Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
neuling09

Nicht loben/streicheln wenn er Angst hat!?

Empfohlene Beiträge

Hallihallo,

nun melde ich mich hier auch nochmal.

Mit Teddie läuft es im moment fast perfekt. Was uns unsere Trainerin neulich sagte, lies uns stutzen.

[..]Ihr dürft den Hund nicht loben, wenn er Angst hat ( Loben im Sinne von Streicheln, kraulen, wenn er um sein Leben zittert), sondern müsst ihn ignorieren, lasst ihn Sitz machen oder geht einfach dran vorbei..[..]

Wenn das stimmt, dann haben wir ja bisher alles ( oder zumindest einiges) falsch gemacht, und sind sozusagen schuld an der Angst des Hundes.

Bzw. wir steigern ihn ja noch mehr in die Ängste hinein.

Das problem ist, wenn wir ignorant an den sachen vorbei gehen, zieht er solange nach hinten, dass er bis jetzt schon 2x aus dem Geschirr rauskam ( er hat ein Julius K9, Größe 1 Geschirr, was ihm 1a passt).

Wir sind ratlos!

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Situation souverän beherrschen - ja, den Hund ignorieren und mit seiner Angst alleine lassen - nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ablenken.

Bringt ihm doch "Schau" bei - in Situationen wo er Angst hat, soll er euch auf Kommando anschauen, weil dann immer was ganz besonders tolles passiert.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat sie aber leider Recht. Ein beruhigendes Einreden oder Streicheln fasst er als Lob auf, und er wird mit dem Verhalten weiter machen. Wenn er sich aus dem Geschirr windet wenn ihr weitergehen wollt, würde ich als Alternative vorschlagen das ihr stehenbleibt, bis er wieder runterkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder ein Entspannungssignal einüben. Auf gar keinen Fall einen ängstlichen Hund ignorieren. Das ist genauso schlimm wie streicheln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Lovie,

funktioniert nicht, er ist dann so versteift ihn das "etwas" was ihm Angst macht.

Generell achtet er mehr auf das Umfeld, auf uns nur, wenn wir ihn offline arbeiten lassen.

Sollten wir es mal mit einem Halti versuchen?

Die Trainerin meinte nur zu uns, es ist uns überlassen ob wir es uns zutrauen es so zu versuchen, oder ob wir ein "Hilfemittel" benötigen.

*Grübbel* :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ob ein Halti viel helfen würde, wenn er Angst hat? Das bezweifel ich ;) . Ihr müsstet der Angst die er hat, auf den Grund gehen und an der Ursache arbeiten, nicht an den Symptomen ;):yes: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Schau" muss erst in ruhigen Situationen geübt werden.

Am besten klein Anfangen, bspw. wenn ihr füttert, sieht er euch sowieso an, dann gebt das Kommando "Schau", und lobt ganz dolle, solang er euch anguckt, und dann den Napf runter stellen.

Später beim Spaziergang mit einbauen, wenn nix beunruhigendes passiert, dann in Situationen üben, die er schon meißtert, und dann einfach mal anwenden, wenn ne Angstsituation ist.

So müsste es klappen.

Von heute auf morgen geht leider nie was... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich glaub es kommt imer auf die Situation an. Aber das sich ein ängstlicher Hund aus dem Geschirr windet gehtr gar nicht, denn wer weiß was erin seiner Panik anstellt, also klappt das bei euch wohl nicht so wirklich mit dem ignorieren. Aber beschreib doch einfach mal in wwelchen Situationen euer Hund solche Panikattacken bekommt. Unserer ist letztens mit auf ein Ritterfestgegangen. Er fand es total spannend, bis zu dem Moment, wo die ganze Ritterschar an Ihm mit lautem Getöse vorbeilief. Er Brach förmlich in sich zusammen. Wir ham das auch nicht Ignoriert, aber versucht, die Lage durch eingeübte Kommandos zu beruhigen. Bald ist wieder so ein Ritterfest und wahrscheinlich werden wir diese Situation wieder provozieren, allerdings sind wir dann darauf vorbereitet und ham sein liebstes Spiele dabei, welches dann mit einem tollen menschlichen Spielkameraden aus dieser Gruppe kommt und mit ihm anfängt zu spielen. Mal sehen wie er dann reagiert.

LG sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Dankeschön!

@ Dog

Wir wissen leider nicht, wieso und weshalb er Angst hat, die flugpatin meinte nur, dass er ein Trauma gehabt haben muss.

Aber ich denke, bis hierhin haben wir schon einen sehr langen und vor allem schwierigen Weg gemeistert.

Danke an alle, also heißt es ab heute, "Schau" üben :)

Ich berichte wenn wir wieder Erfolge haben :)

Edit:

Halti werden wir auch lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.