Jump to content
Hundeforum Der Hund
rubinie

Wer kann helfen: Brauche Beruhigungsmittel für läufige Hündin!

Empfohlene Beiträge

Ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber ich verstehe dich! :kuss:

Ich kann verstehen, daß du müde bist, wenn deine Hündin seit Januar sooft krank war.

Und in diesem Alter kastrieren? Durch die vielen Krankheiten wird sie ja nicht gerade sehr stabil sein.

Es nützt jetzt auch nichts mehr, daß es besser gewesen wäre, sie früher zu kastrieren.

Ich würde zu einem anderen Tierarzt gehen und ihr Medikamente verschreiben lassen, die ihr diese Zeit erleichtern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Hündin ist mit 15,5 Jahren ja wirklich schon alt, und nun spielen die Hormone wohl richtig verrückt.

Frauen in den Wechseljahren (natürlich nicht alle! Aber auch nicht alle leiden da gleich stark!)nehmen Hormone. So etwas muss es doch bei Hunden auch geben. Spätschäden wird es sicher keine mehr geben. Sie wird nur noch ein paar Läufigkiten erleben, und wenn die ein bisschen abgemildert verlaufen, ist das sicherlich besser.

(Ich meine nicht die Spritze, die die Läufigkeit unterdrückt!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ela2105: ja danke, das wäre eine Möglichkeit. Hat mir noch niemand vorgeschlagen.

Danke Davinia und Kristin. Schön dass mich jemand versteht.

Eben, die Hormone spielen verrückt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ist fast schon abends und ich habe noch keinen brauchbaren Tipp bekommen können.

Meine Hündin war den ganzen Tag ruhig, ob es heute Nacht wieder um 4.00 losgeht?

Schade, dass mir niemand ein beruhigendes homöopathisches Mittel nennen kann. Irgendwas, was die Hormone etwas beruhigt. Na mal sehen, was morgen die Homöopathin sagt. Ich kenne sie seit ich nicht mehr zu dem Tierarzt gehe. Sie ist auch sowas wie ne Hundeflüsterin/Kommunikation mit Hunden und konnte mir schon ein wenig helfen. Aber so hundertprozentig überzeugt bin ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du ernsthaft einen Zaubertrank erwartet? Bachblüten und was es so noch gibt brauchen eine gewisse Zeit um Anzuschlagen, das geht nicht von jetzt auf gleich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok ich gebs auf. Nein nicht Bachblüten aber so was wie ein leichtes pflanzliches Beruhigunsmittel nur für die Nacht! Kein Zaubermittel, was ist daran blos so schwer, was ganz leichtes eigentlich.

Ich hoffe nur, dass ihr mal nicht so was braucht, wenn euer Hund zum Beispiel Angst vor Feuerwerk oder Knallern hat und Älter ist und das dann nicht so schnell verkraftet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rubinie,

es ist nun mal so, dass alle Medis (auch die biologischen) bei falscher Anwendung die Sache noch verschlimmern können bzw. erst gar nicht helfen. In einem Forum ist die Möglichkeit der Hilfestellung für Medikamente nur sehr schwer (bei vorhandener Diagnose) bzw. eigentlich in meinen Augen völlig unmöglich - dafür müsste man TA/Heilpraktiker sein und den Hund im richtigen Leben sehen.

Aus diesem Grunde wird dir hier kaum einer irgendetwas empfehlen bzw. ein Medikament nennen.

Die richtigen Tipps hast du schon bekommen: Tierarzt und Heilpraktiker, ansonsten wüsste ich als Anlaufadresse nur noch eine Apotheke und da ist die Frage, ob dir die nicht die gleichen Antworten geben wie hier schon passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rubinie,

vielleicht als Idee, aber ich bin auch kein Fachmann, mach' dich doch mal Richtung Baldrian schlau.

Ich kann nicht sagen, ob es bei deiner Hündin etwas bewirkt, aber meinem nervösen Hund hat es z. B. auf langen Autofahrten geholfen ruhig zu werden, ohne ihn mit Psychopharmarka volldrönen zu müssen.

