Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sandypitty

Schwere Darmerkrankung / Enteritis

Empfohlene Beiträge

Unser Hund leidet an einer schweren Darmkrankheit, die Symptome sind Durchfall, Erbrechen, blutiger Durchfall, wir kämpfen seit fast einem Jahr gegen diese Krankheitssymptome. Die Tierärzte sagen uns immer wieder etwas anderes.

Unser Hund war am Tropf, hat jedemenge Medikamente bekommen, aber die Symptome kommen immer wieder. Kurz bevor es wieder losgeht mit blutigem Durchfall und erbrechen ist der Kot mit einer Schleimschicht überzogen. Wir sind mit unserem Latein am Ende. Es gibt Phasen da geht es ihm gut und dann fängt alles wieder von vorne an. Er bekommt Diätfutter. Die Tierärzte meinen das er gegen etwas allergisch ist das die Symptome immer wieder hervorrufen. Aber es kann Jahre dauern bis wir die Ursache gefunden haben. Unser Hund bekommt Antibiotika, sein Magen ist auch in Mitleidenschaft gezogen. Er hat schon eine Gasthritis. Er ist gerade mal 2,5 Jahre alt. wir sind ziemlich fertig mit den Nerven und versuchen jetzt auf diesem Weg vielleicht jemanden zu finden, der sich mit diesem stadium der Krankheit auskennt oder es selber mit seinem Hund durchgemacht hat und hoffen der Ursache auf den Grund zukommen um diese Krankheit endlich in den Griff zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum! =)

Einer meiner Hunde hat auch ein sehr labiles Magen-Darmsystem und leidet hin und wieder an Gastritis, Ständigem Erbrechen und Durchfall.

Aber seid der Futterumstellung auf BARF ist das alles weg!

Aber bei Deinem Hund hört sich das wirklich schon chronisch an.

Habt ihr denn schon mal genauer untersuchen lassen ob sich durch die ständig entzündete Schleimhaut im Enddarm vielleicht schon Geschwüre gebildet haben?

Denn ständiger blutiger Durchfall ist nicht normal!

Habt ihr schon mal eine Kotprobe untersuchen lassen?

Würmer oder Kokzidien?

Was bekommt Dein Hund für Futter?

liebe Grüsse

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von mir auch ein Herzlich Willkommen!

Leider kann ich dir überhaupt nicht weiterhelfen, aber ich denke, es wird sich noch jemand finden, der sich damit auskennt oder dir weitere Hilfe geben kann.

Ich drücke die Daumen, dass es deiner Fellnase bald besser geht und eine Lösung gefunden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HALLO UND WILLKOMMEN!

Das hört sich echt schlimm an!

Wurde Dein Hund schon einmal auf Colitis untersucht? Die Krankheitszeichen sprechen meiner Meinung nach schon dafür. So ist es auf jeden Fall beim Menschen. Bin allerdings kein Mediziner.

Halte uns bitte auf dem Laufenden! Deiner Fellnase wünsche ich auf jeden Fall schnelle Genesung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

erstmal herzlich willkommen!!

wichtg in solchen fällen ist eine komplette internistische abklärung. neben würmern und einzellern sollten im kot auch panktreasenzyme untersucht werden, genau so die schilddrüse ( im blut ). im übrigen gibts das sogenannte reizdarmsyndrom leider nicht nur beim menschen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für Eure Antworten, aber unser Hund wurde schon auf alles Untersucht was Ihr vorgeschlagen habt (negativ). Aber er ist voll mit Bakterien. Er hat schon Magengeschwüre und ein desolates Blutbild, was nur natürlich ist, da er eine Entzündung im Körper hat. Er bekommt die 4.Variante eines Antibiotikum's und auch wiedermal eine neue Diät. Leider sieht es so aus das er eine Allergische Reaktion auf Stoffe in Lebensmitteleln hat das wir nur im Ausschlussverfahren rauskriegen können. Das kann Jahre dauern oder auch nie gefunden werden.

