Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bolli

Das Geschäft mit der Hoffnung - Irrtümer in der Hundeerziehung / Düsseldorf/ 23.10.09

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: Animal Info Tierseminare

Anschrift: Düsseldorf

Kontaktinfo: mail@tierseminare.de

Datum: 23.10.2009

Beginn: 19 Uhr

Preis: 15

Anmeldeschluss:

Website: http://www.animal-info.de

[/lh]Weitere Informationen:

Abendvortrag in Düsseldorf:

Nadin Matthews

Das Geschäft mit der Hoffnung - Irrtümer in der Hundeerziehung

Freitag, 23. OKTOBER 2009 ab 19 Uhr

Teilnahme: 15,- €

Wer heute bei der Hundeerziehung alles richtig machen will, kann verzweifeln.

Unzählige Bücher verkaufen einem „die Methode“, um aus dem vierbeinigen Hausgefährten einen sozialverträglichen Familienhund zu formen, genauso verhält es sich bei Hundetrainern.

Wahre Glaubenskriege werden inzwischen um die einfachsten Fragen geführt.

Die Folgen sind unübersehbar:

- Gestandene Mittfünfziger tragen eine Hilfsmittelgürtel um den Bauch und loben ihre Hunde mit seltsam verstellten Quietsche-Stimmchen.

- Gestresste Hausfrauen planen ihren anstrengenden Alltag neu, weil sie ja noch mit dem Hund jagen gehen müssen.

- Kinder werden beauftragt, den Hund anzugähnen, damit der sich nicht herausgefordert fühlt.

- Auf der Hundewiese kommt niemand an dem selbst ernannten Kompetenzteam vorbei, bestens informiert und ständig auf der Suche nach Opfern, die ungefragt belehrt werden.

- Und plötzlich ignorieren zuhause alle den Hund, laufen verkrampft durch die Wohnung, lassen sich die ungewöhnlichsten Möglichkeiten einfallen, um ja als erster durch die Tür zu gehen, während die Geräusche –CD im Hintergrund dröhnend die Stimmung weiter auflädt.

Nadin Matthews setzt sich mit den unterschiedlichen Erziehungsmaßnahmen und Hilfsmitteln auseinander, beleuchtet sie humorvoll und prüft sie auf ihre Alltagstauglichkeit.

Mit wissenschaftlichem Hintergrund kann sie belegen,

- warum es bei Hunden keine Prägung gibt,

- weshalb Menschen und Hunde kein Rudel bilden,

- wieso nicht jedes Zurückkommen des Hundes belohnt werden sollte und

- warum Aggressionen nicht desensibilisiert werden können.

Sie räumt auf mit Binsenweisheiten, erinnert an soziale Werte, plädiert für das richtige Maß und entwirft eine Strategie, um sich aus den unterschiedlichen Ansätzen das Richtige für den eigenen Hund herauszusuchen.

Referentin:

Nadin Matthews

Ihr beruflicher Ursprung liegt in der Sozialarbeit; dort hat sie Menschen in schwierigen Lebenssituationen beraten.

Sie entwickelte zusammen mit Dr. Erik Zimen und Nicole Kieschnick die Strukturen des CANIS-Studienablaufs.

Bis heute hat sie die inhaltliche Leitung bei CANIS.

Ihr großer wissenschaftlicher Background und ihre didaktische Fähigkeit, dieses Wissen praxisnah zu vermitteln, bilden den Grundstein diverser CANIS-Veranstaltungen.

Sie arbeitet hauptberuflich als kynologische Dozentin und selbstständige Hundetrainerin und Verhaltensberaterin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt interessant! Warum ist das bloß in Düsseldorf? *grummel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr empfehlenswert :klatsch:

Sollte man nicht verpassen.

ABER - wahrscheinlich auch im Nov. 09 in Berlin - dieses Mal zum Thema Jagdverhalten ;)

Näheres folgt.

Liebe Grüße

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, das Thema interessiert mich trotz meiner beiden Jagdhunde weniger. Aber ich kenne welche, für die das passend wäre. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich auch :D

Gruß

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sind´s ja dieselben. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kerstin,

es sind immer die Selben............. ;)

Seminar wird noch bekannt gegeben......

Auch im HuPo - da biste ja manchmal auch - neee....

Bis denne,

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, vielleicht sollte ich es mir doch antun, wir vermitteln ja immerhin Jagdhunde. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht "antun" sondern: hinkommen, Nadin zuhören, lachen können, schmunzeln und eine andere Sichtweise bekommen........ wird sicher sehr witzig und interessant.

Gruß

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.