Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Erna

Agility Regeln und Leistungsklassen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Wisst ihr zufällig etwas über die einzelnen Stufen (A1 usw) und über das Punktesystem beim Agility? Habe das vor 2 Jahren für kurze Zeit gemacht, und würde gerne wieder anfangen. Allerdings wurde mir damals nur etwas über die Geräte und das Führen des Hundes erklärt, nicht über die Disqualifikationsregeln oder über die ´Aufstiegsmöglichkeiten´.

Was ist ein Viadukt und was ist VDH? Welche Vorraussetzungen braucht man für A2 und A3? Gibt es noch Steigerungen? Muss man in einem Verein sein, wenn man bei einem Turnier starten will?

Viele Grüße/Erna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Erna,

schau mal unter www.agility-service.de

Da findest Du das gültige Reglement mitsamt Aufstiegsmodalitäten usw.

Bei weiteren Fragen, immer her damit, bin selber auch Agility-Fan !!

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

" ... Seite kann nicht geöffnet werden.."

Meinst du die?

http://www.agility-service.de/

Das ist aber umfangreich.. wo gucke ich denn da zuerst? Finde nur Bilder und alte Termine, aber keine Erklärungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ja genau die meine ich. Schau mal unter 'aktuelles', da steht das nationale Regelwerk und auch das internationale (FCI). Da werden eigentlich alle Deine Fragen beantwortet. Wenn etwas unklar ist, frag einfach nochmal nach, eigentlich kenne ich mich ganz gut aus.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der IRJGV (Internationaler Rasse Jagd Gebrauchshunde Verband, bietet in seinen Ortsgruppen auch Agility an. Der Verband agiert NICHT unter dem VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen). Die Verbände mögen sich auch untereinander auch nicht wirklich, was aber aufgrund der unterschiedlichen Auffassungen von Zuchtreglements so ist, damit hat die Ausbildung meiner Meinung nach nix zu tun, weshalb ich auch mit einem VDH-Hund im IRJGV arbeite.

Hier gelten andere Regeln, es gibt zwar auch A1 und A2, man braucht für Turniere auch eine Begleithundeprüfung, aber es ist manches etwas lockerer.

A1-Prüfungen unterscheiden sich von A2-Prüfungen durch die Gesamtanzahl der Hindernisse und vor allem die Anzahl der Kontaktzonenhindernisse im Parcours. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich von A1 zu A2. Bevor man in einem Cup bei A1 starten kann, muss man 2 A1-Prüfungen mit sehr gut oder vorzüglich bestanden haben. Auch für A2 qualifiziert man sich über Prüfungen. Dann geht man in seiner Region auf Cups und sammelt Punkte für die Gesamtwertung. Hier steig ich aber mit Erklären aus, denn es ist kopmpliziert und ich bin kein Turniergänger.

Schau doch mal unter http://www.irjgv-idg.de/ , vielleicht ist eine Ortsgruppe in Deiner Nähe, die Agility anbietet.

Viel Spaß und viel Erfolg

Anja und Bärenkind

PS Heute waren 2 Polizisten auf unserem Platz, wie wir grad mit Agility-Training fertig waren. Ich musste ihnen ZEIGEN, daß Bärenkind tatsächlich durch den Reifen passt, sie wollten es nicht glauben... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
PS Heute waren 2 Polizisten auf unserem Platz, wie wir grad mit Agility-Training fertig waren. Ich musste ihnen ZEIGEN, daß Bärenkind tatsächlich durch den Reifen passt, sie wollten es nicht glauben... :)

:megagrins

Man glaubt gar nicht, welch grosse *Bären* dennoch durch den Reifen passen! :klatsch:

Als wir mit Agility angefangen haben, dachten auch alle, mein damals noch etwas rundlicher Boomer würde mitten in dem Teil stecken bleiben, und wir müssten ihn da raus schneiden! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... mir bleibt auch machmal das Herz stehen, wenn diese ganz großen massigen Hunde durch den Reifen springen. Ich hoffe immer, dass das Ding irgendwann mal aus der Palette der Hindernisse verschwindet. Ich halte es für viel zu verletzungsträchtig.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt? Also beim Reifen hatten wir noch nie Probleme. Wir hängen ihn aber auch nie so hoch wie gefordert... ;)

Entweder sie verweigern komplett, springen rechts oder links davon vorbei, oder sie sind sicher und gut trainiert und springen IMMER durch. Ich hab unseren komplett umwickelt, da bleibt auch kein Pfötchen im Rand stecken oder so. Sieht klasse aus, wenn Bär da durchfliegt...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... das glaube ich, dass es toll aussieht, wenn de Bär da durchsegelt. Ich habe auf Turnieren schon oft erlebt, dass sich z. B. Rüden ihren Schniepi verdammt wehgetan haben. Vor allem die schnellen Hunde, die dann durch das Tempo sehr flach springen, sind da gefährdet. Meine Hündin ist damals mit dem Vorderbein hängegebliebe, und hat sich dieses quasi 1x nach hinten weggeklappt. Ich habe auch schon gesehen, wie Hunde in den Ketten hängenbleiben.

Das Risiko läßt sich natürlich durch vernünfites Training minimieren. Unsere Hunde lernen durch allerhand 'Umbau', sich auf das Loch zu konzentrieren, egal, wie es drumherum aussieht. Denn kaum ein Gerät weist soviele verschiedene Varianten auf, wie der Reifen. Und so ist die Optik für den Hund auf vielen Turnieren komplett anders, asl bei dem Reifen 'zuhause'.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja. Hier zeigt es sich halt wieder einmal, ob nur der Focus aufs Turnier gerichtet wird, also entsprechend schnell-schnell alles erarbeitet sein muss, oder ob man Zeit für den Weg des Lernens hat.

Ich geh halt lieber noch mal wieder einen Schritt im Aufbau zurück, wenn ich merke, ein Team hat hier noch Schwierigkeiten, als daß man es ignoriert, denn so werden Hindernisse zu Angshindernissen, die dann unsicher gegangen werden und somit die Verletzungsgefahr erhöhen.

Ein guter, fehlerfreier, aber etwas langsamerer Lauf ist meiner Meinung nach immer einem schnellen und pfuschigen vorzuziehen. Aber da werden jetzt die Turnierläufer wieder auf mich einhacken... *duckundweg*.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.