Jump to content
Hundeforum Der Hund
mialour

"Richtiges" Fuß mit Blickkontakt

Empfohlene Beiträge

@wildwolf: du darfst die VPG3 Prüfung von Jim nicht überbewerten. Er lief sie nachdem er anderthalb Jahre nicht mehr in diesem Bereich gearbeitet wurde. Nach der VPG2 Prüfung stand kein Helfer mehr zur Verfügung, und so schwenkten wir auf Dogdance um. Für den Prüfungstermin fehlten noch Punkte, und so bot ich an die VPG3 zu laufen, damit meine Hündin "endlich" die BH absolvieren konnte. Was du hier siehst ist also "Rohware" ;-) Und keineswegs das, was wir eigentlich mal konnten.

Doch das mit dem vorweglaufen machen meine jungen Hunde alle - da ich aus gesundheitlichen Gründen sie in dieser Position hingezogen habe (Bestätigungen erfolgen dort, wo sie laufen). Jim KANN es eigentlich noch so, wie es sein sollte, aber ich lege darauf schlicht keinen Wert mehr, da die "Prüfungstage" als aktive Prüflinge für mich der Vergangenheit angehören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

86 Punkte hat er noch erhaschen dürfen - ich hätte da mehr gezogen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich übe das auch so, indem ich den Hund lobe wenn er neben mir herläuft in der richtigen Höhe für "Fuß" und mich der Hund ansieht, dann sage ich "Fuß" und gebe leckerli, klappt ganz gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ashegri: Das sind gute Aufbautipps für das "richtige" Fuß. Wir arbeiten mit Darko sehr ähnlich. Erst die Grundstellung mit Blickkontakt und dann der Schritt bzw. die Schritte nach und nach.

Soweit ich es weiß, ist bei uns in der BH Blickkontakt erwünscht, wenn auch nicht vorgeschrieben. In der PO steht freudiges Mitlaufen des Hundes auf Kniehöhe. Ich denke dass das auch vom Richter abhängt, wie er bewertet. Uns wurde z.B. gesagt, dass SGSV Richter durchaus auch in der Begleithundeprüfung Punkte für "Bedrängen" ziehen. Also wenn der Hund zu nahe vorsitzt oder den Hundehalter beim "Fuß" Gehen fast wegdrückt, weil er total dicht läuft. Manche Richter sehen sog. "Sternengucker" auch nicht gern und ziehen für zu unnatürliche Haltung Punkte. Gemeint sind wirklich die Extreme.

Außerdem ist mir beim Anschauen verschiedener Begleithundevideos aufgefallen, dass zum Teil in stehender Gruppe die Acht gelaufen wird. Bei uns ist es eine bewegliche Gruppe.

Wie sind da Eure Erfahrungen?

Darko´s Frauchen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bedrängen gibt Punktabzug. Freudiges Laufen ist wichtig, wobei dazu kein Blickkontakt nötig ist. Normalerweise ist die Gruppe in Bewegung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Gruppe soll sich bewegen - wie sehr liegt im Ermessen des Richters.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurze Frage..... wozu ist es gut, daß der Hund mich anguckt beim Fuß gehen? Da konnte mir noch keiner ne Antwort drauf geben.....selbst Menschen die es praktizieren.....

Ist es nicht einfach wichtig das der Hund sich auf den Menschen konzentriert? ....Ich hab noch nie gesehen das Hunde sich untereinander länger "anstarren"......is auch besser so......würden Hunde antworten wenn sie könnten.

Ich stell mir immer wieder die Frage warum man Hunden natürliches Beschwichtigungsverhalten aberzieht........

ebenso das vor-sizen....damit bringt man einem Hund unverschämtes Verhalten bei und man unterbindet Beschwichtigungsverhalten. Hunde würden sich nie genau vor einen anderen Hund stellen oder setzen- schon gar nicht beim Alpha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bam Bam beschwichtigt ganz bestimmt nicht. Der Hund soll auf mich achten. Denn wenn ich die Richtung wechsel, dann soll er ja mitghehen.

