Jump to content
Hundeforum Der Hund
IGELINE

Was hat das zu bedeuten??? Hund pinkelt mich an!

Empfohlene Beiträge

Da für Hunde Urin nichts Böses ist, ist das auch kein Akt, um den Menschen zu erniedrigen. 

 

Manchmal steht man blöd (Versehen) oder riecht besonders, auch Parfüm oder Waschmittel. Hunde antworteten olfaktorische lesbar. 

Oder eben aus Unsicherheit, Übersprungshandlung, etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmmh... Mein Hund hat mal meinen besten Kumpel angepinkelt...

Er war etwa 8 Monate alt und mein Hund darf auch auf die Couch...

Er versuchte ihm ins Ohr zu schlecken und ging dann auf der Couch um ihm rum und hob sein Bein und pinkelte ihm im Rücken...

Heute lache ich darüber(mein Kumpel auch)..

Und das hatte nix mit Unsicherheit zu tun oder Übersprungshandlung..

Aus meiner Sicht heißt das "MEINS"...

Mein Kerli begrüsst ihn auch heute noch "überschwinglich"..Aber er pinkelt ihn nicht mehr an :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Überschwänglichkeit könnte eben doch auf Unsicherheit bzw. (pisitiven) Stress hindeuten.

 

"MEINS" sehe ich da persönlich nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Hoellenhunde:

Die Überschwänglichkeit könnte eben doch auf Unsicherheit bzw. (pisitiven) Stress hindeuten.

 

"MEINS" sehe ich da persönlich nicht. 

Unsicherheit war es nicht!!!

Eher positiver "Stress"..,und "Meins" :P:P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Hoellenhunde:

Die Überschwänglichkeit könnte eben doch auf Unsicherheit bzw. (pisitiven) Stress hindeuten.

 

"MEINS" sehe ich da persönlich nicht. 

 

Du kannst da auch nix "sehen"...

Du kennst meinen Hund ja nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal abgesehen vom submissivem Urinieren, halte ich ein Markieren (!)  von Menschen nicht für zufällig und auch absolut nicht wahllos.

Selbst im (positiven) Stress wird eben nicht jeder/alles angepinkelt....

 

Ich erinnere mich gern an ein Erlebnis: Es gab in einer Hundepension, deren Dienste ich eine Weile in Anspruch nehmen musste, eine bestimmte Angestellte (Praktikantin) die oft von den Hunden angepinkelt wurde.

Es passierte mit keiner anderen Angestellten und es war kein Zufall, dass dieses junge Mädchen sehr beliebt, aber unerfahren mit Hunden war.

 

Es waren, sofern ich das beurteilen kann (war ja nicht immer anwesend), Konkurrenzsituationen.

Sie streichelte ein paar Hunde und wurde markiert. Sie bereitete Essen zu, wurde markiert usw.

 

Bei keiner anderen Angestellten, auch wenn die zeitgleich anwesend waren, haben Hunde je ihr Bein gehoben.

 

 

Stress, Angst, undichte Blase bei überschwänglicher Freude, Angst... alles kein Thema.

Markieren ist was anderes und das passiert nicht zufällig und garantiert nicht jedem Menschen. Denn Hunde sind nicht dumm.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von Zufall hat doch niemand gesprochen? 

:35_thinking:

 

Es ging um den Auslöser dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich darf hoffentlich unabhängig von deinen Kommentaren Gedanken äußern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Hoellenhunde:

Von Zufall hat doch niemand gesprochen? 

:35_thinking:

 

Es ging um den Auslöser dafür.

 

Ist wohl von Hund zu Hund unterschiedlich...

Du hast doch schon einige Beispiele genannt...

Und das sind dann eben DEINE Erfahrungen...

:P

Andere Leute haben eben andere Erfahrungen,Empfindungen....

Andere Hunde eben:)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb acerino:

Ich darf hoffentlich unabhängig von deinen Kommentaren Gedanken äußern?

 

Freilich darfst du das, aber ich frage mich woher der Kontext mit dem Zufall kommt?

Das verstehe ich nicht: magst du es mir bitte erklären.

 

 

@julchenx

Komm, bitte. Es geht nicht um die Erfahrungen, die bezweifle ich nicht (eher die Schlüsse daraus). Sondern um den Zusammenhang, was den  "Zufall" angeht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe pinkelt ins Haus, Angst?

      Unsere 15 Wochen alte Pudelhündin ist eigentlich seit zwei Wochen stubenrein. Ich gehe seit einer Woche morgens wieder von acht bis zwölf ins Büro.    Um zehn Uhr geht meine Schwiegermutter ins Haus und lässt sie in den Garten zum Pippi machen. Leider gibt es dabei Probleme. Wenn sie reinkommt möchte unsere Hündin (Honey) nicht mit ihr raus sondern läuft unter den Tisch. Sie geht dann mit unserer Erwachsenen Hündin in der Garten und spielt mit ihr. Honey geht dann nach einer ganzen Zei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Neo pinkelt immer in sein Hundebett

      Hallo Zusammen,   Neo ist ein Männchen (16 Wochen)  und kommt aus einer Tötungsstation in Rumänien. Folgendes Problem:   Neo pinkelt (Überwiegend) in sein Hundebett. 🙄 Ab und zu winselt und wibbelt er, als ob er müsste.... zack... passiert nichts. Gerade wieder drinnen oder etwas später, pinkelt er in sein Hundebett🤪   Meine Frau und ich vermuten, er hat nie etwas anderes als sein Gefängnis in Rumänien gesehen und ist es gewohnt in sein Nest zu mac

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kopf in den Schoß und Purzelbaum, was hat das zu bedeuten?

      Hi,    Seit einigen Tagen wohnt Theo bei uns, ein 7 Monate alter Straßenhund aus Griechenland. Wenn ich auf dem Boden sitze kommt er und drückt seinen Kopf in meinen Schoß, wenn ich dann anfange ihn zu kraulen, drückt er noch fester und versucht dann seinen ganzen Körper auf meinen Schoß zu schmeißen, fast wie ein Purzelbaum und setzt sich dann mit seinem Po auf mich, dazu gesagt ist er für sein alter auch schon reltiv groß. Wir vermuten das ein Golden retriver oder ein Border Collie s

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden al

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pinkelt ins Bett

      Na einen wunderschönen guten Morgen,   Vor ner Std wurde ich wach und habe bemerkt, daß mein 7jähriger Chihuahua/Zwergspitz ins Bett gepinkelt hat (erstmalig nehm ich an, würde man ja sonst riechen).   Gleich vorweg, ich hab nicht geschimpft, sondern sehr erstaunt gefragt, was das ist. Er ging dann sichtlich beschämt von selbst ins Körbchen.   Ich werd versuchen morgen zum Tierarzt zu fahren - muß zwar arbeiten und habe kein Auto, aber irgendwie hoffe ich, daß ich d

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.