Jump to content
Hundeforum Der Hund
Melbie

Kreislaufzusammenbruch !

Empfohlene Beiträge

Grüße,

mal ganz ehrlich: was erwartest du denn? Dein Hund ist dem Tod gerade nochmal so von der Schüppe gesprungen, das braucht halt seine Zeit.

Man weißt doch selber, wenn man nur einen fette Erkältung hat, dass man schlapp ist und man zu nix Lust hat.

Also immer langsam mit den Pferden und Geduld.

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

Das freut mich auch sehr das es ihr wieder gut geht und du sie wieder nach Hause holen konntest.

Gib ihr ein bischen Zeit sich wieder an die Heimat zu gewöhnen, sie war ja lange weg und hat auch viel durchgemacht. Das geht auch an einem Hundi nicht Spurlos vorbei.

LG Babsy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Peggy muss sich wohl erstmal wieder zu hause eingewöhnen, lass ihr Zeit!

Sie hat die Krankheit überstanden und das ist wohl das Wichtigste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Grüße,mal ganz ehrlich: was erwartest du denn? Dein Hund ist dem Tod gerade nochmal so von der Schüppe gesprungen, das braucht halt seine Zeit.Man weißt doch selber, wenn man nur einen fette Erkältung hat, dass man schlapp ist und man zu nix Lust hat.Also immer langsam mit den Pferden und Geduld. grußsabine

Klar,weiss ich dass.Es ist halt ein komisches Gefühl,wenn du weisst wie ich das meine.

Ansonsten bekommt sie alle Zeit der Welt,ich würd alles für sie tun.Hoffe das sie die anstehenden täglichen TA-Besuche nicht so sehr stressen.Sie muss noch jeden Tag Antiobiotika gespritzt bekommen,über Tablette geht nicht da die wieder Magen-Darm-Trakt reizen.

Sie ist jetzt schon nach ein bissl Aufregung oder Bewegung total platt.Selbst Fressen ist anstrengend,und das müssen wir jetzt alle zwei Stunden(6 kleine Mahlzeiten am Tag)durchziehen.Das wäre ja nicht weiter schlimm,es berührt mich mental halt sehr sie so schwach zu sehen.

Ich fühl mich so hilflos irgendwie....

Ich werd ihr wohl noch ein zwei Tage so gönnen,und dann schau ich mal ob wir einen Tierpsychologen und einen Physiotherapeuten auftreiben können.Die können mir bestimmt helfen,sie langsam wieder aufzubauen.Besser als wenn ich das allein mache,glaub dass schaff ich nach alldem was passiert ist nicht ohne Hilfe.

Kennt hier vielleicht jemand eine gute Adresse im Umkreis von Hannover???

LG Melbie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melbie,

schön, dass Peggy nun wieder zuhause ist. Aber bitte mal langsam an, ja. Sie ist so schwer krank gewesen und die Heimfahrt hat sie auch bestimmt angestrengt. Ich denke, dass sie sich nun in vertrauter Umgebung schneller erholen kann, als in der Klinik, aber alles braucht seine Zeit.

Bitte setze sie nicht unter Druck mit deinen Erwartungen. Sie wird deine Entäuschung spüren und das fände ich nach ihrem langen Kampf ganz ehrlich gesagt ein wenig unfähr. Sei einfach nur dankbar dafür, dass sie lebt und du sie betüdeln kannst.

Ganz vorsichtige Knuddler an die kleine Maus und liebe Grüße an dich.

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andrea,

ich weiss du hast Recht,das wird sich auch geben,ich muss mich auch erst Mal wieder an die neue Situation gewöhnen.Ich geb mir sehr viel Mühe,es Peggy so lange nicht spüren zu lassen.Bin mir auch sicher,morgen sehen meine Gedanken auch schon etwas anders aus.Es ist nur so,man hat eine gewisse Vorstellung und Vorfreude und malt sich selbst Bilder aus,wie es sein wird sie wieder bei uns zu haben,ganz idylisch und jetzt wurde ich ganz rabiatt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.Mal ehrlich,kennen wir das nicht alle in der ein oder anderen Situation?

