Jump to content
Hundeforum Der Hund
Xita

Altmodische Collies / Amerikanische Collies / Collies alter Schlag

Empfohlene Beiträge

Hier mal Lassie: ;)

LassieBlur.jpg

So sah die "UR-Lassie" aber ganz und gar nicht aus!

Die hatte viel weniger Fell, viel weniger als der oben gezeigte Collie, was ich persönlich ganz klasse finde.

Schau mal, hier ein Ausschnitt des Trailers in der Tube:

Wie man sieht ist das Fell sehr deutlich sehr viel kürzer als bei den modernen Collies.

Ich persönlich finde es sehr schade, dass das Fell so furchtbar übertrieben "verlängert" wurde.

Auch der Kopf ist ganz anders. Der ganze Typ hat sich ziemlich verändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das hat doch nichts mit alt und neu und altmodisch und neumodisch zu tun , oder habe ich das falsch verstanden?

Bei vielen Rassen hat man doch Show- und Arbeitslinien, die sich auch im Körperbau wiederspiegeln.

Auch sehen viele Hunderassen nicht mehr ganz so aus, wie noch vor 25-30 Jahren.

Das eine sind britische Zuchtlinien und das andere (langbeinige, von Dir bevorzugte) sind amerikanische. Wir hatten schon beide in der Familie und beide haben was ganz besonderes. Meine Eltern amerikanisch, ich britisch ;)

Für mich sind die amerikanischen mehr die Showmodelle. Die Collies meiner Eltern waren durch die Bank weg viel sensibler aber auch genügsamer in der Beschäftigung als meine britische Hummel. Der konnte nie Aktion genug sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie Lassie in dem YouTube-Trailer das wäre ein Traumhund , diese Wattebausche mit den schmalen Gesichtern gefallen mir gar nicht !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:heul: :heul: Ey, sooooo hässlich sind die britischen Kurzbeinplüschis nicht :heul: :heul: Ick fühl mia total dikriminiert

post-1774-1406413849,98_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe auf meiner Fahrt durch Kanada keinen einzigen Hund gesehen, der auch nur annähernd so kaputt war, wie die Hunde hier in Europa.

Der Collie hat weniger Fell und vernünftige Köpfe, der Labrador ist sportlich und nicht fassförmig, die Schäferhunde waren ausnahmslos gerade und waagrecht im Rücken - sehr sportlich. Wie es im Show-Ring in USA aussieht weiß ich nicht, aber auf den Straßen von Kanada sah ich nur vernünftige gesunde Hunde ohne jegliche züchterische Übertreibung.

Insofern denke ich ist amerikanische Linie eine gute Alternative zu den Übertreibungen hier in Europa.

Diese explodierten Besen - oft noch kunstvoll aufgeplustert - sind furchtbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem stimme ich zu und ehrlich gesagt ist mir der eine Collie so lieb wie der andere. Bei meiner o. g. Hündin und die Auswahl der Zuchtstätte, standen ganz andere Dinge im Vordergrund als die Länge der Beine oder des Fells, vor 20 Jahren kannte ich den Unterschied noch gar nicht.

Wie es in Kanada aussieht weiß ich nun nicht, aber Amerika ist für mich nicht unbedingt das Land, was in der Zucht nicht zu Übertreibungen und Extremen neigt und ich mir als Vorbild nehmen würde (okay, abgesehen von den Collies :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dem stimme ich zu und ehrlich gesagt ist mir der eine Collie so lieb wie der andere. Bei meiner o. g. Hündin und die Auswahl der Zuchtstätte, standen ganz andere Dinge im Vordergrund als die Länge der Beine oder des Fells, vor 20 Jahren kannte ich den Unterschied noch gar nicht.

...

Die "alte" Lassie macht auf mich einen harmonischen Eindruck, etwas das mir an den Collies, die ich im Alltag zu sehen kriege, völlig abgeht. Leider sind Collies meiner Meinung nach nur noch eine Karrikatur des ursprünglichen Typs. Da sind die Züchter eindeutig weit über's Ziel hinausgeschossen.

Die Lassie Filme haben der Rasse imho nicht nur optisch gar nicht gut getan.

Ähnliches ist da auch mit den Goldies passiert, die gar nicht mehr golden sind, sondern schon fast weiß und sich optisch auch sonst ziemlich verändert haben. Vom Wesen ganz zu schweigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich habe zwei amerikanische Collies. Kannst Sie Dir ja auch mal auf meiner Homepage anschauen.

Also ich mag die Amis auch lieber. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Hier in Bayern könnte ich Dir schon zwei Züchter sagen, die wirklich tolle Linien züchten.

Jetzt noch ein bisschen Klugschei..erei. Die britischen Collies sind nicht die moderneren. Im Gegenteil. Die Amis sind aus den Briten entstanden. Natürlich haben sie sich mit der Zeit äußerlich verändert, ob positiv oder nicht - Ansichtssache.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

vor vielen, vielen Jahren hatte ich mal einen Collierüden.

Der hatte noch recht wenig Fell und war 65 cm groß.

Die modernen gefallen mir auch gar nicht mehr.

Aber bei den Arbeitscollies aus dem einen Link könnte ich schwach werden.

Ich finde so sollten Collies gezüchtet werden. Auch vom Wesen her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da du Züchter direkt angesprochen hast, melde ich mich zu Wort und Bild

2008oktobernherbstsnowyrahmen.JPG

Snowy hat alte ostdeutsche Linien und amerikanische Ahnen

IMG_0626-(web).JPG

Fox Lion´s Eric, hat amerikanische, italienische, deutsche Linien

und die Welpen aus dieser Verbindung wachsen gerade bei mir auf, vom Wesen her offen und neugierig und von der Farbgebung einfach einmalig!

2009-07-17_c-Wurf_klHPcamilla3.jpg2009-07-17_c-Wurf_klHPcaruso3.jpg2009-07-17_c-Wurf_klHP149.JPG2009-07-17_c-Wurf_klHPsooni2.jpg

Auf meinem Avatar ist übrigens die rein britisch gezogene Amber Queen zu sehen, Abstammung auch aus ostdeutschen Linien!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...