Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ciartan

Suche ähnlichen Fall ...

Empfohlene Beiträge

Hallo..

Also.. Ich suche jemanden der einen Hund hat dem etwas ähnliches passiert ist wie meinem.

Und zwar ist die Diagnostik nun abgeschlossen und zumindest Organ/Gefässe mässig ist das ein kerngesunder Hund. Allerdings hat dieser ein geschwollenes Bein (mit Flüssigkeit gefüllt, zum Teil ödematös. Betroffen ist auch der Hodensack und es geht hoch bis in den Muskel, wo dann "plötzlich" diese Flüssigkeitsansammlung verschwindet. Ab dort ist alles ok, keine überschüssige Flüssigkeit im Körper.

Das dicke Bein kam plötzlich. Er ist Montags im Garten getobt und hinter den Büschen hat er auf einmal furchtbar gejault. Wo wir dort ankamen schien aber alles ok. Am nächsten Tag war sein Bein dick. Entwässerung/AB zeigen keine Wirkung.

Wirkung wurde nun erzielt durch Spritzen von Blutverdünner und Cortison (auf Gerinsel behandelt), sein Bein ist deutlich abgeschwollen aber nicht ok. Leider hat er vom Blutverdünner ganz übelst Nasenbluten bekommen... Und davor eine Art Infektion (Fieber, Schwäche, DUrchfall, Abbrechen) die aber nun am Abklingen ist und von der nicht geklärt werden konnte ob sie mit der Beinsache zusammenhängt.

Seine Blutwerte sind soweit auch ok, es gibt nur nun nach der Infektion (wenn es denn eine ist) Entzündungszellen im Blut, die vorher nicht dort waren.

Also falls jemand schonmal solch einen ähnlichen Fall hatte oder jemanden kennt der davon betroffen war und in dem es erfolgreich behandelt wurde bitte melden :) Hund und wir würden uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen

Ciartan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

ich kenn das nur von Pferden, aber genau so wie du es beschreibst. Einen Einschuß. Eine leichte Verletzung, meist im Fesselbereich, die kaum zu sehen ist und Schwellung - je nach Tier - bis zum Hoden. Mit Rivanol gebadet und AB dann war es meist bald vergessen.

Hat er denn irgenwo eine minimale Verletzung an der Pfote?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey..

Er hatte eine rote Stelle überm Sprunggelenk wo anfangs das "Hauptödem" sass. Wir hatten anfangs Behandlung mit AB und Aufgussverband. Dann ist es abgeschwollen aber wiedergekommen.

Ich glaube hab gestern Rivanol gesehen. Ist es so eine gelbe Flüssigkeit?

Aufgussverband wurde mit DMSO gefüllt, das is was anderes oder? Beim AUfgussverband war die Schwellung an sich "ganz" weg ist jedoch wieder gekommen, allerdings nicht mehr so schlimm.

Aber freue mich schon mal über die Antwort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm...die rote Stelle müßte man mal ansehen können...ich hatte das vorletzte Woche und mehrere Hunde auch, in meinem Garten wächst eine Pflanze namens Wiesenbärenklau ( e ) , diese verursacht rote Stellen ähnlich wie Verbrennungen, bei mir gab es richtige Blasen, das Bein schwoll fürchterlich an, kein Schuh paßte mehr, mein Fuß sah aus wie ein Elefantenfuß....nach einigen Tagen war der Spuk vorbei....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Witzig - an das Sch***ding hab ich eben beim Lesen auch gleich gedacht.

Lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und natürlich sind nicht alle Pflanzen so groß...sie wächst wie alle anderen Pflanzen auch und dann sind da erst grüne Blätter mit dickem Knubbeln am Stengel, ohne Blüte und so erkennt man das Teufelszeug nicht direkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will dir keine Angst machen, aber lese dir mal den Bericht durch. Link

Da hab ich leider gleich dran gedacht.

Alles Gute! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhm.. Passen würde da allerdings (Gott sei Dank wohl) nicht, dass er dies nun seit 5 Wochen hat. Er war am Bein nicht druckempfindlich und ist voll aufgetreten, ausserdem sind Blutwerte eben ok. Die Entzündungszellen neu aufgetaucht.

Hatte am Anfang auch Angst dass es in eine Blutvergiftung mündet, aber sowas sollte Tierarzt doch erkennen? Immerhin war er in den Tagen bei 3 verschiedenen.

Der Schmadder in seinem Bein wurde auch untersucht 2 Mal. Mit EInfärben oder so...

Aber nen bissl Angst macht mir das schon :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich würde Dir empfehlen, mal zu einem weiteren Tierarzt/Tierklinik zu gehen und das nochmals untersuchen lassen, wenn das jetzt schon 5 Wochen so ist!

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sowas bei Euch im Garten oder in der Nähe wächst, so rennt er da vielleicht seit Wochen durch???? Geh doch mal schauen und frag den Tierarzt danach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.