Deshalbversuch ich jetzt ja schon mal das Beste draus zu machen und überlege wie ich ihr helfen kann bzw.wie ich sie langsam aufbauen kann.Wenn Menschen so etwas passiert,gehen die erst Mal zur Kur und werden fachmännisch betreut!!!!

Ich weiss nicht und ich ganz alleine wäre glaub ich etwas überfordert allein,hab Angst sie zu überfordern,was ist,wenn ich z.B ein oder zwei Trainingschritte zu weit gehe,das könnte sie ja

gefährden(mein auch vom Herz).Um sie komplett wieder herzustellen,muss ich aber schon arbeiten,sie hat ja z.B kaum noch Muskeln(durch das viele Schlafen),von Kondition und Ausdauer ganz zu schweigen.

Das ist ganz klar,ich bemühe mich nur quasi eine Art Reha-Programm für sie aufzustellen,um sie und mich nicht zu überfordern.

Danke für die Knuddler und auch liebe Grüsse von meinem Kullerkeks(Peggy) :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, ich freu mich wirklich, dass sie endlich zu Hause ist =)

Habe Geduld und laß ihr die Zeit die sie braucht, um wieder richtig zu Kräften zu

kommen. Ihr Körper hat eine wahnsinns Belastung durchgemacht, das braucht

Zeit bis er sich wieder erholt hat.

Genieße es einfach, dass sie jetzt daheim ist, und Du ständig bei ihr sein kannst. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melbie,

das sind ja super Nachrichten.:megagrins

Ich bin sicher es geht jetzt mit Riesenschritten aufwärts, da sie in der gewohnten Umgebung ist. Lass Ihr ein oder zwei Tage Zeit, sie muß erst die Klinik verdauen.

Abpropo verdauen - verdrägt dein Hund Haferflocken? Die sind auch geeignet für Diät geben aber Power.

Pepe muß Tabletten nehmen. Seine Nebenniere funktioniert nicht mehr. Aber er ist wieder fit und tollt mit den anderen rum.

Weiterhin alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, wunderschön das es Euch besser geht!

Klar dauert es noch bis es wieder normal wird, aber ist doch schön das Ihr wieder zusammen seit.

Gaaaanz liebe Grüße Timo und Jessy!!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Melbie,das sind ja super Nachrichten.:megagrinsIch bin sicher es geht jetzt mit Riesenschritten aufwärts, da sie in der gewohnten Umgebung ist. Lass Ihr ein oder zwei Tage Zeit, sie muß erst die Klinik verdauen.Abpropo verdauen - verdrägt dein Hund Haferflocken? Die sind auch geeignet für Diät geben aber Power.Pepe muß Tabletten nehmen. Seine Nebenniere funktioniert nicht mehr. Aber er ist wieder fit und tollt mit den anderen rum.Weiterhin alles Gute

Petra,hab ich noch nicht versucht,ist aber ein guter Tipp,werd ich nachher mal ausprobieren.Danke schön!

Hi, wunderschön das es Euch besser geht!Klar dauert es noch bis es wieder normal wird, aber ist doch schön das Ihr wieder zusammen seit.Gaaaanz liebe Grüße Timo und Jessy!!!!

Okay ich weiss Geduld,nicht hauen!!!

Liebe Grüsse zurück!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kreislaufzusammenbruch?

      Hallo zusammen, mein Rotti (9 Jahre) ist am Wochenende nach einem 15 minütigen Spaziergang einfach umgefallen, als wir in die Wohnung kamen. Dabei sind wir gemütlich gegangen und ich hab immer Wasser dabei. Atmung hat ganz kurz ausgesetzt und er hat alles Viere von sich gestreckt / steif gemacht. Hab einen totalen Schock bekommen... Er hat sich aber wieder gerappelt und war nach einigen wackeligen Gehversuchen wieder der Alte. Hechelt zwar viel, aber das ist ja normal bei dem Wetter. War dann

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.