Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kessy5

Katzenwelpe als Spielgefährte?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben!

Meine Mini-Yorki-Hündin ist jetzt 5 Jahre alt. Da sie manchmal ein paar Stunden allein ist, haben wir uns überlegt einen kleinen Familienzuwachs zuholen. Da wir sowieso auch Katzenfreunde sind, würden wir uns eine solches Kätzchen kaufen.

Die Frage ist jetzt, ob es sinnvoll ist, statt einem Hund als Partner eine Katze zuholen?

Können Katzen und Hunde zusammenleben, wenn sich nicht beide von kleinauf kennen?

Freu mich über Antworten.

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kessy

Dass sich dein Hund an das Kätzchen gewöhnt und sie friedlich zusammenleben werden, ist sicher möglich, aber dass sie sich wirklich miteinander beschäftigen und miteinander spielen, ist nicht gesagt.

Als wir vor Jahren zu unseren beiden erwachsenen Katern einen Hundewelpen dazuholten, haben sich die drei mit der Zeit zwar gut aneinander gewöhnt, aber gespielt haben sie nie miteinander (der Welpe wollte zwar, aber die Katzen fanden das nicht witzig ;) ). Nachdem der eine Kater gestorben ist und der Hund bereits erwachsen war, haben wir wieder ein junges Kätzchen geholt. Das Kätzchen wollte immer mit dem Hund spielen, aber da hatte der Hund kein Interesse mehr.

Wenn ihr sowieso eine Katze wollt, steht dem Zuwachs sicher nichts im Wege, aber das Kätzchen vor allem als Spielgefährte für eure Yorkie-Hündin anzuschaffen, würde ich nicht empfehlen. Dann schon eher ein zweiter Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

im Normalfall kann man froh sein, wenn Katzen und Hunde sich ignorieren und nebeneinander friedlich herleben. Eine Katze extra als Spielpartner anzuschaffen, empfehle ich nicht. Die Spielweisen sind doch zu unterschiedlich, ebenso wie die Körpersprache.

Wenn du eine Katze für dich möchtest, spricht aber nichts dagegen. Katzen und Hunde können sich sehr gut aneinander gewöhnen, es bedarf lediglich eine gewisse Lernbereitschaft von allen Beteiligten - sowohl von euch Menschen als auch von den Tieren. Auch wenn ein Hund draußen Katzen jagt, heißt das nicht, dass ein friedliches Nebeneinanderher im Haus unmöglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben auch eine Katze geholt im Juli. Mein Dackel spielt mit dem kleinen Kater,..das ist so süß anzusehen.

Aber kenne nicht viele Hunde die wirklich mit Katzen spielen,..das ist reine Glückssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben 2 Hunde und 2 Katzen.

Sally war schon immer total versessen auf Katzen. Sie möchte immer mit jeder Katze spielen und das tut sie auch mit dem Kätzchen das wir dazu geholt haben.

Aber Felix lebt nur neben Lea (Kätzchen) her, wenn sie ihm zu nahe kommt oder gar aufmüpfig wird knurrt er sie schon ordentlich an!

Ich würde die Katze auch nicht als Spielpartner für deinen Hund dazu holen, außer du hast schon beobachtet das deine Hündin gerne mit katzen spielt.

Wenn du für dich eine Katze haben möchtest würde ich nur aufmerksam überlegen wie hund sich den Katzen gibt! Klar können sie neben einander her leben auch wenn Hund draußen Katzen jagt, aber das bedeutet (auf alle Fälle in den ersten Wochen/Monaten) viel Stress für Hund, Katz und Mensch der eventuell nicht nötig wäre!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.