Jump to content
Hundeforum Der Hund
grosserhund

DNA-Test für Hunde

Empfohlene Beiträge

Heute ist nun das Abstammungszertifikat meiner Lena gekommen:

Kategorie 3 20 % - 36 % stimmt Lena´s DNA mit der Rasse: West Highland White Terrier

und

Kategorie 4 10 % - 19 % mit den Rassen: Airedale Terrier, Akita, Bernhardiner, Deutsch Kurzhaar und Mastiff

ab...........

hmm....nix von Kavalier-King-Charles-Mix mit Pudel wie mir gesagt wurde......

ich finde alles äußerst interessant und ist schon ´ne tolle Sache so eine DNA-Analyse, ändert aber auch nix an der Sache, daß ich meine Lena niemals hergeben würde :D

post-9307-1406415340,1_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

habt ihr schon einmal etwas von dem Angebot auf Tier-DNA.de gehört?

Die Liste der Rassen ist zwar geringer, dafür wohl aber genauer bzw. bekommt man auch gleich ein DNA-Profil seines Hundes zur besseren Identifikation bzw. man kann wohl mit dem Profil auch weitere Tests zur Vaterschaft etc. machen...

kann einer von euch etwas dazu sagen?

mfg, simmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Angebot unterscheidet sich ja inhaltlich nicht von anderen, z.b. www.canix-dna.com.

Mit 119 Euro kostet es immerhin 40 Euro mehr, bei gleichzeitig viel kleinerer Rasseliste, mit deren DNA die Probe des eigenen Mischlings verglichen wird.

Der Ablauf bei der Probennahme (also Speichelprobe mit Abtupfer, Versand an den Anbieter, anschliessende Auswertung in einem Genetik-Labor und Zusendung der Ergebnisse mit Angabe der wahrscheinlichkeit) ist ja ansonsten identisch.

Wieso der Test genauer sein soll ist mir nicht klar. Die deutlich kleinere Rassenliste spricht auf den ersten Blick dagegen, oder?

Angeblich vergleichen die mehr "Marker" als die anderen. Meines Wissens ist aber die Anzahl der untersuchten Marker nicht die einzige entscheidende Grösse. Entscheidend ist vielmehr, welche Marker verglichen werden, da es Marker gibt, die mehr Informationen tragen als andere.

Ich hoffe, das hilft ein wenig.

Gruss, happycamper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde zu gerne mal erleben, dass jemand einen Mischling dort auswerten lässt, dessen Eltern und Großeltern dem Halter genau bekannt sind.

(Klar, das ist rausgeschmissenes Geld ;) ).

Aber ich sähe gern, ob die Ergebnisse den Tatsachen entsprechen.

Es treibt mich zwar die Neugier um, wer bei meinem Hund außer Cocker-Mama noch mitgemischt hat, aber die werde ich wohl erst nach unvorhergesehenem Geldsegen befriedigen können.

:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch absolut froh darüber, dass ich für unseren Fiete den DNA-Test (CanisMix) hab machen lassen.

Hab mich nach dem Ergebnis sehr über den Rassenmix gefreut, denn mir gefallen die Rassen alle sehr gut - und das Endergebnis kann sich ja sehen lassen. :klatsch:

In ihm sind ja Schnauzer, Dogge, Molosser (Kategorie 3) sowie Dalmatiner und Shih-Tzu (Kategorie 4) vereint.

Da er oft der absolute Grobmotoriker ist und ich oft das Gefühl habe, dass er seine Gliedmaßen schlecht "sortieren" kann, wenn er z.B. aus einem schiefen Winkel auf nen Baumstamm springen will, weiß ich heute (nach dem DNA-Test), dass in diesem Punkt halt die Doggengene durchschlagen. Die sind als Jungspunde ja auch hauptsächlich damit beschäftigt zu gucken, dass sie, ohne zu stolpern, von A nach B kommen. :D

Natürlich ist es kein absolutes "Must have", aber es ist doch trotzdem schön, wenn man weiß, wo der Ursprung des Hundes mal lag. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich würde zu gerne mal erleben, dass jemand einen Mischling dort auswerten lässt, dessen Eltern und Großeltern dem Halter genau bekannt sind.

(Klar, das ist rausgeschmissenes Geld ;) ).

Aber ich sähe gern, ob die Ergebnisse den Tatsachen entsprechen.

Es treibt mich zwar die Neugier um, wer bei meinem Hund außer Cocker-Mama noch mitgemischt hat, aber die werde ich wohl erst nach unvorhergesehenem Geldsegen befriedigen können.

:Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=39972&goto=997312

Ich bin heute über eine Seite gestossen, die darüber berichtet, wie jemand diesen DNA Test mal auf die Probe gestellt hat, indem er die DNA eines reinrassigen Pyrenäenberghundes zur Probe eingereicht hat.

Das Ergebnis: Die DNA wurde eindeutig der Rasse Pyrenäenberghund zugeordnet.

Ein Punkt für den DNA-Test, oder?

Hier der Link zum Artikel (auf Englisch): http://www.dogbreedinfo.com/articles/dnacaninebreedidentifcation.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kämpfe gerade mit mir zwei Tests zu bestellen. Nicht das ich es sooooo dringend wissen muss aber es macht schon neugierig. Hat schonmal jemand mit nem Reinrassigen den Test gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kämpfe gerade mit mir zwei Tests zu bestellen. Nicht das ich es sooooo dringend wissen muss aber es macht schon neugierig. Hat schonmal jemand mit nem Reinrassigen den Test gemacht?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=39972&goto=1023861

Hallo, siehe meinen Beitrag, den ich auch weiter oben "gepostet" habe

Ich bin heute über eine Seite gestossen, die darüber berichtet, wie jemand den DNA Test, den auch Canix-DNA anbietet, mal auf die Probe gestellt hat, indem er die DNA eines reinrassigen Pyrenäenberghundes zur Probe eingereicht hat.

Das Ergebnis: Die DNA wurde eindeutig der Rasse Pyrenäenberghund zugeordnet.

Ein Punkt für den DNA-Test, oder?

Hier der Link zum Artikel (auf Englisch): http://www.dogbreedinfo.com/articles/dnacaninebreedidentifcation.htm

Die weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass ihr Test nicht für die Bestätigung der Reinrassigkeit entwickelt wurde, sonder für das Erkennen von verschiedenen Rassen in Mischlingen. Scheinbar sind das verschiedene Testverfahren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar habe ja auch Mischlinge nur weiss ich nicht ob ich so viel Geld ausgeben soll und die schreiben mit Kat. 4 Pudel oder so und mehr nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe den Test auch gemacht.Nach 14 Tagen war das Ergebnis da.

Kira,die wir als Husky-Mix vom Tierschutz haben,hat "nur" Kategorie 1.

Sie ist laut Testergebnis mit großer Wahrscheinlichkeit ein reinrassiger Siberian Husky.

Ich hatte immer noch auf Border-Husky oder Schäfer-Husky getippt,aber jetzt ist mir natürlich einiges klarer geworden... :D

Ich würde sagen,die Investition hat sich gelohnt.

LG;Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...