Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hope1005

Unser heutiger Spaziergang. Ein Schritt zurück, um Anlauf zu nehmen!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo

muss euch von meinem morgendlichen Spazirgang erzählen. Eigentlich fahre ich morgens mit den Hunden auf eine Wiese die ich mir mit einer Freundin teile (1000 qm groß komplett eingezäunt) Aber heute morgen nach langer Zeit bestimmt 2-3 Monaten dachte ich mir, NE geh mal mit jedem wieder alleine ne Runde hier durch den Wald. JAAAAAA bin zuerst mit Leonie gegangen. Durch den Wald und am Feldweg und auf dem Feld klappte noch alles wunderbar. Haben auch Ausser paar Autos nichts getroffen ;)

DAnn kamen wir in richtung Strasse. Schon der erste große Wagen wurde verbellt. Ich habe sofort ein dickes Rot gesetzt obwohl ich denke es war eh schon zuspät. Danach wieder :wall:

Dann gingen wir durch den Feldweg in eine kleine Wohnsiedlung da war alles OK sie war aber nicht entspannt. Und dann wieder in unserer Strasse (ist ne Sackgasse) kam erst ein Bulli raus da war sie OK dann war an der rechten seite ein Fahradfahrer an seiner Garage. Da erhob sich alles rute, Ohren Kopf usw. Da fing ich an zu Ampeln was naja sagen wir mal sie nicht doll beeindruckt hat.

Mit Boomer war alles super. ER lief klasse usw.

Ich muss sagen ich teile die Theorie das Boomer auslöser ist nicht so ganz denn wenn sie alleine ist ist es teils noch schlimmer. Aber ich muss sagen ist mein Mann dabei ist es besser. Ja ich weiß der Schlüsselpunkt war ICH heute morgen aber ganz ehrlich ich habe nicht gedacht oh je jetzt verbellt sie bestimmt wieder das Auto denn das hat sie schon bestimmt 1/2 Jahr nicht mehr gemacht.

Was man aber auch merkt. Sie ist in ihrer Umgebung hier absolut gestresst, immer auf Konfrontation. Fahren wir woanders hin ist es besser.

Ach ja aber ich ärgere mich jetzt nicht. Ich weiß jetzt das ich einfach öfter mit ihr alleine gehe und mich mal wieder einfach an die strasse stelle und ihr zeige: Ne du verbellst hier keine Autos hehe

Aber ein s tut mir leid. Als das mit dem Mann an der Garage war habe ich sie im Nacken gekniffen das tat ihr weh und sie setzte sich sofort. Ich hoffe das war nicht zu viel des guten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn ein dickes Rot setzen?

Ich denke einfach, dass du total verkrampft bist und auch wenn du es nicht merkst, merken es deine Hunde!

Wenn ich im Feld spazierengehe und andere Hunde kommen mir entgegen zieht Mona zu 80% hin, ich komme da einfach nicht vorbei. Ich bin auf unserer "Stamm"runde total blockiert, weil ich immer Angst habe, wenn ich jetzt meinen Hund reglementiere, denkt der Andere Hundehalter ich wäre bekloppt. Bei uns haben leider irgendwie alle die Meinung, dass die Hunde sich immer begrüßen müssen. Meinem Mann ist das piepsegal, der läuft dran vorbei und kommt an 80% aller Hunde vorbei.

Wenn wir sonst wo unterwegs sind, bin ich nicht so blockiert und es klappt viel besser.

Lass den Kopf nicht hängen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne lass ich auch nicht. Ich weiß ja das es irgendwie mit meinem Verhalten zusammen hängt. Bei Leonie ist rot ein Blockieren mit dem Körper. Sie wegdrängen, zurück oder zur Seite.

Sagt mal kann man auch die Wasserflasche als gelb oder rot einsetzten oder ist das Kontraproduktiv?

Mich stört es weniger wenn sie Hunde anmacht als das sie doch immer wieder auf Menschen reagiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Wasserflasche weiß ich nicht. Ich arbeite ja nicht nach dem Prinzip. Ich vermute aber mal, wenn die nicht nur negativ verknüpft wird geht das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei meinem Rudel ist es Tagesformabhängig. Wobei es nicht immer an MEINER Tagesform hängt. Manchmal liegt es schon auch an den Hunden. Wenn Nayeli (mein Cattle) mit dem falschen Fuß aufgestanden ist kann man es vergessen.

Du hast mein Rudel ja beim Forumtreffen erlebt. Da waren sie weitestgehend entspannt. Sie sind mittlerweile super. Aber bei mir zuhause im Umkreis von 100 m um unser Haus sind sie seeeeehr angespannt. Das ist was anderes. Auch auf Spazierstrecken die wir sehr oft laufen meinen sie das wäre ihr Gebiet und sie sind angespannter (Nayeli und Jamiro, Sky macht nie Ärger) wie in fremden Gebiet.

Also das wird schon!

Wie willst Du die Wasserflasche als rot nutzen? Also ich benutze schon mal was als "Meinungsverstärker" und werf mal was neben den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja ich hatte am Anfang auch ein Stück Schlauch. Habe es wenn mal neben ihn geworfen. Aber auch mal ab und an damit mit Boomer gespielt damit er ihn niht nur negativ verknüpft. Leider sieht er es jetzt immer als Spieli an. Die Wasserflasche haben wir früher genommen wenn mal Hundebegegnungen waren oder er halt was gemacht hat was er nicht soll. Er hat heiden Respekt davor und wenn ich sie mit nehme weiß er schon bescheid. Ich hatte gedacht wirklich nur als rot entweder vor die Füße werfen oder mal bisi nass machen.

Ja in fremden Gebieten ist es lockerer als hier bei uns zuhause. Naja schwamm drüber bin auch nicht down. Sehe das als ansporn weiter zu machen und auch mal wieder mehr heir vor der Tür mit ihr zu gehen :D

Übrigens dein Rudel fand ich super klasse auf dem Treffen ehrlich =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist ja auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. Da bin ich mir sicher. Und nächstes Jahr zum Forumtreffen sind Deine Beiden auch dabei.

Danke für das Kompliment. Ist aber noch nicht lange so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Also Pepper war hier in der Umgebung auch immer auf 180 und genau

das haben wir nun 1 Jahr geübt, haben uns hier überall mal hingehockt

und sind immer wieder an den Problemstellen vorbei (z.b. Hunde hinter

Zäunen) und haben sehr viel mit Bewegung herausbekommen (immer

wieder Kreise gezogen um den Stresspol herum, bis Hundi ruhig geblieben

ist, dann weiter.

Ganz ehrlich? Ich habe solche Stresssituiation nicht gemieden, sondern

eher provoziert und das immer wieder und immer wieder gab es mal rot

und mittlerweile ist das alles super klasse geworden!

Gib den Hunden und dir Zeit und bleib ruhig udn flüchte nicht...

@carmen Deine Hunde sind superklasse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh DANKE! Jetzt werd ich aber gleich rot bei so viel Lob!

Aber ganz eindeutig habe ich das Anita zu verdanken. Ohne sie hätte ich das nie geschafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das finde ich ja mal interessant.Meine Kira ich nämlich in fremden Gebiet viel angespannter als in vertrauter Umgebung.Da zieht sie dann auch wieder an der Leine und ich komme ganz schlecht an sie ran...

LG,Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.