Jump to content
Hundeforum Der Hund
xrina

Berufstätig, Welpen wie lange alleine lassen?

Empfohlene Beiträge

Dann bin ich ja froh das es noch Tierheime gibt die das anders sehen und berufstätigen Personen einen Hund geben *mitdemKopfschüttelnmuss*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund täglich gut ausgelastet wird, körperlich und geistig, macht er auch nichts zu Hause kaputt und wenn ist man in der Situation eh nicht dabei und hat kein Recht mehr auf Bestrafung seitens des Hundes. Seine Wut muss man dann eben runter schlucken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dann bin ich ja froh das es noch Tierheime gibt die das anders sehen und berufstätigen Personen einen Hund geben *mitdemKopfschüttelnmuss*
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=39200&goto=727626

Wir reden von Welpen, nicht von erwachsenen Hunden. Wobei es auch genug Tierheime gibt, die selbst einen erwachsenen Hund nicht in solche Verhältnisse vermitteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In dem Thread auf den ich mich beziehe wurde der Hund verallgemeinert.. nicht der Welpe

Es werden gott sei Dank immer weniger.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider werden es immer weniger. Mit Hundesitter sicher, ohne nein danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jedes Tierheim sollte über ein vermitteltes Tier froh sein. Einem Hund der halt auch mal länger alleine bleiben muss wird es 100000% besser gehen als weiterhin in einer kalten Gitterbox zu sitzen.

Finde es wichtiger das die familiären Verhältnisse, Wohnverhältnisse und Arbeitsverhältnisse stimmen. Sprich das der Hund genug Platz hat, genug Auslauf hat, nicht in einem Zwinger leben muss denn ansonsten könnte er auch weiterhin im TH bleiben, er Liebe, Pflege und regelmäßiges Futter sowie Spaziergänge bekommt und ob das entsprechende Kleingeld stimmt damit der Hund auch unterhalten werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nicht leider... man hat wohl eher eingesehen das es wenig Sinn macht einer Familie einen Hund zu vermitteln, wo Muddi zwar den ganzen zu Hause sitzt der Hund aber trotzdem nicht beschäftigt wird als jemand der acht Std. nicht zu Hause ist der Hund dafür danach volles Programm hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er das mal hätte. Ich sehe beide Situationen als für mich nicht nachvollziehbar. Mein Hund hat Betreuung während ich weg bin und das volle Programm hinterher. Das ist für MICH der richtige Weg. Neun Stunden und mehr ausser Haus, Einkaufen gehen, Haushalt machen, Kochen, Freunde treffen, Mal weggehen. Da wird es eng mit dem vollen Programm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Einstellung nicht meine...

ich habe zwei Hunde, gehe arbeiten, habe sogar noch andere Hobbies und meine Hunde werden vielfältig eingesetzt also auch gearbeitet.

Nur weil du das vielleicht nicht auf die Reihe bekommen würdest, solltest du nicht auf andere schließen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Wildwolf

Ein Schäferhündchen würde ich doch immer auf die Reihe kriegen, noch nebenbei.

Mein Hund ist mir mehr wert als wenige Stündchen am Tag. Ich gehe sechs Stunden pro Tag arbeiten. Da ich gut verdiene, kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...