Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
schneckenalarm

Gras fressen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

unsere Hündin frisst, seitdem ich barfe, mehr Gras als vorher.

Sie bekommt gewolftes Fleisch, wie z.B. grüner Pansen, Kehlkopf, Lefzen, Blättermagen, Herz, Hühnchen, Kopfhaut und weiche Kalbsknochen. Dazu Obst oder Gemüse und Kräuter.

Steht Gras nicht für Rohfaser? Bin mir nicht sicher.

Habt ihr mir einen Tipp?

LG Britta

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendetwas scheint er vom Magen her nicht ganz so zu vertragen.

Sie fressen ja oft Gras, wenn mit dem Magen etwas nicht stimmt.

Was genau da nicht stimmen kann weiß ich nicht genau aber vielleicht

kommt ja noch jemand der sich mit Barf besser auskennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Hallo,

unsere Hündin frisst, seitdem ich barfe, mehr Gras als vorher.

Sie bekommt gewolftes Fleisch, wie z.B. grüner Pansen, Kehlkopf, Lefzen, Blättermagen, Herz, Hühnchen, Kopfhaut und weiche Kalbsknochen. Dazu Obst oder Gemüse und Kräuter.

Steht Gras nicht für Rohfaser? Bin mir nicht sicher.

Habt ihr mir einen Tipp?

LG Britta

:winken:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=38278&goto=707137

Das klingt generell relativ bindegewebslastig.

Vielleicht schreibst du mal genauer auf, was du fütterst?

Das Grasfressen kann die unterschiedlichsten Ursachen haben.

Hunde können Gras fressen, wenn zu viel Magensäure produziert wird, quasi wie Sodbrennen.

Es kann auch ein Zeichen dafür sein, dass Ballaststoffe (Faserstoffe) fehlen.

Es kann ein Indiz für eine Mangelernährung sein.

Es kann stressbedingt sein.

Es kann ein Zeichen für Übelkeit sein.

Es kann auch einfach schmecken.

So pauschal kann man da nichts zu sagen, da müssten sämtliche andere Umstände geklärt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Miss Laing,

also sie bekommt gewolftes Fleisch ( je nachdem mal Hühnchen, mal Rind, alles abwechselnd wie ich es aufgeführt habe ), ein bisschen kleingeschnittene Salatblätter, Petersilie ab und zu, dann geraspelte Karotten und oder einen geraspelten Apfel. Desweiteren bekommt Madame auch mal Rinderknochen mit Fleisch dran.

Ach so, ab und zu gibt es ein komplettes Ei oder etwas Joghurt.

Dann bekommt sie noch ihre Teufelskrallentablette und die für die Schilddrüse.

That´s it.

Da sie schon relativ alt ist - im November 8 - und eine Dogge ist, würde die Bindegewebslastigkeit vielleicht passen.

Was meinst Du?

Da ich erst vor ca 3 Monaten auf Barf umgestellt habe, kann ich nicht sagen, ob es etwas mit den Wetterverhältnissen zu tun hat.

Vielleicht kannst Du mir ja weiterhelfen. Grundsätzlich habe ich schon das Gefühl, dass ihr das barfen gut bekommt.

LG Britta

:danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
je nachdem mal Hühnchen, mal Rind, alles abwechselnd wie ich es aufgeführt habe

Jap, du hast viel Bindegewebsreiches aufgelistet. Kannst du sagen, wie die Verteilung bei dir aussieht?

? % Muskelfleisch

? % Innereien

? % Bindegewebsreiches (Pansen, Bläma, Schlund, Knorpel, Fell, etc)

Wie viel Knochen bekommt sie? Gramm? Und wie oft? Ist der Kot normal?

ein bisschen kleingeschnittene Salatblätter, Petersilie ab und zu, dann geraspelte Karotten und oder einen geraspelten Apfel.

Geraspelt und kleingeschnitten nützt wenig. Bitte unbedingt pürrieren, sonst kann dein Hund die Inhaltsstoffe nicht bekommen!

