Jump to content
Hundeforum Der Hund
Malt53

Apfeltorte 15. Jahrhundert

Empfohlene Beiträge

*Für den Mürbeteig

300 g Mehl

150 g kalte Butter

-in Würfel geschnitten

60 g feiner Zucker

2 Eigelb

1 TL Vanillearoma

2 -3 EL kaltes Wasser

*Für die Füllung

1 kg Äpfel

15 g getr. Feigen

100 g Rosinen

1 Gl Weißwein

oder Apfelmost

1 TL gem. Ingwer

1 TL Zimt

1 TL Anissamen

1 Msp. gem. Gewürznelken

1 Pr Safran

2 EL Milch

DER TEIG

Mehl in eine große Schüssel sieben und Butter zugeben. Die Butter mit den Fingerspitzen in das Mehl reiben, so daß eine krümelige Masse entsteht. Zucker untermengen. Eigelb und Vanillearoma mit 2 EL Wasser verquirlen. Mit einem Messer unter den Teig ziehen. Falls notwendig, restliches Wasser zugeben. Auf eine leicht bemehlte Unterlage geben und zu einem glatten Teig formen.

DIE FÜLLUNG

Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, Feigen grob hacken. Alle Zutaten in einem Topf kurz andünsten mit etwas Stärke abbinden und abkühlen lassen.

FERTIGSTELLEN

Mit zwei Drittel des Teiges eine Form auslegen. Die Fülle hineingeben und dann mit dem restlichen Teig abdecken. Im Backrohr bei mittlerer Hitze backen. Nach der Hälfte der Backzeit (ca. 20 min) die Oberfläche mit Safranmilch bestreichen.

Quelle: Vatikankochbuch aus dem 15. Jh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieh an der Vatikan. Ich kann den Duft jetzt schon spüren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Holla, das war aber was für den ganz reichen Klerus, bei den ganzen Gewürzen... Klingt aber sehr gut! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabber :P ,

lecker und wer backt den mir jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...