Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Julika-Hase

Mein Hund stellt die Nackenhaare auf, was bedeutet das?

Empfohlene Beiträge

Hallo! :winken:

Thyson stellt immer wenn er andere Hunde trifft anfangs ganz stark seine Nacken und Rückenhaare auf, auch wenn fremde Hunde am Garten vorbei gehen steht er da mit aufgestelltem Fell und bellt.

Was bedeutet das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sagt Euer Hundetrainer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermute, er ist einfach sehr aufgeregt. Das Fell aufstellen alleine sagt noch nicht viel aus, wie ist seine Körpersprache denn sonst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

habe noch nicht gefragt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

angespannt-gespannt-aufmerksam-aufgeregt

habe gehört das es Angs sein soll. das kann ich aber nicht nachvollziehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann unsicherheit sein wenn es draußen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich denke, dein Hund will sagen: ich bin groß und stark und das ist mein Garten.

Ich glaube da sagt man auch Dominazverhalten zu.

Ich bin kein Fachman und mein Spike macht das auch so.

Dein Hund zeigt einfach dem Gegenüber wer er ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Groß und Stark *hihi* :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi julika-H ich denke es ist ähnlich wie bei den wölfen .. ich hatte davor einen husky die war weltmeister im nackenstehen lassen:).. sie tat es meistens um anderen ihre dominante seite zu zeigen.. oder als warnung umsomehr.. sie hatte auch genau an der stelle extrem langes haar, genau dafür gemacht..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Luke und Pepper machen das auch wenn wir draußen sind und uns ein Bekannter, oderauch unbekannter Hund entgegen kommt.

Diehaltung von Luke ist : Nackenhaare sindgestellt, zwischen den schulterblättern das Fell ist gestellt, Die haltung ist steif, Rute nach oben,aber nicht wedelnd, langsame bewegung auf den Hund zu. Der aufgestellte Kamm ist einfach ein Zeichen von Unsicherheit und Erregung und hat mit Aggression erstmal nichts zu tun. Das macht der Hund auch nicht, es passiert ihm. Es ist so ähnlich wie bei uns mit der Gänsehaut. Die kriegt man, aber nicht absichtlich.

Das ist also genaugenommen gar kein Verhalten, das mit dem Rückenfell. Dementsprechend kann man das auch nicht wirklich trainieren. Man kann -mit vielen positiven Hundekontakten- dafür sorgen, dass Dein Hund an Sicherheit gewinnt. Dann schwillt ihm der Kamm nicht mehr ganz so schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.