Es gibt wohl Hundefutter wo die Eiweiße gespalten werden, aber wir haben noch keine Firma gefunden.

Vielleicht haben wir ja etwas übersehen, was wir noch garnicht in Betracht gezogen haben, deshalb habe ich mich in dieses Forum eingeloggt um Eventuell einen neuen Hinweis zu bekommen.

Im Moment geht es Ihm soweit gut, aber das heißt nichts. (leider)

Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich willkommen hier im Forum =)

Hast du mit deinem Hund auch schonmal den Rat eines Tierheilpraktikers hinzugezogen? Kenne mittlerweile mehrere Hunde mit Allergien (verschiedener Ursachen) und diese haben mit Tierheilpraktikern recht gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht wäre das mal eine Alternative für dich. :Oo

Mach dich aber vorher unbedingt schlau ob die Praxis einen guten Ruf hat, da gibt es große Unterschiede.

_____________

Liebe Grüße

Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Sandypitty, auch wenn etwas spät, wie geht es deinem hund?

Ich würde auch auf Colitis tippen...auch psychischer Stress kann das auslösen, in welcher Stadt wohnst du denn?

Du kannst mir gerne mailen und ich nenne dir meinen Tierarzt der viel Erfahrung hat und der auch viele Tierärzte in anderen Städten kennt.

Liebe Grüsse,

Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich meinen 11jährigen Cockermix bekommen hab ging es ihm 1 Jahr lang genauso mies. Wir waren fast jede 2. Woche biem Tierarzt wegen Durchfall oder Erbrechen. Am Ende konnte er nicht mal mehr einen Teelöffel Reis essen ohne zu erbrechen. Der eine Tierarzt wollte ihn da schon einschläfern. Wir sind dann zu einem naderen und nach 6 Wochen Flüssignahrung gings wieder. Er konnte normal fressen, aber Durchfall und Erbrechen kam immerwieder. Danach stellten wir auf Barf um und seit 2 Jahren waren wir noch nicht einmal wieder beim Tierarzt wegen sowas...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Guten Abend!

Bin eine hundeliebhaberin aus Wien!

Ich kenne dein problem nur zugut...mein campari (malteser) hatte diese problem seit seinen 8lebensmonat...ständig spritzen und antibiotikum das war dreimal in der woche angesagt....

hab es mit spezialfutter probiert das half alles nichts..gittseidank hab ich von einer tierärztin gehört die auf alternativmedizin zurück greift ....und siehe da gleich nach dem ersten besuch hat sie meinen hund sehr geholfen...es gibt in der apotheke ein mittel das heist ALGA HUMIN ist ein diät-ergänzumgsnahrungsmittel gleich nach der zweiten anwendung ging es campari viiiiiiiiiiel besser ...natürlich darf er nur reis mit gemüse und putenfleisch essen aber er ist seit dem wie ausgewechselt....wenn du zum tierarzt gehst lass es dir verschreiben und bestell es gleich in der apotheke....ich schwöre auf diese mittel und ist kein medikament....früher musste ich sehr oft zum tierarzt und heute dreimal im jahr ....hab auch sehr viele untersuchungen mit meinen hund gemacht und kein arzt hat mir das passende verschrieben...meine tieärztin kommt auch aus deutschland und heist Michaela Mandl .....ich danke ihr oft auch im namen meines hundes das er seit fast drei jahren normal und schmerzfrei leben kann ..... bei fragen meine E-MAILADRESSE

s.shrbeny@gmx.at

Würde mich freuen wenn du mich kontaktieren würdest ob es deinen liebling hilft..... so nun bis

bald und alles gute dir und deinen hundsi...menge steht auf der dose geht nach gewicht einfach der mahlzeit zufügen aber jeder mahlzeit und sollte schon diätmässdig sein da er sehr mit dem darm zutun hat... bis bald [sMILIE][/sMILIE]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.