Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

wie ist bei euch die prüfung abgelaufen??ich bin immer so wahnsinnig aufgeregt,habe jetzt schon panik,wenn ich an die prüfung im oktober denke.

julius merkt leider sofort,wenn ich nervös bin und ist dann auch nicht mehr so sicher.

beim üben klappt alles super gut.

es ist meine erste prüfung. wie ist bei euch die prüfung im gelände abgelaufen??mußtet ihr mit kompass und karte gehen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für 'ne Prüfung meinst du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich habe extreme Prüfungsangst und auch wir haben im Oktober unsere erste RH Prüfung vor uns.. kann Dir also leider nicht aus Erfahrung schreiben.... aber vielleicht ist es dennoch tröstlich zu wissen, das es auch Anderen so geht :D

Was ich derzeit versuche ist mich absichtlich Stressituationen auszusetzen, indem ich versuche gemeinsam mit anderen Staffeln zu trainieren oder bei so einer Art Übungsprüfung mitzumachen ... einfach um auszutesten wie Mexx (der ist auch so ein Sensibelchen und reagiert auf meine Anspannung sehr heftig) auf meine Nervosität reagiert und um zu sehen, ob er trotz nervösem Frauchen gut sucht und anzeigt..

Natürlich ist eine Prüfung selbst nochmal eine andere "Hausnummer"..aber für mich sind diese Dinge trotzdem ein guter Test und tragen zu meiner Beruhigung bei (oder dazu, das ich mich von der Prüfung wieder abmelde *lach*)

Ich drück' Euch jedenfalls die Daumen für Oktober!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Au waia...Prüfungen....

Blöd ist, das man genau GARNIX dagegen tun kann, außer sich gut vorzubereiten.

Wichtig, war mir immer, zu wissen, was auf einen zu kommt. D.h, kenne ich die Prüfer? Wie bewerten sie? Wie streng.? Da hilft es, sich im Vorfeld möglichst viele Prüfungen (und Prüfer) anzusehen.

Für mich scheidet eben dann der eine oder andere aus. Nicht weil er/sie vielleicht nicht "nett" oder fair war, sondern weil es leider manche Prüfer/innen immernoch schaffen eine ungute Stimmung zu verbreiten.

Mancher ist in den Teilen UO/Anzeige vielleicht noch sehr nett AAABER dann in der Suche....

Es gibt leider Prüfer die dann in der Suche z.B. "päpstlicher als der Papst" sein wollen und so zusätzlich auch unnötig Stress auslösen. (Der Eine will PUNKTGENAUE Standortangaben im Wald, vergibt Funknamen, die sich kein Mensch-schon garnicht in der Prüfung- merken kann, der andere "klopft" das Wissen in Fragen ab oder in "Funksprache". Will "nur" wissen wo mal Osten ist...

Für mich, hat es immer geholfen, daß ich mir sicher war, daß mein Hund "das Packt", alles!

Geh nicht zur Prüfung, wenn irgendwas nicht passt, wenn man erst das Hoffen anfängt:

"hoffe sie/er bellt/zeigt an", hoffe sie/er bedrägt heut nicht", hoffe dass.... dann lass es und geh ein halbes Jahr später!

Versuche Dich auf die Prüfung zu freuen! Das Du allen zeigen kannst, wie gut ihr seid!

Bereite Dich vor und sei Dir sicher, das Ihr das wuppt!

Drücke die Daumen!

Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich liebe Prüfungen :) allerdings nur wenn ich gut darauf vorbereitet bin ;)

Dann kann man endlich zeigen, wofür man lange und viel geübt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geh nicht zur Prüfung, wenn irgendwas nicht passt, wenn man erst das Hoffen anfängt:

"hoffe sie/er bellt/zeigt an", hoffe sie/er bedrägt heut nicht", hoffe dass.... dann lass es und geh ein halbes Jahr später!

*hihi* .. Tanja.. jetzt musste ich wirklich schmunzeln, denn genau DAS Thema hatten wir kürzlich in der Staffel! Wenn man es nämlich den (Erst-)Prüflingen selbst überliesse, den Zeitpunkt komplett selbst zu bestimmen an dem sie zu einer Prüfung gehen, würde kaum ein Hundeführer zur Prüfung gehen... denn es ist doch normal, das man nie 100% sicher ist ob alles passt (gerade als "Neuling" ist man unsicher.. da hilft es auch nicht schon zig Prüfungen gesehen zu haben!).

