Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Benni

Hände weg von Hunden aus der Tschechei!

Empfohlene Beiträge

Gestern wurde ein Bericht am Fernsehen (leider nur im Bayern-Regionalsender) der mich schockierte!

Der Titel hieß "Ramschware-Rassehund" und so ist es wirklich, sie werden produziert und verklopft wie eine Billig-CD auf dem Tschechenmarkt. Meist trifft es hier wirklich Leute die sich das erstemal einen Hund anschaffen wollen und dann meist einen Modehund wie Labrador, Goldie, Jack-Russel etc. Diese Hunde werden dort in erschreckenden Zuständen gehalten wie z.B. eine Labrodor-Hündin, sie wurde gedeckt und einfach in einen dunklen Bretterverschlag gesteckt wo sie an der Türkante eine kleine Wölbung hatte an der sie mit einem Auge rausschauen konnte. Einfach schrecklich. Die Hunde werden oft schon mit 6 Wochen abgegeben, bräuchten die Mutter dringend noch mind. 2 Wochen, dann meistens auch noch ungeimpft (es wird gesagt sie seien geimpft, können aber keinen Pass vorlegen). Häufig sind die Tiere dann krank und verwurmt daß sie auch nur geringe Überlebenschancen haben. Diese Hunde müssen dann über die Grenze geschmuggelt werden, da sie ja keinen EU-Pass haben und leiter wird das so gut wie gar nicht überprüft an der Grenze. Hier haben die Züchter natürlich leichtes Spiel.

Teilweise werden auch Telefonnummern in Deutschland angegeben damit nicht der Verdacht aufkommt, daß mit "Billigware" gehandelt wird. Diese Tiere sind dann meist so schwach - weil ja viel zu früh von der Mutter genommen. Natürlich wird auch hier wieder auf das viel zu Weiche Herz eines Hundehalters appeliert - der das Arme Geschöpf dann kauft (würde ich wahrscheinlich auch machen wie ich mich kenne). Leider unterstützt man hiermit nur diesen Handel.

Deshalb der Appell an alle. Wenn es unbedingt ein Rassehund sein muß nur einen mit Papieren kaufen, nur diese Kommen von Züchtern die kontrolliert werden. Diese sind dann zwar etwas teurer als die "Billigware-Tschechei" aber es lohnt sich bestimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt schon alles was du geschrieben hast - ABER - solche Dinge gibt es überall, nicht nur in Tschechien, das gibt es überall.... auch bei uns in Deutschland!!!

Und es betrifft nicht nur Rassehunde, auch Mischlingshunde werden *hergestellt* und zu schleuderpreisen angeboten!

Man sollte sich die Zucht grundsätzlich gut aussuchen, am besten nur auf Empfehlung...

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider fallen immer wieder Leute, die sich nicht genug erkundigt haben auf solche Machenschaften rein. Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch solche Kandidaten. Viele meinen alles besser zu wissen und Hund vom Züchter, wieso das denn, viel zu teuer und haben dann den Salat und zahlen nur drauf.

Was mich dabei am meisten belastet ist die unglaubliche Tierquälerei die dahintersteckt und die Hilflosigkeit unsererseits. Vor ein paar Wochen hat eine mir bekannte Züchterin einen Händler hochgehen lassen, der in einem Krefelder Hochhaus Welpen ohne Mutter gehalten hat (leere Wohnung). Ungeimpft und total verwurmt. Sie hat sich als vermeindliche Käuferin ausgegeben und dann den Amtstierarzt und das Ordnungsamt informiert. Aber das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schlimmst an der Sache ist doch dass es viele Menschen überhaupt nicht interessiert wie es der Mutter geht oder ob die Welpen zu früh von ihr weggekommen sind...

Hauptsache der Welpe ist schön klein und jung und süß... wo der herkommt und wie dort die Hunde gehalten werden ist doch egal... (für viele zumindest)... h035.gif

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich weiß es gibt viel Ungerechtigkeit in gegenüber Tieren in Deutschland. Auch wir haben einen Hund aus dem TH der schon als Welpe in einem Loch wohnte und dann als Junghund an einer kurzen Kette gehalten wurde. Man braucht so viel Geduld und Liebe mit dem Tier, da einfach die Sozialisierungsphase fehlte.

