Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Danii01

Hund und Kind - Wen erziehe ich?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hab da mal ´ne Frage. :winken:

Unsere Tochter Lara wird im Nov. 9 Jahre alt, Amy heute (huch: HEUTE! schnell Hundekuchen backen) 1 Jahr. :)

Die Beiden lieben sich heiß und innig und spielen gerne miteinander. Nun meint mein Mann, dass Lara immer höher sein muß wie Amy, wohl dass der Hund sie nicht als Beute sieht. Wißt ihr was ich meine? :???

Ich finde, die zwei können spielen wie die wollen, es sind doch zwei "Junghunde" oder spielt hier auch schon die Rangordnung/Unterordnung eine Rolle? Lara weiß, auch durch Bobby, unseren "alten" (die zwei sind gemeinsam aufgewachsen), dass sie die Hunde in Ruhe lassen muß wenn sie keine Lust haben auf spielen, schlafen oder fressen.

Ach ja, Amy haben wir erst seit einem Monat.

bin gespannt auf Eure Antworten

post-9835-1406413830,76_thumb.jpg

post-9835-1406413830,8_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das ist richtig.

eure tochter muss an erster stelle stehen.

sie muss der mittelpunkt der familie sein, nicht der hund.

ich würde einfach auf amys verhalten achten.

sobald sie unerwünschtes zeigt, sofort unterbinden.

das muss lara dann aber selber tun.

die augen sagen viel aus, wenn lara zum beispiel wie auf dem 2. foto "auf ihr" liegt.

achte auf die augen...duldet sie es nur, oder ist es ihr sozusagen wurscht.

wenn sie es nur duldet, dann wird sie vielleicht irgendwann mal zwicken um zu sagen, jetzt reicht es.

aber wenn deine lara weiss wann sie was in welchem ausmaß tun darf und der hund sich kinderbegeistert zeigt, würde ich mir keinen grossen kopf machen.

und wenn sie spielen wollen, dann sollen sie doch bis sie vor erschöpfung umfallen.

bei uns hat noch nie ein hund ( in unserer familie sind es 6 hunde) versucht, sich über meinen sohn zu stellen, bezüglich der rangordnung. mein sohn wird nun 6 jahre alt.

sie haben sich genauso gegenüber dem kind verhalten wie bei uns auch. tun was erlaubt ist und lassen was verboten ist.

lieben gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, mal wieder Superhunde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber wenn deine lara weiss wann sie was in welchem ausmaß tun darf und der hund sich kinderbegeistert zeigt, würde ich mir keinen grossen kopf machen.

und wenn sie spielen wollen, dann sollen sie doch bis sie vor erschöpfung umfallen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=38160&goto=705111

Hallo,

so sehe ich das auch. Wir hatten auch nie ein Problem mit unserem Österreichischen Pinscher, obwohl die Kinder damals noch sehr klein waren (1,5 und 4 Jahre alt, als der Welpe kam). Mit dem älteren Sohn hat sie in ihrer Junghund-Sturm-und-Drang-Phase wie wild getobt, mit den schlimmsten Geräuschen, aber es ist nie zu einer brenzligen Situation gekommen. Mein Sohn wusste natürlich auch, dass er den Hund nicht quälen / piesacken / drangsalieren darf und ich war immer dabei.

Bei den Fotos von deiner Tochter und dem Hund ist auch nichts Gefährliches zu erkennen. Aber natürlich sollte immer ein Erwachsener anwesend sein, wenn der Hund erst so kurz bei euch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also unsere Hunde haben mit unserem Wochenendkind auch keine Probleme wegen Rangordnung. Wir achten halt darauf, dass Kind an erster Stelle steht und er die Hunde nicht zu arg ärgert. Lukas kann sogar die Hunde streicheln, wenn sie an ihrem Knochen kauen. Da gibt es keine Probleme.

Klar darf er das normalerweise nicht, denn wenn Hunde fressen lässt man sie in Ruhe. Aber letztens ging er halt wieder heim zur MAma und wollte sich verabschieden.

Was wir aber trotzdem nie machen würden, ist ihn alleine mit den Hunden lassen. Man weiß ja nie,a uf was für Ideen er kommt und er ärgert sie dann halt doch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

solche Spielchen wie auf dem ersten Bild würde ich einem Kind nicht mit einem Hund gestatten, der erst einen Monat bei euch ist.

Der Hund wird da schon sehr arg in die "Zwangslage" genommen und da kann es ganz schnell mal zu einem schnappen kommen um sich zu befreien

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh ist das heiß :sun

War gerade mit den Hunden draußen.....

Ich danke euch allen für eure Antworten und denke, dass die zwei ruhig spielen können wenn ich dabei bin.

Amy hat großen spaß dabei und Lara weiß, wie weit sie gehen darf. (Hoffe ich ;) ) ansonsten kann ich die "Kinder" ja bremsen.

Und mit den 4 Wochen ist komisch, gefühlt sind es schon 4 Jahre, dass sie bei uns ist. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Also unsere Hunde haben mit unserem Wochenendkind auch keine Probleme wegen Rangordnung. Wir achten halt darauf, dass Kind an erster Stelle steht und er die Hunde nicht zu arg ärgert. Lukas kann sogar die Hunde streicheln, wenn sie an ihrem Knochen kauen. Da gibt es keine Probleme.

Klar darf er das normalerweise nicht, denn wenn Hunde fressen lässt man sie in Ruhe. Aber letztens ging er halt wieder heim zur MAma und wollte sich verabschieden.

Was wir aber trotzdem nie machen würden, ist ihn alleine mit den Hunden lassen. Man weiß ja nie,a uf was für Ideen er kommt und er ärgert sie dann halt doch.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=38160&goto=705172

So geht es uns auch, der Sohn von meinem Freund (9 Jahre alt) ist 2 mal die Woche und alle 2 Wochenenden beim Papa, also auch oft mit dem Hund zusammen!

Der Sohn würde sowieso nie auf die Idee kommen den Hund zu ärgern, er liebt Ivy (10 Monate alt) heiß und innig :) und ich habe selten ein Kind so liebevoll mit einem Tier umgehen sehen! Wenn der Hund etwas macht was er nicht soll, oder zu wild wird, bekommt er nicht nur von uns die Grenzen aufgezeigt sondern auch von dem Kind, der das übrigens super kann ;)

Die beiden verstehen sich sehr gut und sind ein Herz und eine Seele!

Allerdings alleine lassen würden wir die beiden auch nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.