Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Noch jemand mit Migräne hier? Wie geht ihr damit um?

Empfohlene Beiträge

Bei meiner Freundin haben die Wechseljahre genau das Gegenteil bewirkt :(

Bei meiner Mutter wurde es damals auch besser.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch im "M" -Club .

Mit Notarzt i.d. Nacht usw.

Richtig spannend wurds aber erst nach der Hirnblutung -Triptane,Aspirin usw (herkömmliche Schmerzmittel )VERBOTEN .

Inzwischen Neuralgin in hohen Dosen dann müde, Magenschmerzen,.......aber diese elenden Schmerzen sind erträglich .

lg BJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe bei der vorletzten Migräneattacke das erste Mal Triptane ausprobiert. Ich hatte original alle Nebenwirkungen, aber die Migräne ist geblieben :( Daher nehme ich jetzt wieder Thomapyrin intesiv..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat jemand von euch mit Beta-Blockern zur prophylaxe Erfolg?

Ich bekam keine wirksame Dosis hin, noch bevor das Zeug eventuell Anfälle hätte vermeiden können, fiel ich nach Belastungen einfach mal um. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Triptane wirken oder eben nicht nur nach einem Schlaganfall darf man sie nicht mehr einnehmen weiss mein ehemaliger Neurologe jetzt auch (er hat sie mir aber noch verschrieben ).

Mein neuer Neurologe ist aber super

:)

lg BJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ich habe bei der vorletzten Migräneattacke das erste Mal Triptane ausprobiert. Ich hatte original alle Nebenwirkungen, aber die Migräne ist geblieben :( Daher nehme ich jetzt wieder Thomapyrin intesiv..

Du wirst verschiedene ausprobieren müssen.

Sumatriptan (Imigran) wirkt bei mir, aber die Nebenwirkungen sind so übel, dass ich es auch lassen kann.

Almotriptan (Dolortriptan) bei mir nebenwirkunsgfrei, aber es wirkt nicht immer gegen den Schmerz.

Eletriptan (Relpax) wirkt bei mit nicht.

Frovatriptan (Allegro) habe ich noch nicht ausprobiert.

Naratriptan (Naramig) keine Wirkung und keine Nebenwirkung.

Rizatriptan (Maxalt) passt für mich am allerbesten. Nebenwirkungen nur als leichtes Kribbeln an Nase und Wangen und es wirkt zu 99 %.

Zolmitriptan (AscoTop) habe ich ebenfalls noch nie versucht.

Da ergeht es jedem anders, das richtige Produkt ist nicht immer leicht zu finden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne nur AscoTop und habe damit überhaupt keine Nebenwirkungen.

Beta Blocker habe ich auch eine zeitlang genommen. Die haben allerdings nichts gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Migräneanfällen trinke ich viel Wasser und lege mich, wenn möglich, etwas schlafen - oder gebe mir Reiki ;)

Wenn ich doch mal eine Schmerztablette brauche, trinke ich dazu einen Kaffee, weil Koffein die Wirkung der Tablette schneller eintreten lässt.

Ich hadere aber nicht mit einem solchen Migräneschub, weil mein Körper mir dadurch einfach das Zeichen gibt, mir jetzt eine bewusste Pause zu gönnen. Und mir zeigt, was ich noch zu bearbeiten habe.

Es gibt ganz spezielle Schwierigkeiten, meist sind es Probleme von uns Frauen, die Migräne auslösen können. Bei mir ist die Migräne gekoppelt an einen Bereich, den ich noch nicht eingelöst habe. Meine Migräne ist die Quittung für zu langes "Zumachen" und für die Entladung gestauter Spannung, den Konflikt zwischen Trieb und Denken auf sexueller Ebene. Aber das führt hier im öffentlichen Bereich wahrscheinlich eher zu weit.

Jedenfalls will uns die Migräne etwas zeigen, und meist hat dies mit dem Bereich der Sexualität zu tun. Wenn sich jemand dafür näher interessieren sollte, kann ich auf Anfrage per PN die komplette "Bedeutung" des Krankheitsbilds Migräne, auf der Basis der Theorie von Dahlke, dass uns jede Krankheit etwas sagen will, verschicken.

Liebe Grüße

Sahiba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Migräne ist Sexualität völlig egal. Die reagiert auf hormonelle Veränderungen und Stress, bzw. das plötzliche fehlen von Stress.

Hinlegen muss ich mich ohne Triptane allerdings ohne Ausnahme, stehen kann ich dann nämlich nicht mehr. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Meiner Migräne ist Sexualität völlig egal. Die reagiert auf hormonelle Veränderungen und Stress, bzw. das plötzliche fehlen von Stress.

Hinlegen muss ich mich ohne Triptane allerdings ohne Ausnahme, stehen kann ich dann nämlich nicht mehr.

Jap, das ist bei mir auch so.

Ist die Migräne im Anmarsch, habe ich keinerlei Alternativen.

Bestenfalls kann ich noch abfangen, indem ich eine AscoTop nehme.

Ansonsten bin ich innerhalb einiger Minuten nicht mehr zu gebrauchen und muss ins Bett (und möglichst in der Nähe einer Toilette).

Viel trinken war auch schon immer ein gut gemeinter Rat von Außenstehenden. Gekoppelt mit "Geh doch mal spazieren an der frischen Luft, wenn es wieder soweit ist."

Das geht bei mir in dem Moment einfach nicht. Und die Flüssigkeitszufuhr hat bei mir auch leider nichts mit der Migräne zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...