Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cucca

Von Einzelhunden zu Zweithunden

Empfohlene Beiträge

Ich weiß, dass hier gelich ein ähnliches Thema ist, aber da meine Frage doch seh speziell ist, habe ich mir einfach erlaubt, noch ein Thema zu erstelle. :)

Also, mein Freund hat ja den Airedale Leo und ich Fiona. Wir wohnen getrennt und beide Hunde sind bisher auch getrennt untergebracht und haben jeweils keine Schwierigkeiten alleine zu bleiben.

Nun ist aber ja abzusehen, dass wir irgendwann zusammen ziehen werden und ich möchte unbedingt, dass die Beiden dann zusammen „alleine“ sind. Kann zwar noch lange dauern, aber ich bin ja der vorsorgende Typ. :D

Bisher waren sie über Nacht und auch tagsüber immer wieder stundenweise zusammen, aber immer in Anwesenheit mind. eines Herrchens. Beide haben kein Rauferpotential. Fiona nicht, weil Leo ein Rüde ist und Leo nicht, weil er eh nur Quatsch im Kopf hat.

Sie sind gleich groß aber charakterlich wie Tag und Nacht. Trotzdem sehe ich kein Streitpotential. Fiona ist Meisterin im Ignorieren und tut ihren Unmut maximal mit Schweinegrunzgeknurre Ausdruck verleihen. Ein normaler Hund kapiert, dass sie jetzt besseres zu tun hat, aber Leo ist nicht normal. ;) Auf seinem Schild steht „Quatschkopf“, halt ein typischer Airedale. Er meint nun immer auf Fionas relaxtes Geknurre mit Spielaufforderungen reagieren zu müssen. Er hopst dann aufgedreht in der Gegend umher und bellt aufgeregt. Clown halt!

In unserer Anwesenheit haben wir die Spielaufforderungen bisher rigoros unterbunden, aber bisher zeigt sich keine Besserung. Er versucht es halt immer wieder.

Nun weiß ich nicht, ob es besser wäre, die Beiden auch mal in unserer Anwesenheit einfach machen zu lassen oder meint ihr, wir sollen das weiterhin unterbinden und hoffen, dass es sich in ein paar Monaten gibt. Die zwei sind jetzt quasi ein halbes Jahr Zweithunde.

Ich habe ja die Hoffnung, dass Leo per Versuch und Irrtum irgendwann von alleine aufgibt. Aber Fiona hat jetzt schon 2-3 Mal auf sein Anspielen mit Fixieren und Wedeln reagiert. Auch blöde. Mein Freund mag halt das Gebelle nicht, weswegen er Leo auch fast nie zu mir mitnimmt, sondern nur umgekehrt. Wobei meine Mitmieter definitiv kein Problem haben, wenn da mal phasenweise ab und zu gebellt wird. Ist ja kein wildes Gekläffe.

Viel Text um nichts.

Aber ich weiß einfach nicht, wie der nächste Schritt aussehen soll. Habt ihr Ideen? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:boxing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:whistle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was´n hier los??? Schweigegelübde abgelegt oder so???? :winken:

Also, ich würde es, unter Aufsicht, mal laufen lassen. Einfach mal gucken, was passiert und wenn es zuuuuuu wild wird, könnt ihr ja, je nach Gutdünken, eingreifen oder trennen.

Wenn ihr es nicht ausprobiert, werdet ihr es nie rauskriegen.

Und besser jetzt, mit der nötogen Zeit im Rücken, austesten,als irgenwann da stehen und denken : JETZT muß es passieren und auch KLAPPEN!!

Denn wie heißt es doch so schön : Live is, what happens, while you´re making other plans!!

Arrgyle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die beiden kommen hervorragend miteinander aus.

Lasst sie einfach - aber bitte Vermieterin informieren und Wohnungstür abschließen.

Nicht, dass da plötzlich n Hund aufm Flur steht :redface:whistle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, einfach mal machen lassen. Solange keiner der beiden schlcht sozialisiert ist regeln die das schon. Es ist ja kein gemobbe. Ich finde ihr solltet ihr die Chance lassen sich selbst zu behaupten. Bei der Zweithundsache ist weniger manchal mehr :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leo ist immer fröhlich, ein Quatschkopf vor dem Herrn - finde ich.

Und Fiona ist da die Vernünftige (ja, echt :D )

Da wirds keine Probleme geben... Fiona erzieht sich den Herrn schon ;)

Leo ist ja noch jung und formbar :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ihr seid hiermit auch eher für die "einfach machen lassen"-Methode.

Hab's gestern schonmal angesprochen, aber so ganz gezogen hat's nicht. Ich glaube ich schick ihn mal zum Lesen heirher. ;)

Danke für eure Antworten!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wen meinst du?

Leo oder Matthias? :D

Matthias macht sich nen zu großen Kopf.

Setzt euch doch einfach mal ne neutrale, möglichst kompetente Beobachtungsperson nach Hause, die nur guckt und nix macht oder eingreift.

Oder ihr bestellt euch das Fernsehteam vom Rütter :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.