Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Luisa

Chip ist verrutscht

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallöchen,

also ich hab folgende Frage:

Roccos Chip wurde "damals" ganz normal in die linke Halsseite "gespritzt". Nun, nach den Jahren, ist er vorne an der Brust, genau an der Brustspitze (ich glaube, so heißt das). Also eben dahin gewandert. Nun frage ich mich, was passiert, wenn er mal weglaufen sollte... Also bei Turnieren kann ich ja immer sagen "Nee, sie müssen vorne suche", aber wenn er aufgefasst wird.... Aber um den nochmal neu einpflanzen zu lassen, ist das kein Grund, oder was meint ihr?

Falls es nicht in Hundezubehör passt, kann es vlt ein Moderator morgen mal verschieben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kann denn sowas verrutschen? Ich dachte das verwächst sich....mal den Tierarzt fragen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, JETZT ist er da auch verwachsen... Aber bei vielen Bekannten ist er verrutscht, nur selten so sehr....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was es alles gibt, vieleicht weiß ja noch jemand einen Rat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Arno ist der Chip auch so weit verrutscht,er sitz ebenfals vorne an der Brust und ist gut tastbar. Jetzt ist er auch festgewachsen,aber die frage mit dem auffinden habe ich mir noch nie gestellt...

Aber suchen die Tierarzt nicht den ganzen Hund mit dem Gerät ab? Denn es ist ja bekannt das der Chip wandern kann,mal mehr mal weniger.

LG Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, tastbar ist er gut, wenn Freunde Rocco streicheln, denken die immer, es ist eine Zecke. :D

Ja, das hoffe ich auch.

Und schön, dass es euch da genauso geht. :)

Das beruhigt mich ein bisschen, ich frag trotzdem demnächst mal den Tierarzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Shelly`s Chip ist auch von der Halsseite bis nach vorne zur Brustspitze gewandert, sitzt nun da fest und ist gut ertastbar.

Ich lass es jedes Mal beim TA-Besuch kontrollieren, er sitzt schon längere Zeit da und scheint nun auch dort zu bleiben.

Ich hoffe, dass im *Notfall* wirklich der ganze Hund abgescannt und der Chip an der etwas ungewöhnlichen Stelle auch gefunden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puuh, gut, er ist also echt nicht der Einzige. Naja, dann hab ich mir wahrscheinlich zu viele Gedanken um nix gemacht, bestimmt sind Tierärzte, zu denen ein Fundhund gebracht wird, da sorgfältig.

Nur hat mich das bei Turnieren verunsichert, dass zum Teil, wenn ich nicht schnell genug reagiere, gesagt wird, er sei nicht gechippt. Die sind also nicht so gründlich. ;)

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Hund hat ne Marke wo drauf steht, das er gechipt ist....automatisch würde man dann ja den Hund absuchen. Vieleicht auch ne Möglichkeit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, gute Idee, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 11.09.-15.09.: "Check meinen Chip!"

      https://www.tieraerzteverband.de/bpt/presseservice/meldungen/2017_08_02_check-meinen-chip.php    

      in Seminare & Termine

    • Kann ein Chip im Körper wandern?

      Meine Hündin hatte vor einigen Wochen einen Knubbel neben der Wirbelsäule. Er ließ sich mit der Haut zusammen verschieben. Also bin ich zum Tierarzt und plötzlich war der Knubbel weg. Wir haben den ganzen Hund abgesucht, der Knubbel war weg. Eben streichel ich gedankenverloren am Hund rum - und jetzt ist der Knubbel auf einmal wieder da!!! Genau an der gleichen Stelle. In genau der gleichen Größe. Er ist länglich, ungefähr 1cm lang und schmal. Und er ist hart. Er fühlt sich nicht wie eine Talgdrüse an. Ich habe eben meine Tierärztin angerufen, sie sagte, ein Chip würde sehr schnell im Halsgewebe verwachsen und eigentlich nicht wandern. Aber es fühlt sich an wie ein Chip! Ich fahre morgen früh auch mit ihr zum Tierarzt. Aber ich mache mir eben JETZT Sorgen, weil ich nicht weiß, was das für ein Ding ist und was damit alles passieren kann! Hat jemand sowas schonmal gehört? Ich mache mir jetzt wirklich Sorgen!

      in Hundekrankheiten

    • Unterschied zwischen Kastrations-Chip und richtiger Kastration

      Hallo zusammen,

      im anderen Thread ging meine Frage unter, war dort ja auch OT, deshalb mache ich mal ein neues Thema dazu auf.

      Es hieß dort:


            Was ist der Unterschied?   -außer natürlich den biochemischen Vorgängen, das ist ja klar, dass die nicht gleich sind, abgesehen von dem Effekt, dem Herunterfahren bzw. bei der Kastration dem sofortigen Stopp der Testosteronproduktion in den Hoden -da fällt mir ein, produziert die Nebennierenrinde eigentlich auch beim Chip weiter?     Aber was genau ist anders oder nicht 1 zu 1 vergleichbar, wenn der Chip seine volle Wirkung zeigt, im Gegensatz zu einer "echten" Kastration?       LG Antonia  


       

      in Plauderecke

    • Probleme mit Chip (erstmalige Einfuhr nach Europa aus Ruanda)

      Hallo ihr Lieben,   ich habe eine ganz, ganz große Sorge. Wir wollen unsere Hündin nächsten Monat aus Ruanda mit nach Deutschland nehmen (dabei landen wir in den Niederlanden). Wir führen sie das erste mal nach Europa ein, weswegen wir alles getan haben, um eine Quarantäne  zu vermeiden (Chip, Impfung, Bluttest + 3 Monate Wartezeit). Zur Sicherheit haben wir vor kurzem den Chip noch einmal checken lassen und wir konnten ihn nicht mehr finden! Wir haben den kompletten Hund abgesucht! Wir sind nun komplett verzweifelt und befürchten, dass alles umsonst war. Wir haben allerdings gehört, dass man den Hund ein zweites mal chippen lassen kann. Allerdings weiß ich nicht, ob das gilt, ohne dass man alles neu machen muss (Impfung, Bluttest, 3 Monat warten) und man "verlinkt" den alten Chip im Impfpass mit dem neuen. Ist dies wahr oder müssen wir wirklich die komplette Prozedur wieder von vorne beginnen, damit alles auf den neuen Chip läuft? Wir möchten auf keinen Fall Probleme am Zoll bekommen und unseren Hund dann in Quarantäne sehen. Ich hoffe es kann uns irgendwer helfen. Wir wissen absolut nicht, wie es jetzt weitergeht. Haben schon diverse eMails an Auswärtiges Amt, Botschaft und co. geschickt, jedoch noch keine Antwort bekommen. Das man nur so viel Pech haben kann. Jetzt wo wir schon so viele Probleme hatten, damit alles passt und dann funktioniert der Chip nicht... es ist zum Verzweifeln :-(   Viele liebe Grüße, Erdbeerkuchen

      in Kummerkasten

    • Erfahrungsaustausch zum Kastra-Chip

      Da es hier im Forum ja doch einige Hundehalter gibt, die Erfahrungen mit dem Einsetzen eines Kastrationschips bei ihrem Hund haben, wäre es vielleicht doch schön und hilfreich diese in einem Thread zu sammeln. Wäre toll wenn Ihr Eure Erfahrungen einbringen mögt. In diesem Thread bitte keine Grundsatzdiskussion ob pro oder contra, darum geht es hier nicht!!! Danke!!!

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.