Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
LedZeppelin

Deutscher Schäferhund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

high_line.JPG

Hochzucht

Ursprungsland

Deutschland

Herkunft

Blickt man in der Literatur zurück (Strebel, Alb. Heim, Prof. Th. Studer oder H. Räber), und zwar vor die Gründung des deutschen Schäferhundevereins (SV) durch den Kgl. preuss. Rittmeister a. D. Max von Stephanitz und A. Meyer im Jahre 1899, stellt man fest, dass es bereits im Jahre 1891 in der Schweiz ein Standard für deutsche Schäferhunde gab. So weiss man, dass eine Urgrossmutter (Mores Plieningen) des Stammvaters dieser Hunderasse, Hektor von Linksrhein umbenannt auf Horand Grafrath, aus einer Kreuzung zwischen Wolf und Schäferhunden entstammte. Dies bestätigte dazumal Rittmeister Stephanitz dem Schweizer Schäferhunde Club Gründer Otto Rahm, Wohlen (AG). So wurden z.B. bereits 1883 einige Schäferhunde aus dem deutschen Leonberg in Zürich ausgestellt, die unübersehbaren Wolfsausdruck gehabt hatten. Zwischen 1870 und 1900 wurden immer wieder Einkreuzungen zwischen Wölfen und Schäferhunden registriert. In Schwaben hiess es nämlich, Wolfsblut soll vor Staupe schützen, was natürlich nicht stimmte.

Im Laufe des 20 Jahrhunderts überlebte diese Rasse zwei Weltkriege, was jedesmal mit einem grossen Verlust des Zuchtpotentials verbunden war, wurden diese Hunde doch vielseitig in vielen Bereichen der deutschen Wehrmacht eingesetzt. Sogar Hitler besass eine Schäferhündin mit dem Namen Blondie. So war es auch ein US Offizier der nach dem Krieg einen deutschen Schäferhund nach Hollywood brachte, worauf die Rin-Tin-Tin Filme entstanden, welche dem deutschen Schäferhund grosse weltweite Bekanntheit und Popularität verliehen.

Ausser den schnellsten Windhunden, gibt es heute keine Hunderasse die derartig hohe Preise für Auslesehunde bei Liebhabern erzielt. So soll in den 80er Jahren der Ausleserüde Uran vom Wildsteiger Land für eine halbe Million deutsche Mark in den nahen Osten verkauft worden sein. Dass sich kommerziell orientierte Zielsetzungen auf Schönheitszucht nicht sonderlich positiv auf die Gebrauchseigenschaften und Anatomie des deutschen Schäferhundes auswirkten, steht auf einem andern Blatt Papier.

Wesen

Der Deutsche Schäferhund muß vom Wesensbild her ausgeglichen, nervenfest, selbstsicher, absolut unbefangen und ( außerhalb einer Reizlage) gutartig sein, dazu aufmerksam und führig. Er muß Mut, Kampftrieb und Härte besitzen, um als Begleit-, Wach-, Schutz-, Dienst-, und Hütehund geeignet zu sein.

Farben

Schwarz mit rotbraunen, braunen, gelben bis hellgrauen Abzeichen, Schwarz einfarbig, grau mit dunklerer Wolkung, schwarzem Sattel und Maske. Unauffällige, kleine weisse Brustabzeichen sowie helle Innenseiten sind zugelassen, aber nicht erwünscht. Die Nasenkuppe muss bei allen Farbschlägen schwarz sein. Fehlende Maske, helle bis stechende Augenfarbe sowie helle bis weissliche Abzeichen an Brust und Innenseiten, helle Krallen und rote Rutenspitze sind als Pigmentschwäche zu bewerten. Die Unterwolle zeigt einen leichten Grauton. Die Farbe weiss ist nicht zugelassen.

Grösse / Gewicht: Rüden; Widerristhöhe zwischen 60 cm bis 65 cm, Gewicht von 30 kg bis 40 kg, Hündinnen; Widerristhöhe zwischen 55 cm bis 60 cm, Gewicht von 22 kg bis 32 kg.

Bekannte Gesundheitsprobleme

Hüftgelenksdysplasie (HD), Ellbogendysplasie (ED), Chronisch degenerative Radikulo-Myelopathie, Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI), Epilepsie, Analfurunkulose, Hämophilie A

ARONNETFusion.jpg

Aron vom Quinkensteiner Land

Leistungszucht

ddr.JPG

Ostdeutsche Linie (DDR)

american_show.JPG

Amerikanische Showlinie

coated.JPG

Altdeutscher Schäferhund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich muss ja mal blöd fragen:

Aber der Hund aus der DDR-Linie hat ja auch einen sog. "Froschrücken". :( Ich dachte die hätten immer viel geradere Rücken, vor allem aus der Leistungszucht. Der Rücken ist zwar nicht ganz so krumm, wie beim Westdeutschen, aber trotzdem.

Einen wirklichen Unterschied (außer vielleicht in der Farbe) sehe ich nicht wirklich. Natürlich sieht das durch die Beinstellung immer etwas anders aus, aber nicht sooo doll. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Leistungshunde mit geradem Rücken und auch mit "Froschrücken".. aber nie so stark wie bei Hochzuchthunden.

Brixi_3.jpg

Brixi vom Weinland Baden

"Nicht schön genug für die Hochzucht ? Nicht gut genug für die Leistungszucht ?"

hier mal etwas zu den ostblütigen Hunden

Hmja..

und eine interessante Seite zum Körperbau von Dsh's:

hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.