Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Quentin

Quentin hat Angst vor Hunden

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

mein kleiner Quentin hat Angst vor anderen Hunden. Er ist jetzt 1 Woche bei uns und heute morgen war es dann soweit, dass beim spazierengehen ein größerer Hund kam.

Der hat sich sofort ins Platz gelegt und wollte uns wohl vorbei lassen.

Aber Quentin hatte Angst und hat sich hinter mir versteckt. Ich dann versucht ihn zu ermutigen an den Hund vorbeizulaufen mit leckerlie und soweiter.

Er wollte aber nicht und dann kam der andere Hund zu uns und Quentin sofort angefangen an der Leine verrückt zu spielen zu bellen. Der andere Hund sofort die Rute nach oben gestellt.

Das Frauchen vom anderen Hund hat ihn dann gerufen und der kam dann auch sofort und da war Quentin wieder ruhig.

Mir ist schon aufgefallen das er ziemlich nervös wird wenn ein anderer Hund kommt und sofort sitz macht und mich anschaut und dann zum Hund guckt.

Ich bin froh wenn wir morgen in der Welpenspielgruppe sind. Mal gucken wie er sich da macht.

Ich möchte auch nicht jetzt einfach zu Fremden Großen Hunden mit ihm gehen, weil man ja nie weiß was passiert und er dann schlechte erfahrungen macht.

Das von heute morgen hat mir gerreicht.

Ist das normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich gehe mal davon aus das Quentin noch ein Welpe ist? Da ist das Verhalten von ihm durchaus nicht unnormal, er fremdelt halt etwas. Was ist er denn für eine Rasse? Bitte mach nicht den Fehler und habe angst um ihn wenn ein großer Hund auf ihn zu kommt! Das überträgt sich auf deinen Hund und er wird unsicher! Lass ihn so oft wie möglich selbst seine Erfahrungen machen. Du kannst ja die Besitzer des anderen Hundes fragen wie der so drauf ist! Und wenn der große sich schon hinlegt zu dem Kleinen runter dann ist das doch von dem älteren Hund echt positiv!Er hat ja auch nach 1 Woche bei dir seinen Stand noch nicht gefunden und ist generell noch etwas Verunsichert. Je mehr du ihn wie einen großen Hund behandelst und je mehr er selbst meistern muss desto sicherer wird dein Quentin und du auch! Welpen annimieren zum Verhätscheln- ich weis!

Gruß Ravannah mit Nobby& Paula und Emma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist jetzt 9 Wochen alt und ein Golden.

Also meinst du ich soll ihn einfach mal lassen?

Das der Hund sich hingelegt hat fand ich auch total prima.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mit dem einfach mal so lassen bei fremden Hunden.... ich weiß nicht.

Dein Welpe ist so allein in der großen Welt, fürchtet sich und dann lässt ihn auch noch der komische Mensch alleine, dem man eh nicht wirklich trauen kann, weil er sich so unhundlich verhält...

Grundsätzlich würde ich einen Welpen an der Leine nicht mit anderen Hunden kontakten lassen. Dabei lernen sie nämlich nur das Ziehen an der Leine und werden dafür noch belohnt, weil spielen ja Spaß macht.

Mit anderen Hunden würde ich nur dann Kontakt erlauben, wenn ich mir sicher bin, daß dieser Hund positiv auf Welpen reagiert und VORSICHTIG ist.

Wenn Dein Kleiner angstvoll auf Dich zu rennt, um bei Dir Schutz zu suchen, dann gewähre ihm diesen auch, in dem Du den anderen Hund nicht zu Deinem Hund hin lässt. DAMIT machst Du Eindruck bei dem Kleinen und bekommst eine gute Führungsrolle.

Es ist gut, in eine Welpengruppe zu gehen, wo sie unter Gleichaltrigen sein können. Dort lernen sie spielerisch die Umgangsformen untereinander und dort wird er auch sicher mit größeren Hunden konfrontiert, sodaß er bald merkt, daß ihm keine Gefahr droht.

Alleine durch muss mein großer Hund in komischen Situatationen auch nicht. Ich rufe ihn ab, wenn ich merke, daß Spannung aufkommt und sehe sehr oft in ein dankbares Gesicht. Der Spruch, die regeln das unter sich, findet nicht meine Unterstützung.

Achte bitte nur darauf, daß Du ihn selbst nicht in seiner Angst bestätigst, also runterbeugen und das Toben mit Streicheln beruhigen wollen ist total kontraproduktiv. Stelle Dich vor ihn und schicke den anderen Hund weg bzw. an der Leine geh ruhig weiter und beachte weder das Ausflippen da unten noch den anderen Hund. Zügig raus aus der Situation und gut.