Ich kann dir aber leider nichts zur Dosierung oder weitere Details nennen, da müsstest du mal googeln bzw. tatsächlich deine Homöopathin oder eine Fachkraft fragen.

Alles Gute euch Beiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, es ist ja einfacher am Computer zu sitzen und auf tolle Tips zu warten , als direkt zum Tierarzt zu gehen. Hätten wir Dir ein Medikament genannt hättest Du auch zum Tierarzt gemußt um es zu besorgen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich nicht verstehe - eher allgemein jetzt - ist die Annahme, dass etwas auf planzlicher Basis nicht genauso schädlich sein kann wie Chemisches...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe, Hündin total fixiert auf Herrchen

      Hallo ihr lieben,.. Langsam bin ich wirklich mit meinem Latein am Ende.. Mein Freund und ich haben seit ca. Einem halben Jahr eine ca. 2Jahre alte Hündin aus Polen.. Wir haben Sie über den Tierschutz bekommen. Das was wir über Ihre Vorgeschichte wissen, ist das Sie seit Geburt an eingesperrt war und nicht gut behandelt wurde.. Genauere Informationen gab es nicht. Sie war sehr sehr schreckhaft und ängstlich jeder Art von Bewegung, Geräuschen und Gegenständen in dem Händen sowie Menschen gegenüber

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erste Läufigkeit vorbei - Rüde will Hündin immer noch besteigen

      Hallo zusammen!   Folgendes Problem: unsere 9 Monate alte Hündin hat allem Anschein nach ihre erste Läufigkeit hinter sich (es sind seit ungefährem Beginn 7-8 Wochen vergangen). Da wir einen unkastrierten Rüden haben, ist dieser über diese Zeitspanne „im Urlaub“ bei unseren Eltern gewesen. Das kannte er bereits.  Alle anderen Rüden, die wir nun getroffen haben, reagieren nicht mehr stark auf die kleine Hündin. Nur unser unkastrierter Rüde dreht noch immer durch und möchte sie best

      in Hunderudel

    • Können Hündin in der Hitze zu Agressionen neigen?

      Hallo allerseits!   Ich habe eine Tosa Hündin, sie ist 20 Monate und mit ihren 52 Kilo noch ein Leichtgewicht gegenüber ihren Geschwistern. Allerdings für die meisten wirkt sie riesig. Sie ist seit 2 Wochen das 2. mal Heiß und in der ersten Hitze gab es keinerlei Probleme, darum haben wir gedacht es wäre für ihre Entwicklung gut mindestens noch ein zweites mal läufig zu werden, weil Tosas zu den Spätentwicklern gehören. In den letzten 2 Wochen ist uns allerdings aufgefallen,

      in Aggressionsverhalten

    • Hündin rastet aus und beißt, wenn andere Hunde vorbei gehen

      Meine 3 Jahre alte Schäferhund-Dackelmix - Hündin Babsi ist eigentlich ein sehr liebevolles und liebebedürftiges Wesen. Sie ist gebürtige Ungarin und wurde dort aus einem Heim für Streuner und Fundhunde aus nach Deutschland vermittelt, wo ich sie vor knapp zwei Jahren adoptiert habe. Sie hört gut, kann die wichtigsten Kommandos und ein paar Tricks, gibt sich immer Mühe alles richtig zu machen und zu gefallen. Sie ist ein Engel, bellt in der Wohnung nicht, beißt im Normalfall weder Hunde noch Men

      in Aggressionsverhalten

    • Düerfen läufige Hündinnen in eurem Verein / Hundeschule am Training teilnehmen ?

      Der Leiter unserer Agility Gruppe ist leider der Meinung, dass Rüden lernen müssten sich trotz Ablenkung durch eine läufige Hündin zu konzentrieren. Nun hab ich ein echtes Problem. Zur Zeit ist gerade R**** dran. Wenn sie durch ist müsste E*** soweit sein , danach B***. So geht es munter weiter und ich bin nur dabei hinter Richard und Rover herzudackeln , um sie irgendwie dazu zu motivieren doch mal über eine Hürde zu springen, anstatt ausschließlich das Mädchen ihrer Träume anzus

      in Spiele für Hunde & Hundesport


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.