Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Boomerchen

Es war alles super und nun??

Empfohlene Beiträge

Hey Ihr Lieben,

hab mich leider lange nicht mehr gemeldet. Aber ihr kennt das ja... Mann... Hund... Arbeit... da bleibt für den PC viiiiiiiiiiiiel zu wenig Zeit ;-)

Wollte Euch nur noch mal von den Erfarungen - vor allem den Barf-Erfahungen- der letzten Monate berichten.

Da Ihr gemerkt habt, dass es nix zu berichten gab, könnt Ihr Euch schon denken, dass hier alles super lief.

Durch die Diagnose: "Hausstaub und Tierfutter-Milben-Allergie (Milben, nicht Futter, viele verwechseln das) haben wir hier vieles umgestellt. Ich putze mehr dennje und Maxi wird nur noch gebarft.

Ich habe unter www.barfexpress.de einen super Fertig-Barf-Service gefunden, der alles so liefert, wie es sein soll. Als Leckerchen gibt es nur noch getrocknete Lunge oder Speiseröhre (neben der Wurst und dem Käse vom Frühstücks-Tisch *g*)

Und siehe da... seit November juckte Maxi sich nicht mehr. Gar nicht mehr. Ich konnte wieder Nächte durch schlafen. Im Gegenteil. Das Fell glänzt schöner als je zuvor. Außerdem sind alle ausgekratztend Haarstellen wieder wunderschön nachgewachsen. Selbst der Hundefriseur meinte im Mai, dass er selten so ein schönes Fell gesehen hat.

Maxi ist ausgeglichener, tobt und spielt und er hat sogar zugenommen (früher war er immer zu dünn... egal, wie viel er gefressen hat). Er benimmt sich teilweise mit seinen 10 Jahren stürmischer als ein Welpe *g*

Seit 1 1/2 Monaten geht es jedoch wieder los.

Vielleicht bin ich auch nur zu empfindlich - wegen damals. Damals bin ich bei jedem kleinen Jucken aufgewacht - selbst nachts um 3.

Wie gesagt.. seit einiger Zeit juckt er sich wieder. Aber anders als damals. Er hat keine rote Haut, so wie früher oder wund gerubbelte Augen. Er kratzt sich auch nicht die Haare vom Rücken. Dennoch... Als ich anfing ihn zu barfen hat das Jucken komplett aufgehört.

Flöhe, Milben hab ich über den Doc schon ausgeschlossen. Er hatte allerdings schon immer sehr trockene Haut und Schuppen und mir ist aufgefallen, dass wenn es richtig heiß ist, das jucken zunimmt. Liegt es jetzt nur an der Hitze? Oder gar am Fellwechsel? Er ist ein Yorki-Mix. Haben Yorki´s überhaupt diesen Fellwechsel?

Sollte ich jetzt wieder unzählige Untersuchungen machen, oder erst mal abwarten?

Wie gesagt.. früher war es schlimmer. Er hat nur geschlafen, hatte keine Lust zu spielen. Das hat sich alles zum positiven geändert. Aber... dass er jetzt wieder anfängt sich zu kratzen, macht mich irgendwie nervös....

Vielen Dank schon mal fürs zuhören :-)

Boomerchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ups.. sorry... wollte das Bild eigentlich nur unter meinen Beitrag setzen. Ist wohl irgendwie schief gegangen *schäm*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm....keiner hat einen Rat?

Dann werde ich wohl doch noch was warte, bis ich wieder zum Doc wackel....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke die waren gestern alle noch zu müde, vielleicht weiß jemand heute morgen was, ich schubs dich mal nach oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Chrissi,

danke... aber ich bin schon wieder runter gerutscht *ggg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du deinen Wuffel schon mal auf Flöhe, Milben etc. untersuchen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja. Habe ich. Er hat keine Flöhe, keine Milben, keinen Pilz oder ähnliches. Daher befürchte ich ja, dass es doch wieder eine Allergie sein könnte. Oder er juckt sich einfach, weil er generell viel zu trockene Haut hat und es im Moment so warm ist und er schwitzt. Obwohl ich meine mal gelesen zu haben, dass Hund gar nicht schwitzen können *grübel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt. Sie können schwitzen, allerdings nicht über die Haut, sondern sie regulieren ihre Körpertemperatur über das Hecheln. Dabei verlieren sie viel Flüssigkeit, die wieder ersetzt werden muss. Zusätzlich geben Hunde Feuchtigkeit ab über die Ballen der Pfoten, die mit einigen wenigen Schweißdrüsen ausgestattet sind. Ist es den Hunden zu warm, dann legen sie sich auf den kühlen Boden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was es jetzt bezüglich des Juckreizes sein kann, weiß ich leider auch nicht.

Auf Nummer sicher bist du halt beim Tierarzt, wenn niemand anders hier was weiß an was es vielleicht noch liegen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Boomerchen,

Du beschreibst meinen Thony! Bei ihm war es auch eine Allergie auf Futter, festgestellt nachdem er gegen Milben und Pilze erfolglos (und teuer) behandelt wurde.

Wir haben auf Barf umgestellt, und siehe da, er wurde viel aktiver, sein Fell ist an allen Stellen nachgewachsen und glänzt, als ob ich ihn eingeölt hätte. Er kratzte sich gar nicht mehr, es ging ihm gut.

Gut geht es ihm immer noch, aber: er kratzt sich viel und er hat am Schwanz so lange rumgezuppelt, dass er eine blutige Stelle hat. Er hat keine Flöhe, Milben etc, alles ausgeschlossen.

Was hat er? Keine Ahnung, Blutbild ok, er frisst ganz normal, sein Fell sieht gut aus.

Ist mir ein Rätsel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.