Ich nutze Fuß ganz ehrlich nie beim normalen Alltag. Ein schlampiges Fuß ist bei mir und das nehme ich gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe es anders. Fuss ist Fuss. Der Hund weiss was ich von ihm will. Uns hat es enorm die BH erleichtert, dass Felix die Grundkommandos auch im Alltag gewöhnt ist.

Achtet der Hund nur au einen wenn er Blickkontakt hat? Nö. Anscheinend nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kurze Frage..... wozu ist es gut, daß der Hund mich anguckt beim Fuß gehen? Da konnte mir noch keiner ne Antwort drauf geben.....selbst Menschen die es praktizieren.....

Ist es nicht einfach wichtig das der Hund sich auf den Menschen konzentriert? ....Ich hab noch nie gesehen das Hunde sich untereinander länger "anstarren"......is auch besser so......würden Hunde antworten wenn sie könnten.

Ich stell mir immer wieder die Frage warum man Hunden natürliches Beschwichtigungsverhalten aberzieht........

ebenso das vor-sizen....damit bringt man einem Hund unverschämtes Verhalten bei und man unterbindet Beschwichtigungsverhalten. Hunde würden sich nie genau vor einen anderen Hund stellen oder setzen- schon gar nicht beim Alpha
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=39767&goto=741148

Hunde würden wohl auch nie alleine eine Rolle machen oder sich sonst irgendwie beschäftigen.

Unterordnung ist eine Konditionierungssache und hat herzlich wenig mit Kommunikation unter Artgenossen zu tun.

Hier solltest du anfangen ganz klar zu trennen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Sie haben da ja ein richtiges Monster!"

      Hallo Allerseits! Ich weiß das ein Rat im Internet nicht ein professionelles Training mit einem Hundetrainer ersetzt, allerdings hatten wir erst kürzlich eine unschöne Erfahrung mit einer Trainerin (kräftig an der Leine ziehen sei die Lösung für alles, Anraten von Würgehalsband/Leine um den Hals des Hundes legen). Deshalb hat vielleicht jemand ein Paar Ratschläge für uns, bis wir einen passenden Trainer gefunden haben. Zuerst einmal zur Hündin selbst: Sandy ist ein Schäferhund-Mix. Sie wur

      in Aggressionsverhalten

    • Blickkontakt zu Hunden - man liest unterschiedliches darüber

      Geht es euch evtl. auch so? Was ist wirklich dran?   annimiert durch diesen Satz : Kürzlich hatte eine Studie ergeben, dass ähnlich wie bei Eltern und ihren Kindern auch bei Haltern und Hunden der Blickkontakt die gegenseitige Bindung stärkt. möchte ich gerne eure Meinung dazu mal hören wenn ihr Lust habt.   Man hört ja meist, schaut die Hunde nicht direkt an, die mögen das nicht, die fühlen sich dann provoziert oder angegriffen. Stimmt das wirklich so? Oder teile ich ge

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Richtiges Verhalten bei Unreinheit

      Hallo zusammen,  unsere Juna ist nun fast 6 Monate alt und weitestgehend stubenrein. Sie hält es nachts komplett aus und tagsüber eigentlich auch.  Wir gehen schon extra immer mit ihr nach dem Essen (mindestens!), dennoch kommt es noch relativ regelmäßig vor, dass sie in die Wohnung pinkelt - teilweise sogar unmittelbar nach dem Gassi gehen?!  Meine Frage ist, wie ich da richtig reagiere, da es ja heißt, dass man nicht schimpfen soll, da sie sonst Angst bekommen und sich ein heiml

      in Hundewelpen

    • Richtiges Verhalten beim Wandern in Gebieten mit Herdenschutzhunden HSH

      Bald beginnt die Wandersaison in den Bergen. Immer öfter werden Herden von Hrrdenschutzhunden bewacht, dazu gibt es Regeln, die man beachten sollte.   https://www.wandern.ch/de/wandern/sicher-unterwegs/herdenschutzhunde  

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Richtiges Korrigieren mit der Wasserpistole

      Für Alle, die endlich den richtigen Umgang und Einsatz der Wasserpistole bei der Hundehaltung erlernen wollen:   http://klartexthund.blogspot.de/   Lachen erwünscht     

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.