Da sie schon relativ alt ist - im November 8 - und eine Dogge ist

Um so wichtiger, darauf zu achten, dass viel hochverdauliches Protein gefüttert wird und magenschonender als pürriertes rohes Gemüse ist angedünstetes Gemüse.

Würd ich beobachten. Wenn sie sonst fit und gesund ist (tierärztlich abklären?), und das Grasfressen nur hin und wieder vorkommt, würd ich mir keinen Kopf machen.

Meine frisst Gras, wenn sie Magenschmerzen/ Sodbrennen hat...

Da könnte die Art der Knochenfütterung aufschlussreich sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frau Schmitt frisst Gras, Wildkräuter und gräbt Wurzeln aus. Imho einfach deswegen, weil es ihr schmeckt. Die hat, seitdem ich sie habe (seit 1 Jahr), noch nie gekotzt und hat - EHRENWORT - noch nie hör- oder riechbar gepupst.

Manchmal frisst sie auch nur ganz bestimmte Kräuter (an verschiedenen Orten), dann braucht sie die sicher auch zur Verdauung, aber wenn's hilft, wieso auch nicht? Ich würde mir da keine großen Gedanken machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Denise,

Du schreibst:

Jap, du hast viel Bindegewebsreiches aufgelistet. Kannst du sagen, wie die Verteilung bei dir aussieht?

? % Muskelfleisch

? % Innereien

? % Bindegewebsreiches (Pansen, Bläma, Schlund, Knorpel, Fell, etc)

Wie viel Knochen bekommt sie? Gramm? Und wie oft? Ist der Kot normal?

ich versuche es mal in % zu geben:

Also, wenn ich Dein Posting so lese, muss ich gestehen, dass ich viel Bindegewebsreiches füttere :(

Würde fast sagen, das es bei ca. 70% liegt ( geschätzt ).

Bei ihr ist es so, dass sie nicht alles mag. Herz, z.B., kann ich mir ganz abschminken.

1 mal in ca 10 Tagen gibt es Leber. Die Innereien liegen wohl bei 10%, Muskelfleisch auch, die restlichen 10% sind dann Gemüse ( was ab sofort gedünstet wird und Obst-püriert ).

Knochen mit Fleisch dran bekommt sie ca 1 mal in der Woche .

Nun versuche ich es mal in g :

Menge pro Mahlzeit

ca. 400 ( Gewolftes, was auch immer )

ca. 100 g Obst, Gemüse, Kräuter

Die Knochen g Zahl beträgt ca. 300-400 g, je nach Größe der Knochen ( ist dann 1ne Mahlzeit )

Hoffentlich ist das so auch o.k.

Die Futtermenge hängt von ihr ab. Sie frisst nur so viel wie sie mag. Lässt auch mal was drin.

Oh, neulich hatte ich Wild - das hat sie sofort aufgefressen. Zufall, oder?

Der Kot ist sehr gut und regelmäßig. Sie macht einen insgesamt guten Eindruck.

Beim Tierarzt waren wir allerdings ( zum Glück ) nicht.

Fakt ist: Ab sofort wird das Gemüse gedünstet und das Obst püriert.

Welches Fleisch ist denn gut für uns? Hühnchen frisst sie sehr gerne. Ist das hochverdauliches Protein?

Liebe und gespannte Grüße

Britta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gras fressen kann auch von Magenüber/-untersäuerung kommen, was wieder vom

Knochen fressen kommen kann oder aber der Magen hat noch Probleme das

Fleisch zu verarbeiten und produziert zu wenig Säure...

Obst und Gemüse kann der Magen auch nur in pürierter Form verwerten, nicht

kleingeschnitten... und Öl sollte dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo DieDiva,

vielen Dank.

Öl mache ich immer dazu. Das mit dem pürieren werde ich ab sofort machen.

Danke.

LG Britta

:holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne!

Auch wenn ich es nicht so prickenld finde Getreide zu

verfüttern gebe ich meinem Hund ein Stück trockenes

Graubrot oder Knäckebrot, wenn er anfängt Gras zu futtern.

Das hilft sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.