Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
bullterier

Rimadyl Kautabletten?

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr. Kennt jemand die Rimadyl Kautabletten für Wauzis ???

Eine Frau hat mir einpaar gegeben,ihr hilft ne Freundin von mir bißchen im Garten, mein Hundi ist irgendwie mies drauf, der Doc sagt ist normal in dem Alter.(14) Die Frau meinte die Tabletten können dem nur gut tun, auf keinem fall schaden. Na ich weiss nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hab ich auch für Pancho, allerdings vom Doc verordnet.

Hat er denn Schmerzen?Also, was heißt denn "mies drauf"?

Wenn der Doc sie dir nicht verschrieben hat, würd ich sie auch nicht geben und, wenn dein Doc wirklich nur so eine plumpe Antwort gegeben hat, würd ich ihn wechseln.

Einfach so, würd ich sie ihm auf jeden Fall nicht geben.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm,und wofür hat Poncho die verschrieben bekomm`n?

Ich google mal gleich bißchen, mal schauen was drüber so alles da drinn steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

PAncho hat Arthrose und bekommt sie manchmal als Schmerzmedikation.

Rimadyl ist ein Schmerzmittel und keine Munter-Mach-Pille!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Ja Rimdyl ist ein Schmerzmittel. Der Wolfshund meiner Schwester hat sie bekommen. Ihr Tierarzt hat gesagt, das man gegen ihre Schmerzen sonst nichts mehr tun kann. Hat aber auch gesagt das Nieren und Leber davon geschädigt werden. Da der Wolf damals schon 7 Jahre war, viel älter werden sie ja leider nicht, hat meine Schwester das in kauf genommen. 1 1/2 Jahre hat es noch gut geholfen. Dann wollten die Knochen nicht mehr und wir mussten uns schweren Herzens trennen. Also VORSICHT

Liebe Grüße

Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich würde auch nicht einfach, irgendwelche Tablette, die mir jemand gibt und die ich nicht mal kenne, niemals meinem Hund geben.

Bei diesen Tabletten handelt es sich um Schmerztabletten, die normalerweise von Tierarzt verordnet werden.

Es gibt durchaus auch Hunde, die sie aber nicht vertragen, also wäre ich an Deiner Stelle vorsichtig.

Geh mit Deinem Hund zum Tierarzt und lass ihn richtig durchchecken, er wird Dir dann höchstwahrscheinlich Karsivan für Deinen Hund geben. Das ist ein Mittel, das man älteren Hunden gibt. Danach fühlen sich die meisten, als wären sie in einen "Jungbrunnen" gefallen :)

Also, lieber Finger weg von den Rimadyl.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihr auf keinen Fall die Rimadyl Tabletten geben. Wie die Anderen schon geschrieben haben, ist Rimadyl ein Schmerzmittel und sollte nicht einfach verabreicht werden.

14 Jahre ist auch für einen Bulli ein stolzes Alter und da läßt die Aktivität stark nach. Das war/ist bei meinen alten Mädels auch nicht anders. Man muss seine Erwartungen an den Hund sehr zurückschrauben. Meine Pearly war z.B. immer ganz verrückt auf den Wasserschlauch, jetzt wird er total ingoriert - kein Interesse mehr.

Bei meiner alten Sandy (starb im Januar mit knapp 16 Jahren) haben Durchblutungstabletten gut geholfen. Sprech mal mit dem Tierarzt darüber.

Ansonsten würde ich evtl. Unternehmungen auf wirklich interessante Sachen begrenzen und dafür noch mehr Körperkontakt geben. Einem alten Bulli kann man nie genug Liebe und Zuneigung geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ihr Tierarzt hat gesagt, das man gegen ihre Schmerzen sonst nichts mehr tun kann. Hat aber auch gesagt das Nieren und Leber davon geschädigt werden. Da der Wolf damals schon 7 Jahre war, viel älter werden sie ja leider nicht, hat meine Schwester das in kauf genommen.

Richtig, bis Rimadyl die Leber und/oder Nieren angreift leben diese Hunde meist nicht mehr...einem jungen Hund sollte man es eventuell nicht geben, aber bei älteren, kranken Hunden kann man das Leben damit echt verbessern! Fee bekommt es wegen ihrem Hüftleiden und viele meiner alten Pensionsgäste bekommen es gegen Arthroseschmerzen...aber als "Muntermacher" ...das hab ich noch nie gehört. Frag mal Deinen Tierarzt was Dein Hund braucht um munterer zu werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Richtig, bis Rimadyl die Leber und/oder Nieren angreift leben diese Hunde meist nicht mehr
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=38187&goto=705741

Toll! :motz:

Egal um was für Medikamente es sich handelt, diese sollten immer vom Tierarzt verschrieben werden.

Bin echt schockiert, wie einfach hier Schmerzmittel verabreicht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe Felix Rimadyl (Canidry, gleicher Wikstoff) NUR wenn er Schmerzschübe von der Spondylose hat und dann auch nur, wenn es starke sind. Normale Schmerzschübe behandle ich mit Traumeel.

Wenn Felix wieder mal Rimady bekommen hat, sind die Rückenschmerzen weg, dafür aber die Bauchscherzen da und zwar noch am selben Tag. Also: VORSICHT!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.