Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
rocky

Heute Morgen beim Spazierengehen

Empfohlene Beiträge

Ich muß Euch mal was erzählen:

Also, heute Morgen hatte ich es etwas eilig und bin schon um kurz nach sieben in den Wald. Schon von weiten sah ich zwei Frauen am Weg am labern, beide Besitzer von kleinen Hunden, der 10 jährige Chihuahua lief gut 20 Meter von seinem Frauchen im Gras rum und war am schnüffeln, das andere Frauchen stand mitten am Weg mit ihrem 8 Monate alten Maltesermix. Als sieh mich sahen, ich hatte Teddy an der Leine bei Fuß, gingen sie an die Seite, bis hier alles OK. Der kleine Maltesermix an der Flexileine blieb am Weg sitzen es sagte ja auch keiner was oder achtete auf ihn. Ich dann ganz an der Seite her weil ich weiss das der kleine keine Erziehung hat und sofort fing er an zu bellen , richtig giftig. Von seinem Frauchen kam keine Reaktion kein Kommando oder sonstwas, sie war ja am reden. Also bin ich schnell weiter und Teddy wirklich brav heute störte sich nicht an dem "Furzknoten"(bitte nicht böse sein) hab ihn ganz viel gelobt wie toll er das gemacht hat. Etwas weiter der nächste Hund, älter und nicht immer so ganz brav, ich lege Teddy ins Platz und stellte mich schräg daneben, Teddy mittlerweile ohne Leine, keiner von beiden achtete auf den anderen, wieder Teddy richtig gelobt und weiter, habe dann noch ein paar Gehorsamsübungen mit ihm gemacht, bevor ich richtig in den Wald bin und er wieder an die Leine musste, noch ein paar Stöckchen geworfen. Im Wald sah Teddy ein Reh, ohne Leine wäre er hingelaufen, so hat er nur geguckt und ist mit ohne zu mucken. Auf der anderen Seite aus dem Wald raus begegnete uns wieder der Maltesermix mit Frauchen diesmal war er ohne Leine. Ich habe Teddy wieder bei Fuß getan und wollte vorbei gehen was macht klein Max - Läuft wild bellend direkt an Teddys Po hinter uns her. Teddy war es unangenehm. Frauchen ruft: Max, Max, Max komm aber kein Max kommt. Los mach Teddy von der Leine dann können sie spielen rief sie hinter mir her. Im Wald das rascheln von dem Reh an Teddys Po der bellende Max. Ich hab ihr gesagt das ich ihn nicht los machen kann sonst ist er hinter dem Reh her und ich hab keine Zeit sie soll Max an die Leine tun und gut ist. Und solange Teddy an der Leine ist darf er nicht spielen. Max war immernoch wie wild am bellen. Dann soll ich stehen bleiben sonst bekommt sie Max nicht an die Leine. Also blieb ich ganz stehen und sein Frauchen kam endlich zurück um Max zu holen mit den Kommentar: Das ist eine Mama, komm Max.

Hab ich denn alles falsch gemacht ? Hätte ich Teddy von der Leine lassen sollen ?

Liebe Grüße von einer ratlosen Birgit

und Teddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, Du hast gar nichts falsch gemacht. Sei einfach stolz, daß sich Dein Teddy so gut verhalten hat, daß Du ihn vorher so gut an dem Gekläffe vorbei bekommen hast und daß er ruhig mit Dir an der Leine weiter gegangen ist, obwohl ihm so ein lästiger Pickel am Po klebte.

Zu solchen Begegnungen sage ich schon lange nichts mehr, ich nehme meine Nase ein paar Zentimeter höher, gehe mit meinem entspannten, abgelenkten Hund meiner Wege und wundere mich, zu welchem schlechten Leben mit Hund andere Menschen bereit sind.

Mein Hund muss überhaupt nicht mit allen spielen, davon mal ganz abgesehen, daß ihn die meisten anderen Hunde nur sehr wenig interessieren. Und schon gar nicht, wenn ich von anderen dazu aufgefordert werde. Das entscheide schon immer noch ich.

