Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Wie finden eure Hunde "Körperkontakt" mit anderen Hunden oder Menschen?

Empfohlene Beiträge

Hey,

Pancho mag es überhaupt nicht, wenn er schläft und sich andere Hunde an ihn kuscheln wollen, oder wenn er bei mir Bett liegt und ich aus Versehen zu dolle berühre, steht er auf und geht.

Snoopy, sein Hundekumpel ist das absolute Gegenteil, wenn er bei uns schläft, will er UNTER die Bettdecke und in meiner Kniekehle schlafen-komplett mit Kopf etc. zugedeckt und auch so, will er immer mit anderen Hunden kuscheln.

Beim Spielen etc. ist er dafür eher zickig und will auch Futter und Spielzeug nicht teilen, was bei Pancho dann wiederum das Gegenteil ist, er teilt ALLES!

Wie ist es bei euch und habt ihr Veränderungen mit der Zeit erlebt?

Ich habe bei Panch z.B. das Gefühl, dass er den Körperkontakt mit anderen Hunden nicht mehr ganz sooooo schlimm findet-also er geht zwar nach kurzer Zeit weg, aber springt meistens nicht sofort auf, wie früher.

LG

K*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blacky ist wie dein Pancho und Chili wie Snoopy ;)

Nur das sie beide nicht gern teilen

Chili liebt es außerdem, wenn Menschen sie streicheln. Eine Hand und schon liegt sie am Boden :Oo Im Zug hat sie es auch manchmal so gemacht, dass sie sich vor Leute hinsetzt und sie anstarrt, bis sie sie streicheln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ivy liebt normalerweise Körperkontakt sehr!

Sie kann gar nicht genug davon bekommen wenn sie wach ist!

Wenn sie allerdings müde ist und schlafen will, dann hat sie gerne ihre Ruhe und verkriecht sich! Wenn jemand auf die Idee kommt sie trotzdem zu stören, geht sie eben wo anders hin!

Ivy ist da bei Menschen und Hunden recht gleich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie süß Chili ist, die kleine Tami von meiner Freundin ist auch so :D

Aber, wie läuft es dann bei euch ab?

Snoopy ist ja nicht meiner.......aber du hast ja immer zwei und der eine will kuscheln, der andere nicht :D

Da zieht der Kuschelhund wahrscheinlich den Kürzeren, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ivy liebt normalerweise Körperkontakt sehr!

Sie kann gar nicht genug davon bekommen wenn sie wach ist!


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=38557&goto=712427

Menno, bei Panch wünsch ich mir das auch immer-manchmal bekommt er so einen Wahn, dann will er auf den Schoß (50kg!!)

Er legt dann die Vorderbeine auf meine Oberschenkel und den Kopf in meinen Arm, ja und dann hängt er da, bis mir alles eingeschlafen ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner findet es genial!

Egal ob er schläft oder nicht.

Streicheln ist das beste was is gibt, kuscheln aber lieber :)

Oder ?? :think: ?

:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn wir Zelten oder ich mich dünn auf der Couch mache damit Nelly auch mit rauf kann, quetscht sie sich gern ganz eng an mich.

Wenn sie noch nicht so gut bekannte Leute streicheln, genießt sie nur vorsichtig, ist eher zurückhaltend.

Wenn Leela lust auf Streicheleinheiten hat, geht sie wie zB heute vormittag von einem zum nächsten und lehnt sich mal an die Beine an ;)

Gestern Abend beim Grillen waren beide schon vom langen ereignisreichen Tag alle und ich habe sie mal auf dem Rasen zwangpausiert. Lagen auch beide entspannt und fertig nebeneinander, Leela hat sich dann "ganz zufällig" auf die Seite fallen lassen, direkt mit dem Rücken an Nelly, die guckte nur doof, war aber zum aufstehn zu faul und so haben die beide so n Stück gepennt ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Sammys Vorlieben sind sehr unterschiedlich und haben sich auch während der Zeit mir gegenüber sehr geändert.

Streicheln von Fremden oder von uns war nie ein Problem - jederzeit und sehr gerne. Kontaktliegen fand er von mir am Anfang doof, aber inzwischen genießt er es sehr.

Körperkontakt zu anderen Hunden hat Sammy ja soweit nicht, ist ja Einzelhund. Mit den Katzen ist das auch sehr unterschiedlich, je nach Lust und Laune wohl, ab und an wird die Nase ins Fell gesteckt oder beim Köpfchenreiben aktiv mitgemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann es vielleicht sein, dass Pancho einfach noch sehr unsicher war und deswegen so aufgesprungen ist? Ich denke mal, um so gefestigter die Stellung im "Rudel" um so eher bleibt man einfach auch mal liegen wenn in der Nacht ein Fuß "schieeeebt".

Bei unserer Elli war es jedenfalls so. Es reichte schon eine falsche Bewegung und sie ist quasi nicht nur aus dem Bett oder von der Couch gesprungen sondern vor Schreck gefallen. Berührungen fand sie anfangs ganz schlimm und hat man ihr auch nur ein bisserl Aufmerksamkeit gewidmet , angeguckt oder sie gar angesprochen, dann verfiel sie sofort in nervöse Übersprunghandlungen (Kratzen, mit den Zähnen im Fell knabbern, Augen mit den Vorderbeinen zuhalten, sich ganz klein machen).

Seit sie sich hier sicher fühlt und ihre Stellung in der Familie kennt, sucht sie auch mehr Körperkontakt, schläft ausgestreckt und angekuschelt und Übersprunghandlungen zeigt sie nur draußen, wenn Fremde sie streicheln. Sie muss sich nicht anfassen lassen, aber sie geht selbst hin, findet es inzwischen wohl auch toll, aber zeigt trotzdem diese Überreaktionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine finden Körperkontakt mit fremden Menschen klasse, mit anderen

Hunden weniger, die werden akzeptiert, aber selten ins Rudel aufgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.