Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Chai

Eigenständiger Welpe

Empfohlene Beiträge

Hi!

ich habe seit eineinhalb wochen meine kleine Maus und ich kann nur das beste von ihr berichten. menschenfreundlich, weltoffen und vor allem mutig! jedoch ist sie auch sehr eigenständig.

Ich habe sie mit 10 wochen bekommen und den vielgerühmten folgetrieb scheint sie nicht (mehr?) gehabt zu haben, denn sobald irgendwoher ein spannendes geräusch oder ein fremder mensch kam, war sie weg und voller freude bei dem neuen.

Inzwischen hat sie schon etwas mehr bezug zu mir, aber dennoch ist sie noch immer viel auf eigener faust unterwegs, wenn ich sie nicht im auge und/oder an der leine behalte.

Kann ich jetzt schon etwas machen um die bindung zu stärken (aus der hand füttern, futter nur "erarbeiten" lassen???) oder kommt das mit der zeit?

ich hab nur sorgen, dass sie sich angewohnt, eigenständig zu handeln, wenn sie das gefühl hat, dass sie mich nicht braucht. oder ist selbstständigkeit der Preis für einen mutigen hund?

liebe grüße

Chai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

willkommen im Forum.

Da ich annehme, dass du nicht wirklich von einer Maus redest ;) (*spaß*), wäre einbischen mehr Info zu deinem Hund schon nicht schlecht.

Welche Rasse oder Mischung ist es denn? Wo kommt sie her?

Wie ist sie vorher aufgewachsen?

Da du von Pflegehund redest, kann die Vorgeschichte durchaus eine Rolle bei ihrem Verhalten spielen

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Pflegehund kann ich nirgendwo lesen!???

Also meiner hatte den auch nicht mehr und war auch immer so der eigenständigste Welpe in der Welpengruppe. Alles war interessanter als ich :D

ich find das sehr positiv, weil so hast du keinen welpen der anfängt zu heulen, sobald du das Zimmer verlässt, du kannst allein sein super üben.

Die Bindung kommt schon mit der Zeit, keine Sorge.

Wenn du ihn mal aus der Hand fütterst, ist das sicher nicht schlecht, aber auch kein muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Pflegehund kann ich nirgendwo lesen!???

Kann man in dem anderen Beitrag lesen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen im Forum!

Ich denke Du hast nicht unbedingt einen mutigen Hund. Neugierig triffts wohl eher, das sind die meisten Welpen mit 11,12 Wochen. ;)

Ich würde an Deiner Stelle zusehen dass ich selbst als Frauchen spannend bleibe! Geht nicht nur spazieren, entdeckt dabei die Welt! Zeig ihr was eine Schnecke ist, zeig ihr raschelnde Blätter, spielt miteinander!

Sicher kannst Du auch mit Futter eine gute Bindung zum Hund aufbauen, aber spielen ist in diesem Alter (wie eigentlich das ganze Hundeleben) super wichtig!

Bastel Dir am besten mit einem langen dünnen Seil (5-7 Meter) aus dem Baumarkt und einem Karabiner eine Schleppleine. So hat sie immernoch eine große Bewegungsfreiheit, aber Du kannst Sie im Ernstfall stoppen.

Viel Spaß mit Deinem Hund!

Liebste Grüße

*Anne

P.S.: Wir wollen Bilder sehen! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

jetzt habe ich so ein schönes post geschrieben und dann alles weg :(.

Also hier nochmal:

Die Mutter der kleinen war Labrador x Bulldoge, der Vater ist unbekannt, die Vermutung eines Kampfis liegt nahe.

Der Vorbesitzer hatte sie eine woche, wegen eines Unfalls und reha kam sie zu mir. Mehr kann ich leider nicht beiten.

Ich würde an Deiner Stelle zusehen dass ich selbst als Frauchen spannend bleibe! Geht nicht nur spazieren, entdeckt dabei die Welt! Zeig ihr was eine Schnecke ist, zeig ihr raschelnde Blätter, spielt miteinander!
versuche ich, aber wie werde ich spannend? ab und an mal ist es interessant, manchmal ist spielen mit mir auch lustig,a ber eben nur, wenn nicht grad die kaninchen im gehege, der shcmetterling auf der blume oder das holzstückchen an dem sie kaut interessanter ist. wenn wir unterwegs sind, dann ist alles kurz einmal interessant,a ber gestern waren baumstämme noch spannend, heute kann ich mir die sonst wohin stecken...