Ich glaube, jemand der in die Prüfung geht und der festen Überzeugung ist, er besteht sicher, der ist entweder geistig minderbemittelt oder verfügt über ein wirklich unglaubliches (wenn nicht gar krankhaftes) Ego ;)

(jaaaaaaaaaaa.. okeeeeeeee....das ist jetzt vielleicht leiiiiiiiiiiiiicht übertrieben *zugeb* :P ... aber irgendwie trifft's das schon, oder?! *find* )

Also ich kenne unsere Prüferinnen (und halte sie für fair und nicht für "päpstlicher als der Papst), ich habe schon einige Prüfungen gesehen (auch mit diesen Prüferinnen) und ich weiss das mein Hund wirklich eine Granate in der Suche ist! Aber ich weiss auch das er sehr sensibel auf meine Befindlichkeiten reagiert und ich weiss, das ich unter extremer Prüfungsangst leide (wie ich mein Abi und die Diplomprüfungen im Studium geschafft habe, weiss ich selbst nicht genau :D ) .. und insofern dürfte ich eigentlich niemals zu einer Prüfung antreten.. denn bei mir/uns ist es alleine durch die Prüfungsangst (ich rede nicht von der normalen Aufregung, sondern von richtiger Prüfungsangst!) irgendwie immer ein bisschen wie Roulette spielen....

Aber ... so what.. irgendwann muss man's ja mal probieren, gelle?!

Aber Du hast natürlich Recht: Je mehr "Wissen" man im Vorfeld hat, je besser man vorbereitet ist, desto sicherer wird man und umso größer natürlich die Wahrscheinlichkeit sich selbst und die Chancen realistisch einschätzen zu können und letztlich zu bestehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe in den letzten drei Jahre verschiedene Teile der Meisterprüfung abgelegt.

War auch wahnsinnig aufgeregt, besonders bei den Praktischen Teilen als ich vor

dem Prüfungsausschuss direkt mit den Jugendlichen oder Kindern arbeiten musste.

Mir haben Schüssler Salze geholfen um die Nervosität einigermaßen in den Griff zu

bekommen und etwas ruhiger zu sein.

Kennst Du Schüssler Salze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt??? Du liebst Prüfungen??

Ich bin gut vorbereitet,aber bin dann so aufgeregt,dass ich alles vergesse.Bis Oktober habe ich ja noch ein bischen Zeit.

Ich bin hier in HH bei einer freien Staffel.Wir müssen erst den theoretischen Teil machen,ist der bestanden,dann kommt die BH.

Die müssen wir auch alle 18 Monate leider wiederholen.

Nach der BH die Kurzanzeige und dann geht es ins Gelände.Freu mich ja,dass ich nicht die einzige hier bin,die Prüfungsangst hat.

Julius läßt sich leider von mir anstecken.Das muß ich unbedingt vermeiden :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Sylvia,

Du hast natürlich Recht! So ein cooler Überflieger ist keiner! Aber die Sicherheit zu wissen, daß man "alles" kann, hilft einem etwas die Nervosität abzubauen.

(Bin da auch kein Künstler, echt...bin schon 11 Rh-Prüfungen gelaufen und nicht alle erfolgreich..)

Man muss halt abwägen, ob , Beispielsweise, das "Sitz" nicht so prompt kommt-was nicht so relevant ist, als eben die Klopfer, die in Verweistest oder Suche passieren (können).

(GsD gibt es heute in der GemPPO keine "Ausschuß-Teile" mehr in der UO, wie früher das Voraus :so;) )

Ich hab schon Teams erlebt, bei denen hat man gesehen, daß sie den Verweistest ,z.B.überhaupt nicht konnten, der Hund ging entweder suchen (zum Buffet) oder wußte grad garnicht was er sollte. :kaffee:

Da hat man gedacht, was im Wald klappt, klappt auch auf der Wiese...nicht...

Die Idee mit den Schüssler Salzen ist gut, auch Bachblüten können ein wenig helfen.

Ja, nach der Prüfung ist vor der Prüfung und 18 Monate sind flux vorbei...Schade...

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

mir hilft immer Hyperforat in Drageeform. Es ist hochdosiertes Johanniskraut und muss rechtzeitig angefangen werden.

Direkt zur Prüfung habe ich noch Rescuetropfen genommen.

Es gibt auch Globulis, in deren Namen Bromium vorkommt. Vielleicht kennt den vollen Namen jemand hier.

Mir versagt auch gerne alles, wenn es losgeht.

Theorie, Gehorsam und Verweistest geht noch. Das ist festgelegt und immer gleich. Die Suche macht mich am meisten fertig. Da funktioniere ich meist nur noch mittelprächtig, und das hat mich beim letzten Mal rausgekickt. Vielleicht gehe ich dadurch jetzt entspannter ran.

Ich freue mich auf jeden Fall immer wie eine Schneekönigin, wenn der Hund das zweite Mal bellt! =) Höchstens zwei Personen, ich muss das Gebiet nicht freigeben, da alle gefunden sind. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.