Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
doribabe21

Enttäuscht vom Veterinäramt

Empfohlene Beiträge

Muss mich gerade voll aufregen!!!

Mein MAnn entdeckte auf der Suche nach Leopardgeckonachzuchten im Internet eine ganz böse Anzeige. Da sahen die Tiere zum Teil echt super erbärmlich aus. Total abgemagert. Da der andere Teil sich noch ziemlich im RAhmen hielt, war klar, dass die Abmagerung höchstwahrscheins nicht vom zu wenig fressen kommt, sodnern dass die höchstwahrscheins auch krank sind.

DAzu wurden die Tiere dann sehr günstig (obwohl eben außergewöhnliche FArben)angeboten.

Klar, jemand der sich nicht auskennt denkt er macht ein Schnäppchen und "verseucht" damit seine bereits vorhandenen Gruppen und zahlt immense TA-Kosten drauf, letztendlich stirbt das Tier und viel Geld ging flöten.

KAnn ja alles nicht sein.

Also riefen wir beim zuständigen Veterinäramt an um dies zu melden.

Heute wollte ich mich mal erkundigen,w as denn dabei rauskam.

Ergebnis: NICHTS!!!!

Da stehe ja keine Adresse dran und ohne die könnten sie nix machen.

Klaaaaar........ Aber da stand eine TElefonnumemr, unter der man anrufen konnte. MAn hätte sich ja als vermeintlicher Käufer ausgeben können und sich die Situation vor Ort anschaunen können und den Tieren helfen können.

Mittlerweile ist das Angebot aus dem NEtz, also kann man nix mehr in dem Fall tun.

ISt doch echt traurig!!

Für was haben wir ein VEtamt, wenn die nix tun???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann doch auch über die IP Adresse rausfinden, wo der Ersteller so einer Anzeige wohnt :??? . Wenn man denn will :Oo .

Versuch mal, ob Du eine Etage höher im Vet. Amt Erfolg hast, beim nächsthöheren Mitarbeiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry aber das sehe und höre ich sowas von oft und bin mitlerweile der Überzeugung das es schon lange nichts mehr mit nicht können zu tun hat. Aber das ist nicht nur am Vet amt so sondern bei Ordnungsamt geht es genauso daher. Solange nix passiert ist denen das völlig egal habe ich das Gefühl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

solche Sachen immer schriftlich machen, nie nur telefonisch, und am Besten die Seite ausdrucken oder nen Rohling investieren.

Jetzt in der Situation das ganze an die Leitung des Vet Amtes schicken und abwarten was kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also ich hatte erst einmal Kontakt mit dem Vet.-Amt und muss sagen ich war beeindruckt wie die sich gekümmert haben!

Bei mir ging meine Beschwerde allerdings gegen einen Tierarzt der meine Ratte 1. unsachgemäß behandelt hat und zweitens absolut erniedrigende Kommentare abgegeben hat.

ich habe mich per Email beschwert, eigentlich ohne Hoffnung das ich je was hören würde, ich woltle es einfach nur los sein.

Nach ein paar Tagen kam eine antwort das sie das Thema bei ihrer nächsten Vorstandssitzung aufgreifen würden.

Ich hab noch gedacht "jaja, redet man, Standardsatz blibblablubb,..."

nach 5 Wochen hatte ich einen Brief vom Vet Amt inklusive Stellungnahme des betreffenden Tierarztes im briefkasten, fand ich Spitze, gerade weil es "nur" um eine Ratte ging.

sicherlich hat die Tierarztpraxis keine Konsequenzen tragen müssen, aber sie haben nun beim Vet Amt eine Akte, und das allein war die Mühe wert die eigentlich gar keine war ;)

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.