Viel Erfolg und viel Spaß in der Welpengruppe.

Bitte Berichten!!!!!

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Letztens waren wir auch spazieren und ich habe von weitem 4Schäferhunde gesehen.

Da habe ich auch die Richtung gewechselt. Quentin hat die Gottseidank nicht gesehen. Ich möchte auch erst die Welpenspielgruppe machen damit er auch andere Hunde kennenlernt.

Werde die Trainerin mal fragen ob die mir zeigen kann wie ich mich da verhalten kann.

Also am besten einfach vorbeilaufen und gut ist?

Ach ja nochwas:

Wenn ich mit Quentin knuddeln möchte, dann legt dieser sich sofort auf den Rücken und ich kraule ihn seinen Bauch.

Das ist doch ein zeichen das er das mag und sich mir unterordnet oder?

Meine Frage ist, an welcher Reaktion merke ich das er in Ruhe gelassen werden will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und schon sind wir fast einig! Natürlich must du dich informieren wie der andere Hund so drauf ist. Und natürlich wirst du deinen Welpen/Hund in komischen Situationen beistehen. Aber das Selbstbewusstsein sich souverän zu verhalten kommt bei allen Säugetieren einzig durch selbstständiges agieren in unbekannten Situationen. Das bestärkt den Junghund in seiner Entwicklung! Ich habe und werde es immer so halten wie mit Kindern. Es gibt Situationen da muß geholfen werden,wenn der Kleine beim Spielen oder Erkunden überfordert wird oder sich nicht mehr selbstständig einer Situation entziehen kann. Trifft er aber auf Artgenossen, sollte das grundsätzlich kein Gedöns werden. Quentin bleibt ja kein Zwerg und er wird selbst lernen müssen wie er sich seinen Artgenossen gegenüber zu verhalten hat! Welpenschule finde ich gut, dort wird er und du lernen das man das meiste garnicht zu lernen braucht! hab Vertrauen in dich und deine Nassnase!

Ravannah mit Fellkindern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Ratschläge.

Werde aufjedenfall Berichten wie es galufen ist morgen in der Gruppe.

Mit Fotos ;)

Jetzt liegt der kleine hier im Büro und schläft.

Einfach süß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das richtige Bauchgefühl ist wichtig für die Entscheidung, ob beistehen oder ignorieren angesagt ist. Leider hab ich die Beobachtung gemacht, da viele wenig über Hunde wissen, werden menschliche Maßstäbe angesetzt und "getröstet" und "beruhigt" was das Zeug hält...

Wenn ein Hund sich beim Knuddeln auf den Rücken wirft, ist es meiner Meinung nach eher Wohlbefinden und den Wunsch, am Bauchi gekrault zu werden, es ist für ihn okay. Unterwerfen würde ich es nur in Konfliktsituationen nennen, also in einer Hundebegegnung oder so.

Ich frag immer nicht so viel danach, ob mein Hund grad seine Ruhe will, oder nicht. Ich fange an zu knuddeln und ich beende das auch. Ich glaube nicht, daß man davon zuviel machen kann. Manche Hunde mögen eher engen Körperkontakt andere nicht so. Beim Knuddeln und spielen mit einem Welpen würde ich immer sehr körpernah agieren, das ist für die Teambildung sehr gut.

Freu mich auf den Welpenstundenbericht!

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

also leider konnte ich mit Quentin nicht in die Welpenspielgruppe gehen, weil ich mich total verfahren habe und die Schule nicht gefunden habe.

War total traurig und der kleine hat mir so leid getan. :(

Waren aber dann im Wald toben, damit die Autofahrt nicht umsonst war.

=)

Gestern waren wir die Schwester von meinem Freund besuchen, die hat auch 2 Hunde. Boxer/Terrier Mix. Mama und Tochter.:-)

Die drei haben sich total gut verstanden und getobt wie die verrückten.

Das war so schön. Habe mich für meinen kleinen gefreut.

Danach musste ich zur Arbeit und er ist da geblieben. Fühlte sich auch total wohl. Nur ich habe ihn ein wenig vermisst. :-(

Wir gehen jetzt am Samstag das erste mal zur Welpengruppe. Ich hoffe das ich es diesmal finde. Fahre auch mit meinem Freund, der kennt sich besser aus auf dem Land.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi Rosi, mach Dir nix draus. Hier im Forum sind noch ein paar mehr, die sich zu Weihnachten ein Navi schenken lassen sollten... ;)

Nächsten Samstag wird es dann bestimmt umso schöner!

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.