Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
happyleila

Jerry-lie und Chicko haben sich gegenseitig attackiert :-(

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben :winken:

Ja, wir waren wieder in der Hunderunde draussen.

Aber Heute waren wir später dran, viele waren schon weg sodass wir nur mit unseren 5 Hundis im Park waren.

Also Leila, Jerry-lie, Kira, Narnjia und Saphira. Außer Leila gehören die anderen vier ja meiner Nachbarin, also unsere Bekannten..

Naja, wir gingen wie immer zur größeren Hundewiese hinter, wo wir unsere laufen lassen können..

Die Hunde Spielten, wir saßen in der Wiese unerhielten uns und hatten die Hunde gut im Blick.

Plötzlich rennt Narnjia bellend weg von der Hundewiese, die anderen natürlich hinterher, so schnell schauten wir gar nicht.

Vorne stand Chicko, der keine Rüden mag und außerhalb der Hundewiese auch noch unangeleint war.

Wir hinterher, Jerry-lie und Chicko beschnüffelten sich, plötzlich ging Chicko auf Jerry los, packte ihn, Jerry wehrte sich nur ganz kurz, das Frauchen von Chicko, schlug plötzlich mit der Leine wie irre auf Jerry ein, trat ihn und schrie rum.

Jerry hatte sich natürlich total erschrocken, wollte weg gehen, da griff Chicko ihn schon wieder an, Jerry wehrte sich wieder, obwohl Herrchen Jerry schon längst zurück hielt, hörte Chicko nicht auf, die Frau begriff nicht dass sie ihren Hund endlich wegnehmen sollte, wir, also ich und die Nachbarin mussten erstmal die anderen vier festhalten, damit sie sich nicht einmischen..

Endlich nahm die Frau Chicko zurück und wurde dabei von einem der Beiden Hund an der Hand leicht gestreift und meinte nur dieser Scheiß Köter(damit meine sie Jerry) hat ja angefangen und sie eindeutig gebissen(dabei konnte man garnicht sehen wer es war) und sie geht jetzt sofort zum Artzt und meldet das etc :S

Sie schob alles nur auf uns, dabei sind wir diejenigen die Jerry zurückhielten, und unsere Hunde nur an den Hundwiesen fei laufen lassen, sie lässt ihren Hund überall laufen, obwohl er sich nicht mit Rüden verträgt und es war auch ihr Hund der angefangen hat und nicht mehr aufhörte.

Nur weil er ja der bööööse Kampfhund(sind aber mehr als vier Rassen drinnen, also nur EINE Kampfhundrasse ;-)) ist und sich deshalb nicht wehren darf?!

Er hat ja nicht mal richtig zugepackt, er hat nur zurück geschnappt und Chicko garnicht erwischt.

Die Frau meinte noch zu mir, dass ich ihre Zeugin bin, dass ja der bööööse Jerry angefangen hat und ihr Hund der liebe ist.

Die Nachbarin und der Nachbar haben natürlich die Adresse gegeben, und haben sich entschuldigt obwohl wir garnicht wirklich die Schuldigen sind.

Echt krass die Situation, ich soll Zeugin sein, natürlich haben die Nachbarn Recht, ich habs ja gesehen, aber Leila liebt Chicko über alles und ich habe Angst wenn ich die Wahrheit sage, also gegen die Frau bin, lässt sie meine Leila nicht mehr zu ihren Chicko, und sie kann ja garnichts dafür!

Ohman, warum musste ich denn unbedingt dabei sein, jetzt stehe ich zwischen zwei Stühlen, aber ich werde natrülich die Wahheit sagen!

Wer hat jetzt in dieser Situation mehr Recht?

Die Nachbarin wird jetzt erstmal einen Entschuldigungskorb susammen stellen, um die Situation ein bisschen zu entschärfen, bowohl sie ja nicht die Hauptschuldigen sind.