Sicher kannst Du auch mit Futter eine gute Bindung zum Hund aufbauen, aber spielen ist in diesem Alter (wie eigentlich das ganze Hundeleben) super wichtig!

wen ich ehrlich bin, will ich so wenig wie möglich über futter arbeiten, eben weil ich dneke bindung beruht auf viel mehr. ich habe nur bei der kleinen das gefühl, dass sie meint sie könnte auch ohne mich recht gut...
Bastel Dir am besten mit einem langen dünnen Seil (5-7 Meter) aus dem Baumarkt und einem Karabiner eine Schleppleine. So hat sie immernoch eine große Bewegungsfreiheit, aber Du kannst Sie im Ernstfall stoppen.
Habe ich bereits :)

anbei:

in der wiese :)

1008589.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hui! Was für ein schöner Hund! Der passt ja perfekt in mein Beuteschema! :klatsch:

Okay... dann versuch doch mal mit Deinem Hund auf "hündisch" zu spielen.

Timmi und ich können z.B. wie die bekloppten einfach nur über die Wiese rennen und uns jagen. :klatsch: Das macht Timmi super viel Spaß, man braucht kein Spielzeug und es ist einfach etwas was er kennt.

Versuch Dich mal anzuschleichen, klein zu machen, klopf Dir auf die Schenkel und renn weg... Man macht sich dabei zwar zum Vollhorst (also am besten irgendwo machen wo euch keiner sehen kann ;) ), aber ihr werdet super viel Spaß haben. :yes:

wen ich ehrlich bin, will ich so wenig wie möglich über futter arbeiten, eben weil ich dneke bindung beruht auf viel mehr. ich habe nur bei der kleinen das gefühl, dass sie meint sie könnte auch ohne mich recht gut...

Da gebe ich Dir Recht, aber Futterbröckchen oder das Spiel an sich sind super für die Grundkommandos! Futter ist eben nur eine einfache und meist bewährte Variante für das einüben von Hörzeichen. Mein Hund hat aber z.B. auch alle Grundkommandos ohne Leckerlie gelernt, weil er essen einfach sch**** findet. ;)

Super dass Du eine Schleppeleine hast. Da biste ja schon gut vorbereitet auf das "Abenteuer Hund". :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja mein schatzi is hüüüüüüüübsch *herzchen in den augen hab*

hmm das mit dem hündisch spielen ist irgendwie schwierig. sie reagiert sehrwohl auf anschleichen, auch auf gemeinsam laufen NUR: ich muss immer aufpassen wegen ihrer Zähnchen, denn so ganz hat sie noch nicht verstanden, dass sie ordentlich spitz sind. Und sie im spielen maßregeln ist immer ein killer...mit dem davonlaufen ist es ähnlich: ich kann schon laufen aber irgendwo hab ich sie sicher in der hose hängen.

oder: sie hat wa sinteressantes ich hample schon wie blöd herum, dann kommt sie ein zweimal, dass drittemal scheint mit mir spielen schon fad zu sein und madamm schnüffelt lieber.

Ich bin einfach ein bisschen ratlos... einfach weil sie so eine aufgeschlossene hündin ist, aber ich irgendwie nur sehr langsam den zugang bekomme...

Naja wird werden...ichw erd mird eine worte einfach jeden tag aufs neue vorsagen und zu herzen nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass den Kopf nicht hängen! :kuss:

Ihr habt euch doch auch erst seit ein einhalb Wochen!

Bindung, Vertrauen, etc. sind Dinge die Zeit brauchen. :yes:

Lass das Hundekind erstmal richtig ankommen und dann ergibt sich mit Sicherheit vieles von selbst. Ihr lernt jeden Tag miteinander und voneinader. Das schweißt sehr gut zusammen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja wahrscheinlich hast du recht...

Ich hab nur immer den eindruck, ich könnte in der prägephase was zu spät oder falsch machen/vergessen... Welpenbücher sind da irgendwie ziemliche Panikmacher...

Danke für den zuspruch

leibe grüße von mir und dem monsterlein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.