Lass Dich nicht beirren!

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, hast du, du hättest dir andere Hunde, bzw. Halter in deiner Umgebung suchen sollen. ;)

Nee, Du hast alles prima gemacht, das Frauchen vom Wadenbeisser ist nur unfähig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Birgit, sei ganz einfach, wie Anja schon sagte, stolz auf deinen Teddy, dass er sich so toll benommen hat und sich nicht hat beirren lassen von dem kläffenden Max am Hintern! :respekt:

Ich lasse mir auch nicht von anderen vorschreiben, wann und mit wem meine Hunde spielen oder nicht, das ist ganz alleine MEINE Entscheidung! :P

Blicke mit nem Lächeln auf den Morgenspaziergang zurück, denn besser hätte es für dich und Teddy nicht laufen können! :D:respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten

Ich bin auch stolz auf Teddy, gerade weil er seit der letzten Woche viel besser hört als sonst. Wäre das ganze vor 14 Tagen oder 3 Wochen passiert hätte ich meine liebe Not gehabt ihn daran vorbeizubekommen.

Mir hat, glaube ich, das Buch Calming Signals von Turid Rugaas ganz doll die Augen geöffnet was ICH falsch gemacht habe.

Kann aber auch Zufall sein das es besser klappt. Ich weiss es nicht. :???

Max kann ja eigentlich nichts dafür das er ist wie er ist. Normal gehen die Töchter mit ihm, 14 und 16, und sind am spinnen das sie in kürze noch nen zweiten Hund dabei bekommen. Ich hab ihnen auch schon gesagt das Max erst super gut hören muß bevor ein zweiter Hund kommen kann.

Max hört doch schon gut für sein alter, sagten sie mir.

Ich hab halt nur bedenken das irgendwann auch mal mein gutmütiger Teddy ausrastet. Erst vor kurzem hab ich Ute im Wald getroffen und bin stehen geblieben um kurz zu reden, das war kaum möglich Max stellte sich direkt vor Teddys Gesicht und war nur am bellen und rumhampeln. Ich hab da schon gesagt das sie das unterbinden soll sonst wird Max mal gebissen. Wieso? Ihr mit den großen Hunden müßt doch in die Hundeschule, bekam ich zur Antwort.

HALLO !!!

Da hab ich nur den Kopf geschüttelt und bin Kommentarlos weitergegangen.

Soviel Ahnung hab ich auch noch nicht das ich mich so einmischen könnte um ihnen zu zeigen wie sie was machen können.

Werde in Zukunft halt noch nen Bogen mehr laufen müssen wenn ich gewisse Leute sehe.

Liebe Grüße Birgit

und Teddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, leider ergeht es uns da nicht anders...

Ich habe ja nu gelernt, das es meineAufgabe ist Danu bei mir Sicherheit zu geben, das bedeutet nun leider auch, manchmal für andere Hundebesitzer total übergeschnappt rüber zu kommen...

Ähnlich wie Dir erging es mir nämlich neulich, als ein kleiner Jack Russel Terrier auf uns zugestürmt kam...und Danu zickte ja während ihrer Läufigkeit ein wenig rum, das hatte sich sehr gut gelegt, als ich tunlichst Kontakt an der Leine vermied...

Nun, mir blieb also nichts anderes übrig als Danu ein wenig hinter mich zu bringen (weil sie eben noch kein abgesichertes Platz kann :Oo ) und dem kleinen Terrier forsch entgegenging und ihn weg schickte...

Was ja auch ansich gut funktioniert...nur hättet ihr mal die Blicke der Besitzerin sehen sollen...ich bin froh das die nicht töten können :o

Nun, ich denke ich mache mir mit meinem Verhalten bei viele Hundebesitzerin keine Freunde, allerdings ist es mir inzwischen wurscht :D

Du hast schon alles richtig gemacht, ich kann Dich aber sehr gut verstehen wie man sich in solchen Situationen fühlt...

LG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.