Liebe Grüße

Rachel

Sorry, ist bissl lang geworden, aber das musste ich jetzt mal loswerden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Kampfhund ist immer der Ar.... Das ist so. Egal ob er angegriffen wird und sich nur wehrt. Korb hinbringen und gut sein lassen bevor die noch Wind beim Ordnungsamt macht und dann ein Wesenstest oder dergleichen angeordnet wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe es genau wie Verena.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wieso einen Entschuldigungskorb?

Wenn es sich so abgespielt hat wie du es beschrieben hast, gibt es keinen Grund dazu, es könnte sogar als Schuldeingeständnis gewertet werden.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hätte sich die Situation schnell entschärft, wenn die Frau ihren Hunde festgehalten hätte anstatt den fremden Hund zu treten.

Warum meldet ihr den Vorfall nicht beim OA?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, die Frau meinte ja auch noch was mit diesem achsobösen Kampfhund.

Wir gehen nacher gemeinsam eine Korb zusammen stellen, mit Leckerlies, Spielzeug und was fürs Frauchen..

Liebe Grüße

Rachel

Edit: @Kristin: Na weil Jerry ein Scherengebiss hat, also ein Kampfhundgebiss.

In Bayern sind Kampfunde verboten, bei Jerry ist es zwa anders, weil da mehr als drei oder vier Rassen dinnen sind und nur eine vom Kampfhund, aber er hat halt zu stark Ausehen und Gebiss vom "Kampfhund" :S

Dabei steht nicht mal fest wer die Frau gestreift hat!

NochmalEdit^^: Die Nachbarin hat gleich ein Protokoll oder sowas geschrieben, ich weis´jetzt nicht genau wo hin, werd ich sie nochmal fragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Recht haben heisst nicht gleichzeitig auch Recht bekommen. In dem Fall ist der Korb der beste Weg. Leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Edit: @Kristin: Na weil Jerry ein Scherengebiss hat, also ein Kampfhundgebiss.

In Bayern sind Kampfunde verboten, bei Jerry ist es zwa anders, weil da mehr als drei oder vier Rassen dinnen sind und nur eine vom Kampfhund, aber er hat halt zu stark Ausehen und Gebiss vom "Kampfhund" :S

Dabei steht nicht mal fest wer die Frau gestreift hat!

NochmalEdit^^: Die Nachbarin hat gleich ein Protokoll oder sowas geschrieben, ich weis´jetzt nicht genau wo hin, werd ich sie nochmal fragen!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=38425&goto=709932

Hallo Rachel,

na und, wenn doch bekannt ist, dass ihr Rüde rüdenunverträglich ist und sie ihn trotzdem überall laufen lässt, handelt sie doch fahrlässig, oder?

Dir bzw. deiner Nachbarin kann man höchstens vorwerfen, dass Jerry weit von euch weggelaufen ist, weil deine Hündin Chico unbedingt begrüßen wollte. Angafangen hat er doch nicht mit dem Beißen.

Ein Scherengebiss ist doch ein normales Hundegebiss. Das heißt doch nur, dass die oberen Zähne vor den unteren stehen. Das Gegenteil ist ein Vorbiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kristin

Die Schuld liegt aus meiner Sicht 50:50.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich ruf sie nacher mal an, sie ist ja schwanger und schläft nach dem Stress erstmal meinte sie.

Ich werde ihr das mit OA aufjedenFall sagen!

Danke ;)

Ich berichte euch weiter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte sie einen Wesenstest oder dergleiche machen müssen, dann gib mir bescheid per PN. Ich kann dir eine gute Gutachterin sagen, die gut überprüft, aber weil sie die Hunde mag, nicht weil sie sie weg haben möchte wie leider so viele Gutachter.

Mit einem Kampfi ziehst du immer den kürzeren. der darf einfach nicht in so was verwickelt sein. Das hilft nichts. Sie kann ja noch schreiben, das es ihr leid tut das ihr Hund zu dem anderen hingerannt ist und das sie darauf achten wird das er nicht mehr zu ihrem Hund geht. Dann ist das auch kein Schuldgeständniss oder dergleichen.

Wir haben hier in München das nur einer der Hunde im Rudel freilauf haben darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.