Es hat mich halt so betroffen gemacht, weil wir hier im Grenzgebiet wohnen und man hört des öfteren "wir holen uns einen Hund aus der Tschechei, die sind dort so billig" Man weiß ja leider überhaupt nicht, was da für Leid dahintersteckt!

LG Benni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Leider habe ich den Bericht nicht gesehen, aber als Züchter würde ich diese skrupellosen Hundevermehrer ganz sicher nicht bezeichen.

Vor kurzem war ein Bericht über Goldi-Welpen, schönes weißes Haus mit grünen Rasen und Welpenauslauf - aber keine Mutterhündin, war angeblich sparzieren. Die Wahrheit war das dieser Hundevermehrer außerhalb in einem abgelegenen Waldgrundstück die Hündinnen für die Würfe in einem Holzschuppen hielt und nur für den Verkauf die Welpen ins Haus brachte.

Kann verstehen das es schwer ist, an so einem armen Welpen auf dem Markt vorbeizugehen - aber jeder Käufer unterstützt die Vermehrung und das Elend

der Mutterhündinnen.

Liebe Grüße: Angela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus an Euch !

Gebe Euch recht, es gibt hier innerhalb und außerhalb der Grenzen Entsätzliches zu sehen .

Gibt aber auch Anderes.

Meine Briardhündin ist aus der Tschechei und war ordentlich gehalten im Haus in der Familie mit kleinen Kindern.

Keine Zwingerhaltung, kein dunkler Verschlag, gut sozialisiert usw.

Sharona ist eine gescheite , liebe und hübsche Hündin und für einen Briard ein tolles Wesen.

Habe internationale Papiere und die Impfungen waren korrekt.

Vermehrer gibt es überall und was ich gehört habe von den belgischen Tiermärkten, na servas, gute Nacht.

Denke , man braucht nur die Augen aufmachen, dann weiß man eh Alles.

Würde mir sicher keinen Hund aus einem Kofferraum heraus kaufen....

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe den Bericht gesehen. Es ist schlimm, wenn die Hunde als "Ramschware" verschleudert werden.

Aber, wie ihr schon schreibt, solche Zustände gibt es überall, so traurig das ist.

Aber: die Nachfrage ist ja anscheinend da....

LG Conny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

so kann man das nicht sagen.

Hände weg von Hunden die vom Händler angeboten werden.

Ich habe Hunde aus Tschechien,von den Züchtern.

Habe mich vorher nach den Zuchtbedingungen des Verbandes erkundigt.Die sind genauso streng wie in Deutschland(bei den Hovis).

Die Tiere werden aufgezogen wie bei uns,meist im Haus und Garten.

Also zu einem guten Züchter darf man durchaus gehen.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich käme das überhaupt nicht in Frage, aus dem Ausland einen Rassehund zu kaufen. Es sei denn, es handelt sich um eine sehr seltene Rasse, die es in Nachbarländern häufiger gibt wie z.B. den Nova Scotia Duck Tolling Retriever (was für ein Name... ;) ), aber dann fahr ich da hin und schau mir das ganz genau an und stelle fragen, bis mir die Luft ausgeht.

Alle gängigen Rassen kann ich in Deutschland kaufen, oder nicht?

Ich bevorzuge es nämlich, in den Wochen VOR der Abgabe bereits regelmäßig zu meinem Welpen zu fahren, seine Entwicklung zu beobachten, die Bedingungen zu sehen, unter denen er wächst, Fragen zu stellen, zu schmusen und zu spielen. Haben wir mit Bärenkind auch so gemacht. Waren nach dem Kauf bestimmt 6x dort, bevor wir ihn dann abholen durften. Daher würde ich auch nie einen Welpen aus dem anderen Ende Deutschlands haben wollen... dann lieber warten.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.