Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sarah1401

Freilaufender Hund springt immer auf meinen Hund auf. Wie soll ich mich verhalten?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben!

Wir haben in der Gegend einen Hund der sehr oft von zu Hause wegläuft (besonders, wenn Hündinnen läufig sind). Das Problem ist wenn ich dann mit meinem Hund draußen bin, denkt er mein Hund ist ein Mädel und springt hinten auf. Da mein Hund Kreuzbandprobleme und Arthrose hat findet er das nicht angenehm und schnappt nach dem anderen Hund.

So wie eben auch. Und vor einem Jahr war es auch schonmal passiert. Nur war da das Ende der Begegnung für meinen Hund schlecht ausgegangen. Er war dort gerade frisch operiert und konnte dann erstmal überhaupt nicht mehr laufen. 2 Wochen lang sehr starke Schmerzmittel. Wodurch sich auch noch seine Leberwerte verschlechtert hatten. Doch die Besitzer haben keine Haftpflicht-Versicherung. Und deswegen haben wir es damals auf sich beruhen lasse.

Aber jetzt passiert es wie gesagt ständig. Was soll ich da machen?

1. Soll ich das melden? Aber die Hunde haben es ansonsten sehr gut dort, deswegen zweifle ich noch.

2. Wie soll ich mich mit meinem Hund verhalten?

Dank schonmal für eure Hilfe.

Liebe Grüße Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich würde

nochmal in Ruhe mit den Besitzern reden, erklären, dass dein Hund krank ist usw.

Auch für ihren Hund ist es doch sehr gefährlich, draußen allein rumzulaufen, stört die das gar nicht?

Wenn alles nix hilft würde ich entweder versuchen, den Hund mit einer geworfenen Rappeldose zu vertreiben, oder eine zweite Leine mitnehmen und ihn nach Hause bringen. Oder ins Tierheim, als Lehrgeld für die Besitzer..

Wenn er sich von dir anleinen lässt.

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben schon sehr oft mit den Besitzern geredet. Die werden sofort patzig und beleidigend. Der Hund beisst wenn man ihn anfassen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Leute verstehe ich einfach nicht...die dann auch noch ihr Umfeld anmekcern weil sie selbst unfähig sind, ihren Hund vom Ausbüchsen abzuhalten.

Also Klapperdose.

Oder bei der Polizei anrufen, dass da ein bissiger Hund frei rumläuft und den Straßenverkehr gefährdet, sie sollen ihn bitte einfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na wenn die auch noch patzig werden, würde ich die dem Ordungsamt melden :??? . Rücksichtsloser gehts ja kaum, und für den Hund selber ist es auch gefährlich. Schade das er sich nicht anfassen lässt, sonst könntest Du ihn tatsächlich ins TH bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wie soll ich mich mit meinem Hund verhalten?

Am Anfang habe ich ihn immer ganz kurz gehalten und sozusagen beschützt.

Aber da es sowieso nichts bringt, lasse ich ihn jetzt immer an der langen Leine und lasse ihn entscheiden was er macht.

Ist das richtig so oder kann ich was besser machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuch mal die Rappeldose oder eine Wurfkette, vielleicht hält ihn das fern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seinen Hund einfach alleine stehen zu lassen "mach mal "finde ich nicht gut !!!

ich persönlich würde den Hund zum Teufel jagen im Zweifelsfall auch mehr.

Grüsse Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und wie soll ich mich mit meinem Hund verhalten?

nimm ne Wasserpistole oder Blumenspritze mit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Seinen Hund einfach alleine stehen zu lassen "mach mal "finde ich nicht gut !!!ich persönlich würde den Hund zum Teufel jagen im Zweifelsfall auch mehr.Grüsse Alex

Na das mache ich doch so oder so. Aber ich kann den anderen Hund nicht alleine von meinem Hund fernhalten. Das ist nicht so einfach wie man das denkt. Vorallem weil mein Hund ja auch irgendwann auf den anderen losgeht.

Und ich hatte das Gefühl wenn ich ihn kurz nehme, dann wird mein Hund noch aggressiver, weil er sich nicht wehren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.