Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
NemoNelly

Welpe muss zunehmen, aber wie? Hilfe!!

Empfohlene Beiträge

Hallo.. mein 14Wochan alter Dobi nimmt einfach nicht zu, mache mir schon richtig Sorgen, seit 1 Woche barfe ich, vorher war er auch schon schlank, aber jetzt ist er wirklich dürr.. nun hab ich gelesen, das Rinderfettpulver eine gute Möglichkeit zum zunehmen ist, zumindestens vorübergehend. Was sagt ihr dazu, habt ihr Erfahrung damit?ist es auch für das Alter ok?

Ich füttere übrigens ca. 580g Kopf-Gurgel-Schlund abwechselnd mit K-G-S-Pansen-Bläma, ca. 140g Obst und Gemüse,(6% vom KG) und auch mal etwas Nudeln, Reis,Quark,Hühnchen mit Haut,Rinderhack, Leckerlis und Kauartikel tgl dazu (nicht alles zusammen ), Öl, Ca. ...

Sind Nudeln und Kartoffel überhaupt so geeignet zum zunehmen? und wie ist das mit den Flocken, sind die ehr zum zunehmen oder zur Unterstützung beim Abnehmen?

Übrigens weiß ich, das die Hunde ehr schlank groß werden sollten, abe bei ihn sieht man wirklich schon alle Knochen, sogar am Kopf :(

Gesundheitlich und Wurmmäßig dürfte alles ok sein, fit ist er auch...

Was könnt ihr mir für Tipps geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihm ab und an Welpenmilch anbieten...das bekommen auch alte Hunde oder kranke Hunde...schaden kann das nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielleicht ist es einfach zu wenig??? Mein erwachsener Hund bekommt gut 600 gr am Tag (laut Berechnung sollten es ca. 300 gr sein) und Welpen sollten ja das Doppelte eines erwachsenen Hundes bekommen. Insofern hätte mein Hund als Welpe wahrscheinlich deutlich mehr Fleisch gebraucht (er wurde aber als Welpe noch nicht gebarft).

Lg Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wieviel wiegt er denn jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

er wiegt 12,5 kg, leider weiß ich die größe nicht, weil mein Freund den "Zollstock" irgendwo hat! ;)

Wenn ich ihn einfach mehr vom Fleisch gebe, ist denn das ok, wegen zuschnell wachsen usw...

Was hast du denn für ein Hund, Stürmchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich bis her erst einen Welpen gebarft habe und der mit der berechneten Menge hinkam und ich die Erfahrung mit dem Futteranteil vergrößern nur bei einem erwachsenen Hund gemacht habe, würde ich darauf warten, dass hier jemand was schreibt, der sich mit Welpen barfen besser auskennt und viellt. auch Erfahrungen mit der Rasse hat.

Lg Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich soll man einen Welpen "groß hungern".

Das heißt, er sollte lieber etwas dünner als dicker sein.

Das ist besser für die Knochen, Bänder und Gelenke.

Vor allem bei großen Rassen ist das wichtig, da sie schneller wachsen als kleine. ;)

Stell doch mal ein Bild ein, damit man sieht ob er wirklich zu dünn ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde großen Abstand vom Frischfüttern nehmen, sofern ich nen Weplen so ernähren möchte und gar nicht so wirklich hundertprozentig weiß, was ich da tu.

Ich habe keine Ahnung von Welpen"barf", seh aber sofort, dass bei dir das hochwertige Muskelfleisch enorm fehlt!!!

Hier ist ein Link zu einem Forum, in dem eine sehr kompetente Bekannte Userin von mir unterwegs ist, die sich auch mit der Welpenfütterung auskennt, ich würde mich dort mal schlau machen.

Die Futtermenge muss ständig angepasst werden und es gibt noch so einiges mehr zu beachten.

Hier der Link

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@MissLaing: Danke für den Tipp, aber Muskelfleisch fütter ich, indem ich ihn Kopffleisch, Hühnchen, Hackfleisch, Rinderherz und Hühnermägen/herzen(hab ich vergessen zu schreiben) usw. füttere... Nur Muskelfleisch sollte man doch auch nicht füttern

Und das die Futtermenge ständig angepasst werden muss, weiß ich selbst.

Trotzdem dane für den Link...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere übrigens ca. 580g Kopf-Gurgel-Schlund abwechselnd mit K-G-S-Pansen-Bläma, (...) und auch mal etwas Nudeln, Reis,Quark,Hühnchen mit Haut,Rinderhack, Leckerlis und Kauartikel tgl dazu (nicht alles zusammen ),

Das klingt eher nach verhältnismäßig wenig hochverdaulichem Fleisch, sondern nach hauptsächlich schwer verdaulichem, bindegewebsreichem und so sollte keinesfalls die Fütterung eines Welpen aussehen.

Da ich sehr unsicher in Sachen Welpenernährung bin, käme für mich ohne Hilfe nur hochwertigstes Fertigfutter für meinen künftigen Welpen in Frage, obwohl meine Hündin roh ernährt wird seit dem sie bei mir ist und ich voll und ganz hinter dem individuellen Frischfüttern stehe!

Informationen einholen kann nie schaden, ganz im Gegenteil! Ich wünsche viel Erfolg und Spaß in dem Forum! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.