Jump to content
Hundeforum Der Hund
grosserhund

DNA-Test für Hunde

Empfohlene Beiträge

Es gibt einen DNA Test für Hunde, für vergleichsweise kleines Geld (80 Eur). Also, wer ist neugierig?

Was steckt in meinem Hund?

Die Datenbank umfasst bisher 63 Rassen, ich kann also nicht beurteilen, inwieweit auch Auslandshunde damit zuverlässig identifiziert werden können....

Eine Bekannte hat ihren Mix testen lassen, lief alles korrekt ab.

LG

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde mich schon interessieren, mal schauen, vielleicht irgendwann mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fehlt da eine Liste, welche Rassen in der Datenbank erfaßt sind.

Ich geh mal davon aus, das Bardinos noch nicht in der Datenbank sind. Da werden wir noch ein wenig warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.hundedna.de/hunderassen/index.htm

Hier die Liste, Bardino ist noch nicht erfasst, spiele auch schon mit dem Gedanken, mal so einen Test machen zu lassen, allerdings finde ich ihn auch relativ ungenau bis hin zu unseriös, denn die DNA verschiedener Rassen ist doch sehr "nah beieinander", und die Fehlerquote läßt sich nunmal aufgrund mangelnder Nachvollziehbarkeit nicht ermitteln....

:???

Aber die Neugierde wird vermutlich irgendwann über den Verstand siegen :Oo und ich werde die 80 Euronen mehr oder weniger sinnlos investieren... :redface:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat das inzwischen schon mal einer ausprobiert?

Neugierige Grüsse

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde es bei Leila Ende Dezember machen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja interessant, davon höre ich das erste Mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aslo ich glaub, wir machen es trotz anfänglicher Neugier doch nicht, denn einer unserer Kandidaten ist definitiv Schäferhund (welcher genau, sei mal dahingestellt..) - Bardino - Mix; vermutlich mit Galgo drin wegen der Größe und relativen Schmächtigkeit (naja, geht so).

Ich hab mal wegen Bardino und Galgo bei denen angefragt und folgende Antwort bekommen:

Welche Rassen alternativ zugeordent werden,

kann man im voraus nicht sagen. In der Analyse werden automatisch die

genetisch ähnlichsten Rassen zugeordnet. Erfahrungsgemäß ist das beim Galgo

der Greyhound, da diese Rassen ja sehr eng verwandt sind. Beim Bardino

können wir dies leider nicht sagen.

Allerdings würde mich schon interessieren, was dann "für den Bardino" rauskommen würde, aber dafür dann 80 Euronen, ich weiß nicht. :???

Oder hat hier eventuell schon mal einer einen Bardino-Mix bei denen testen lassen? :)

Ist wohl eher unwahrscheinlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

darüber gabb es einen ganz tollen Atikel ind der Zeitschrift :Dogstoday

Da haben sie geschrieben das RRassen die stark im Hund entahlten sind richtig erfasst werden aber es in kleineren Bereichen sehr leicht zu Fehlaussagen kommt....

ich schau mal ob ich den Artikel im I-net finden kann.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.