigt haben, kommt die jüngere zur älteren und schleckt Sie von oben bis unten ab. Sie schlafen auch umschlungen miteinander und legen sich ohne murren und knurren nebeneinander. Ich habe zunächst gedacht das ich die Kommandostruktur der beiden nicht untergraben sollte und die Rangordnung im gewissen Umfang auch akzeptiere. Allerdings, geht es ja nicht das ich die jüngere nicht maßregeln kann, ohne das Sie sich offensichtlich vor der älteren direkt wieder beweisen muss. Die jüngere soll in der Vergangenheit das schonmal gezeigt haben, allerdings nie in dieser Intensität. Die kleine ist im übrigen grade in den letzten Tagen ihrer fruchtbaren Phase. Wie es bei der älteren ist kann der Tierarzt momentan nicht sicher Festellen es kann sein das Sie bald ebenfalls den Zyklus startet. Die jüngere hat nun auch schon 3 mal in die Wohnung gepinkelt. Wir wissen nicht ob das eine Art trotz ist oder ob Sie es einfach nicht besser weiß.    Wir werden beide kastrieren lassen aber ich denke das Problem liegt eher in der Kommandostruktur bzw. an uns. Irgendetwas veranlasst die jüngere dazu, Befehle als Schwächung Ihrer Position gegenüber der älteren wahrzunehmen. Gleichzeitig muss ich ja Ihr Fehlverhalten auch erziehen was uns momentan vor einer schwierigen Aufgabe stellt. Das Problem ist wirklich Präsent nur im Haus, beim spazieren gibt es kaum Momente wo das Verhalten auftritt. Wie seht ihr das hier?   Vielen Dank und einen schönen Abend!  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Dogge Franz-Ferdinand bei der IPO3

      Ich finde, das ist eine sehr schöne Arbeit mit einem ungewöhnlichen Rassevertreter Motiviert und entspannt.   Die Größenverhältnisse sind einfach zum Schießen Ich mag es sehr.      

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Franz.Bulldoggen Mix macht plötzlich wieder rein?! HILFE

      Hallo zusammen ,  mein frenchy/chi mix macht seit kurzer Zeit wieder rein.  Wir haben sie damals mit 8 Wochen bekommen ( ich weiß ziemlich früh), sie ist mittlerweile 9 Monate alt.  Reingemacht hat sie ewig nicht mehr... ich dachte sie wär stubenrein bis sie vor 3 Tagen unmittelbar nach dem  Gassi gehen einen See hinter meinen Beinen gelassen hat. Gut dachte ich , hab es ohne Kommentar weg gemacht. Den Abend darauf hat sie es erneut getan... diesmal habe ich sie nicht erwischt. Wieder hab ich es ohne Kommentar weg gemacht.  Am nächsten Morgen dann bin ich in die Apotheke und habe so Teststreifen geholt, nur um zu sehen. Den Tierarzt hatte ich bereits angerufen...  er sagte das es sein könnte das sie bald läufig wird und deshalb rein macht.   Die letzten 3 Tage war sie wieder sauber und heute passierte es... nach dem schlafen hat sie aufs Sofa gemacht... dort hat sie sich noch NIE  gelöst. Ich bin also mit ihr raus, dort hat sie nur Kot gelassen. Blase ist ja nun geleert    wir also wieder rein.  10 Minuten .. dann war der nächste See im Wohnzimmer... ich bin überfragt. Werde morgen nochmal den TA anrufen. Läufig ist sie immer noch nicht.   Das komische an der Sache ist, man sieht es ihr an wenn sie etwas getan hat wo man nicht bei war... die Ohren waren angelegt und der Schwanz  unten.  Meint ihr das kann alles mit der Läufigkeit zu tun haben , die folgen wird ?   Viele Grüße

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.